Testbericht: Fritzbox 7170 mit Kabel Deutschland Teil 1

FritzBox 7170Wie schon angekündigt, hat mir AVM freundlicherweise eine Fritz!Box 7170 für 3 Monate zum Testen überlassen. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, die Fritzbox an meinem Kabel Deutschland Anschluss zu testen. Ich werden den Test auf mehrer Beiträge aufspalten, am Ende eines jeden Beitrags findet ihr Links zu allen Beiträgen aus der Reihe.

Lieferumfang der Fritzbox 7170

Was ist überhaupt eine FRITZ!Box

Die FRITZ!Box kam zunächst 2004 als DSL Router auf den Markt und wurde kurze Zeit später durch Modelle mit WLAN und Voip Funktionalität erweitert. Dank des günstigen Preises und der Fülle an Funktionen haben sich die FRITZ!Boxen eine riesige Fan Gemeinde erschlossen. Es gibt sogar alternative Firmwareversionen, die von Communitys entwickelt werden und die original Version um weitere Funktionen erweitern. AVM selbst entwickelt die Firmwareversionen seiner Boxen stetig weiter und baut regelmäßig neue Features ein. Das wünscht man sich auch mal von anderen Herstellern, wie z.B. Freecom … .

Features der FRITZ!Box DSL/WLAN 7170

  • DSL Router mit integriertem DSL Modem und Telefonanlage
  • VOIP, ISDN und analoge Telefonie
  • WLAN
  • USB Anschluss für Drucker und externe Festplatten
  • integrierte Firewall
  • Konfiguration über Webbrowser

Anschlüsse

  • 3 analoge Endgeräte (Telefon, Fax, Anrufbeantworter)
  • 1 S0 Bus für ISDN Telefone oder ISDN Telefonanlage
  • Anschluß der Box an DSL/ISDN oder DSL/analoger Telefonanschluss
  • 4 Ethernet Ports (10/100 Base-T), Computer, Xbox, Playstation etc.
  • WLAN nach 802.11b (11 MBit/s), 802.11g (54 MBit/s) und 802.11g++ (125 MBit/s)
  • WLAN Verschlüsselung WPA, WPA2, WEP-64 und WEP-128
  • Schalter für WLAN

Lieferumfang

  • FRITZ!Box
  • 4,25m DSL/Festnetz Anschlusskabel
  • 1,5m Lan Kabel
  • RJ45 TAE Adapter zum Anschluss ans analoge Festnetz
  • 2-RJ12/TAE Adapter zum Anschluss analoger Endgeräte

Ich werden den Test wie schon weiter oben geschrieben in mehrere Teile splitten. Teil 1 ist dieser hier und befasst such grundlegend mit der FRITZ!Box. In Teil 2 werden ich dann berichten, wie man sie optimalerweise an einem Kabel Deutschland Anschluss betreibt. Ich habe selbst das Paket Comfort und werde sowohl den Internetzugangs als auch analoge Telefonie darüber testen. Teil 3 wird sich mit dem Anschluß externer USB Geräte beschäftigen, Teil 4 mit VOIP. Da ich noch diverse ISDN Geräte habe, werde ich auch versuchen, diese an der FRITZ!Box mit Kabel Deutschland zu nutzen.

AVM FRITZ!Box 7270 Wlan Router (ADSL, 300 Mbit/s, DECT-Basis, Media Server)

Price: EUR 162,90

4.2 von 5 Sternen (585 customer reviews)

57 used & new available from EUR 69,90

Dies ist Teil 1 von 3 einer Beitragsserie über die Fritz!Box und Kabel Deutschland. Die anderen Teile:

Über Sebastian (176 Artikel)
Sebastian Vogt ist Gründer und Chefredakteur des Kabel Blogs. In seiner Freizeit versuchte er bis Mitte 2014 möglichst viele technische Geräte mit einem hohen WAF zu finden, damit diese auch von seiner besseren Hälfte genutzt werden konnten, was nicht immer einfach ist. Mitte 2014 hat er seine Wohnung aufgelöst und bereist als Digitaler Nomade die Welt und schreibt von unterwegs. Damit hat sich auch seine TV- und Internetnutzung geändert. Weg vom linearen Fernsehen und dem Kabelinternet hin zu WiFi, LTE und Streaming.Sebastian ist Experte für Streaming, mobiles Internet und Hardware.

36 Kommentare zu Testbericht: Fritzbox 7170 mit Kabel Deutschland Teil 1

  1. Hallo Sebastian,
    eventuell könnten wir uns da zusammen “raufen”. Ich bin schon seit längerem Besitzer einer FritzBox 7170 mit der ich über DSL in das Internet gekommen bin. Seit gestern habe ich nun auch ein Kabelmodem (KabelDeutschland) und es gestern innerhalb ca. 4h nicht geschafft die Fritzbox zusammen mit dem Kabelmodem zu laufen zu bringen.

    Das sagt aber nich nichts über die Fritzbox aus ich vermute das evt. immer noch eine falsche Konfiguration vor liegt. Wenn man aber nach den Tips & Tricks die in verschiedenen Foren (auch AVM) veröffentlicht sind vorgeht hilft das leider noch nichts. Irgendwo ist da noch ein Grundlegendes Problem.

    Eine Frage die sich mir stellt ist meine Serien Nummer (der FritzBox) korrekt, leider gibt es keine eindeutige Liste die mir darüber eine vernünftige Aussage geben kann. AVM veröffentlicht in einer FAQ leider nur einen Serien Nummer Bereich den man aber leicht falsch interpretieren kann.

    mehr heute abend

    Juergen

  2. Hallo Jürgen,

    ich hoffe ich komme heute oder morgen dazu, die FritzBox in Betrieb zu nehmen. Dann kann ich mehr schreiben. Deine Frage nach der Seriennummer kann ich noch nicht so ganz nachvollziehen, wie meinst du das?

    viele Grüße, bis später
    Sebastian

  3. Also ich habe auch die Fritzbox 7170. Die Einrichtung dauerte gerade mal 20 Minuten für alles. Mit meiner vorhergehenden Fritzbox Fon Ata hat es sehr viel länger gedauert. Folgende Geräte und Dienste laufen über die 7170:

    – drei Sip Nummern von freenet auf drei Nebenstellen aufgeteilt
    – 26 Mbit/s Leitung von Kabel Deutschland
    – ein analoges Telefon Sinus 300
    – ein ISDN Telefon DeTeWe
    – ein analoges Fax
    – meine Wii über WLAN
    – mein MDA Touch Handy mit WLAN

    Auf alle Fälle müßt Ihr die Expertenansicht aktivieren ohne dem geht gar nichts….

    Ich bin sehr zufrieden und es war die schnellste Einrichtung die ich bisher mit AVM erlebt habe. Das ganze läüft seit 4 Wochen sehr stabil,

  4. Hallo Jan & Sebastian,
    meine FritzBox 7170 hat sich nun “überreden” lassen mit dem Kabelmodem zusammen zuarbeiten. Das Problem war – wie so oft – sehr trival. Ich hatte im FritzBox Menu “Erweiterte Einstellungen/Internet” unter MAC Adresse (ganz unten) die MAC Adresse des Kabelmodems und nicht der Fritzbox eingetragen!. Das war das Problem. Nachdem ich nun die MAC Adresse der Fritzbox dort eingetragen habe, ging alles blitzschnell, das wars.

    MAC Addresse der FritzBox bekomment man mit dem Befehl “arp -a” in einer DOS Box

    Übrigens ist mir das erst aufgefallen nachdem ich auf die allerneuste SW von AVM umgestiegen bin, in der alten Version stand nämlich nur MAC Adresse (aber welche fragte ich mich), in der neuen Version der SW steht ganz klar “MAC
    Adresse der Fritzbox”.

    Viele Grüsse

    Jürgen

  5. Hallo Sebastian,
    Hallo auch an allen Anderen,

    zunächst einmal meinen Glückwunsch an Sebastian dafür, dass Dein Artikel auf Interesse bei “Freundin” gestoßen ist. So etwas gelingt nicht jedem Blogger ;-)

    Ich selbst verfüge zwar nicht über einen Kabel-Anschluss, jedoch habe ich einen solchen bereits schon bei Anderen eingerichtet. Darüber hinaus verfolge ich dieses Thema recht aktiv. Wichtigste Anlaufstelle ist das IP-Phone-Forum unter http://www.ip-phone-forum.de.

    Bislang habe ich einen KD-Zugang mit der von KD gelieferten Standardhardware eingerichtet. Das sind im Wesentlichen ein Kabelmodem und ein D-Link-WLAN-Router. Funktioniert prima!

    Nichts desto trotz ist der Einsatz einer AVM-Fritz!Box am Kabelanschluss hochinteressant, da man damit die Möglichkeit hat, per VoIP noch günstiger als bei KD zu telefonieren! So habe ich in Kürze vor, den D-Link-Router bei einem Bekannten durch eine Fritz!Box 7050 zu ersetzen. Die 7050 ist bereits kabeltauglich, genau wie die 7170 auch.

    Dennoch interessiert mich die Alltagstauglichkeit der Fritz!Boxen am KD-Anschluss.

    Im IP-Phone-Forum gibt es bezgl. der Einrichtung sogar ein recht gutes Wiki:

    – Einrichtung einer Fritz!Box Fon direkt an einem Kabelmodem:
    http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:fbf:kabel?s=kabelmodem

    Ich würde gerne in einem Erfahrungsbericht folgende Dinge lesen wollen:

    1.) Fuktioniert die FBF am KD-Anschluß?
    – Worauf ist bei der Installation zu achten?
    – Welche Besonderheiten bzw. Fallstricke gibt es?
    – Wie schnell und vor allem: wie stabil ist die Verbindung?
    – Gibt es “Aussetzer”?
    – Ist der Upload okay?

    2.) Funktioniert das Ganze auch im WDS-Modus mit 2 Boxen?
    – Kann der 2te Teilnehmer auch VoIP nutzen? z.B. per Sipgate?

    3.) Funktioniert VoIP? Also “echtes” SIP?

    4.) Wie schnell ist der Zugang wirklich?

    Bin auf jede Menge Infos gespannt und freue mich daher auf viel Lesestoff!

    Grüsse,
    Steffen

  6. Ihr setzt mich alle ganz schön unter Druck ;-). Ich kämpfe grade mit einer Grippe und komme nicht wirklich dazu, die Fritzbox weiter zu testen. 1-2 Tage Geduld braucht ihr noch, bis ich wieder fit bin.
    Das einzige, was ich erst einmal mangels einer zweiten Box nicht testen kann, ist WDS.

  7. Oha,

    so war das nicht gemeint. Hier wird niemand unter “Druck” gesetzt.
    Ich bin selbst berufstätig, als IT-Consultant, und auch ich habe derzeit ebenfalls mit der Grippewelle zu kämpfen.

    Daher: Langsam! Schritt für Schritt!

    Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass ich mich bereits jetzt schon auf eine interessante Diskussion freue.

    In diesem Sinne:
    GUTE BESSERUNG!!!

  8. Ich hatte es auch eher scherzhaft gemeint, das nächste mal mach ich meinen Smiley größer ;-)
    Danke und ebenso gute Besserung, falls du “direkt” betroffen bist.

  9. Hallo,

    ich nutze seit Dezember 2007 erst eine 7050, und seit kurzem eine 7170 beim Internet und Telefon über 6000er DSL Unitymedia 2play Kabelanschluss (Hessen). Die Konfiguration ist sehr einfach und geht sehr schnell:
    (Expertenmodus aktivieren)
    1. “Internetzugang über LAN1″
    2. “Internetverbindung selbst aufbauen”
    3. “Zugangsdaten nicht benötigt”
    4. “IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen”
    5. FritzBox muss über den LAN-Port 1 mit dem Motorola Modem verbunden sein
    6. Neustart vom Modem
    Beim 7170 konnte ich nicht das Y-Kabel für das Internet verwenden, dort musste ich auch per separatem Kabel über LAN1 gehen.

    Internet läuft ohne Probleme, es ist stabil und schnell.

    Bezüglich Telefon habe ich mir beide Male das RJ45-RJ45 Kabel (7170: Y-Kabel) an einer Seite auf RJ11 umgebaut, so dass ich es direkt in das Modem stecken konnte. Das ging, weil ich mir eine Crimp-Zange besorgen konnte. Ich habe das gemacht, weil die Fritzbox beim Kabelanschluss im Keller liegt. Die Telefonkabel der 3 analogen Telefone habe ich auch mit RJ11 versehen und direkt in die Fritzbox gesteckt. Ist also nun eine saubere Sache.
    Bezüglich Telefon habe ich leider bei ca. jedem 5. Telefonat ein Echo / Hall in der Leitung. Dies war aber schon vor der fritzbox der Fall und liegt wohl an der Technik von Unitymedia.

    Die 7170 musste ich mir besorgen, weil die 7050 ja manchmal ein starkes Rauschen bei analogen Telefonen aufweist, was bei mir leider der Fall war. Mit der 7170 ist das Rauschen nun minimal bzw. kaum merkbar und somit hinnehmbar.

    Die 7170 kann ich auch empfehlen, weil sie ein weit besseres WLAN Signal bietet. Aber man kann auch bei der 7050 eine andere Antenne anbauen. Mit 9dBi Antenne hatte ich doppelt so gute Signalstärke am Rechner (aber die 7170 bietet auch ohne Umbau ähnliche Signalstärke).
    Abgesehen vom Rauschen beim analogen Telefon, der WLAN Signalstärke und der etwas besseren Ausstattung der 7170 (3 LAN Anschlüsse, USB Drucker, etc.) hätte auch die 7050 gereicht.

    Grüße,
    Matthias

  10. Zu Matthias Beitrag: Genauso habe ich mir dass gedacht, als ich heute meine FB7270 an mein neues Kabelmodem (Provider Kabel Deutschland, Modem Thomson 540) angeschlossen habe … funktioniert auch im Prinzip, aber:

    Der DHCP Server des Kabelmodems weist der Fritz Box eine öffentliche IP zu. Das heisst, jeder der mag, kann auf meine Fritz Box aus dem Internet zugreifen… finde ich nicht so toll… und was besonders schoen ist: intern kann man auf die Fritz Box gar nicht mehr zugreifen (nicht einmal über deren feste interne IP)
    Ich werd also besser DHCP wieder ausschalten und die Box manuell konfigurieren.

  11. Hallo Michael,

    ehrlich gesagt war ich nur froh, dass es funktioniert, denn ich kenne mich bezüglich Netzwerk etc. eigentlich nicht aus. Das mit dem DHCP habe ich vom mitgelieferten Netgear Router übernommen. Es ist also der Standard von Unitymedia.
    Ist es wirklich so, dass jetzt jeder von extern zugreifen kann? Und wie geht das, damit ich es mal testen kann? Schützt nicht die Firewall der Fritzbox davor? Und da gibt es doch irgendwo auch Einstellungen bzgl. Zugriff von außen (bin jetzt gerade bei der Arbeit), regeln die das nicht?
    Intern komme ich über “fritz.box” sehr wohl auf die Fritzbox drauf. Oder was hast du gemeint?

    Grüße,
    Matthias

  12. Hallo

    Ich habe auch KB und die FritzBox7170.
    Hab auch Internetzugang über die FB aber nur noch 3500 kbit/s bei einer 20mbit leitung.

    Wann geht es hier den weiter?

    Gruß Jens

  13. Hier gehts diese Woche weiter. Habe mich einige Wochen mit “kranksein” beschäftigt und da blieb leider eine Menge Arbeit liegen. Nochmal sorry an alle und danke fürs Warten! In den nächsten Tagen gehts weiter!

  14. Grummel, ein paar Tage brauch ich noch :(

  15. Hallo Sebastian, versuche seit einigen Tagen die Fritzbox 7170 mit aktueller Software und den von dir beschriebenen Einstellung zum Laufen zu bringen. Es funktioniert auch, aber wenn ich nach einigen Stunden oder über Nacht den Rechner wieder hochfahre, kommt die Meldung “ein Netzwerkkabel ist nicht angeschlossen”. Erst nach dem Reseten der Fritzbox habe ich wieder eine Internetverbindung.

    Den Rechner schalte ich nachts über eine Steckerleiste stromlos, die Fritzbox hat Strom. Es ist keine Trennung zu einer bestimmten Uhrzeit eingestellt. Bin daher ziemlich ratlos.

    Kennst du das Prob.?

    Gruß Michael

  16. Hallo Michael2 ;-)

    was funktioniert denn genau nicht? Du schreibst nach dem resetten hast du wieder eine Internetverbindung. Das heißt, du kommst nach einer bestimmten Zeit nicht mehr ins Internet?

  17. Hallo Sebastian,

    ich starte den Rechner, muß die Box aber resetten und habe dann beliebig lange eine Internetverbindung, solange der PC an ist.

    Nach dem Herunterfahren des Rechners schalte ich diesen immer stromlos, die Box bleibt am Strom. Schalte ich dann Strom und Rechner nach einigen Stunden oder am nächsten Tag wieder an, wird die Box nicht erkannt und muß erneut resettet werden.

    Es kann aber nicht am stromlosen Zustand des Rechners liegen, da ich die Fritzbox früher mit meinem 1&1 Anschluß verwendet habe. Da gab es nie Probleme.

    Gruß Michael

  18. Hmmm, das ist aber ein seltsames Problem. Hast du eventuell zwei Netzwerkkarten im Rechner, damit du mal testen kannst, ob daran liegt? Kannst du die Box nach dem Rechner Neustart anpingen?

  19. Hi Sebastian, nachdem ich kein Spezialist bin, habe ich das mit dem Ping erst mit einem Freund klären müssen.

    Kann die Box nach dem Rechnerneustart nicht anpingen, das Symbol für die Lanverbindung in der Taskleiste ist rot durchkreuzt. Nach dem Rest der Fritzbox ist sie erreichbar.

    Ich habe nur eine Netzwerkkarte verbaut.

    Mein Bekannter leiht mir morgen mal einen Router (ohne Modemfunktion) den ich ausprobieren werde. Melde mich dann nochmals.

    Vorerst vielen Dank.

    Gruß Michael

  20. Hi Sebastian,
    habe gestern Abend noch einen Update für meine Netzwerkkarte (Via Rhine II Fast Ethernet Adapter) runtergeladen (wurde bei der benutzerdefinierten Suche im Windows-Update angezeigt) ……….. und jetzt läuft das Ding. Ob es nur daran lag, kann ich nicht sagen, ich habe zumindest keine Einstellungen in der Fritzbox verändert.

    Vielen Dank erstmal und wenn es doch noch Probleme geben sollte, dann melde ich mich wieder.

    Grüße
    Michael

  21. Hallo Sebastian,

    nachfolgende Antwort habe ich auf meine Anfrage bei AVM erhalten, klingt plausibel:

    “Vermutlich liegt bei Ihnen ein Problem beim Zusammenspiel der FRITZ!Box
    Fon WLAN 7170 und Ihrer genutzen Netzwerkkarte vor. Bitte realisieren Sie
    in der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box folgende Einstellung:
    “Energiemonitor -> Energie Einstellungen” die LAN-Anschlüsse 2 bis 4 auf
    die Option “immer aktivieren” setzen.”

    Gruß Michael

  22. Hallo Sebastian,
    der Artikel ist super, aber mir fehlt für die Telefonie noch das i-Tüpfelchen.
    Meine Geräte: Kabelmodem mit ISD Adapter, Auerswald 2106, FBF 7170.
    Wie müßte man 3 Rufnummern (davon 1 Nummer = FAX) so verschalten, daß alle
    Nummern über die Fritzbox laufen. Grund: Die Anrufliste der Fritzbox möchte ich
    nicht mehr missen.
    Ich bin sehr gespannt, ob sich das realisieren läßt.

    Gruß Reinhard

  23. hi Seb,

    nach deiner Beschreibung vorgegangen und alles toll….

    nur krieg ich 2. pc , angeschlossen an lan3 oder lan4 nicht verbunden

    ist das überhaupt möglich?
    wenn nicht, ist es generell sinnlos, den router zwischenzuschalten (für mich, da ich kein wlan nutze)

    gruß seb

  24. Was bedeutet denn du bekommst den nicht angeschlossen? Eine etwas genauere Fehlerbeschreibung wäre super, dann kann ich dir evtl. auch helfen. Ansonsten müsste ich Glaskugeln und meine Glaskugel ist doch gerade in Reparatur ;-)

  25. Hallo an Alle,

    erstmal ein frohes neues Jahr.

    Ich bin froh, das es diese Berichte zu Fritzbox mit KD gibt. Habe als Neuling bei KD meine Geräte hiermit zu laufen bekommen, was Internet betrift.

    Nun zu meiner Frage:
    Matthias hat am 03.04.2008 geschrieben, das er sich für die Telefon-Verbindung von Modem zu FB ein neues Kabel (von RJ11 auf RJ45) gebaut hat.

    Wer kann mir zur Belegung der Stecker weiter helfen?

    Gruß Volker

  26. Neuer KabelSurfer // 11. Februar 2009 um 16:14 // Antworten

    Hallo zusammen,

    Thema: Fritzbox und Kabeldeutschland.

    Wie mir ein Service Techniker mitteilte kann die Fritzbox für VOIP Telefonie in Verbindung mit Kabeldeutschland (Als Kabelbreitband nutzend)eingesetzt werden, wenn die Fritzbox eine spezielle Firmware (von Kabel Deutschland) hat.

    Diese Firmware gibt es angeblich nicht online zum Download.
    Und wie das mit den Updates läuft, ist mir auch noch nicht ganz klar. Da frage ich gerade bei AVM nach.

  27. Hallo,
    brauche Rat von Euch:
    habe zu Zeit Kabelinternet/Analogtelefon ( 2Play) beim Unitymedia.
    Heute habe ich ein isdn telefon bekommen.
    Meine Überlegung:
    Analogtelefon bleibt weiterhin an Kabelmodem direkt angeschlossen.
    Zusätzlich (Telefon Plus) beim UM bestellen. Fritzbox 7170 über LAN1 mit Modem verbinden und isdn telefon an S0 Bus anschliessen.
    ist es so Möglich??

    Besten Dank
    tomcat

  28. hallo leutz,
    bin seit kurzer zeit bei KD mit dem d-link router bin aber von meiner alten fritz.box verwöhnt was oberfläche tools und bedinung angeht einschl.der kindersicherung was meine beiden kids gar nicht gut finden also jetzt zu meinem eigendlichem problem:
    möchte den D-ling als router weiter nutzen und die fritz box als repeter für ein w-lan netz wo meine kids darauf zugreifen können mit kindersicherung geht das und wenn ja wie?
    danke

  29. Also , ein einfaches Problem möchte man meinen aber denkste.
    Der Guide ist ja echt gelungen nur folgendes Problem:
    Ich kann auf die Fritzbox oberfläche nicht zugreifen.
    Besitze auch eine 7170.
    Habe alles mögliche versucht.
    Zuletzt Aus dem Arris Modem von Kabel bw raus in Lan A der Fritzbox wie beschrieben.
    Dann von Lan B aus in meinen Rechner.
    Internet läuft dann ABER ich kann die Fritzbox nicht aufrufen.
    Weder über fritz.box noch über die IP.
    Bitte um schnelle Antwort da ich echt noch verzweifel…

  30. Hallo, habe das gleiche Problem wie Manuel.
    habe meine Fritzbox 7170 wie oben beschrieben im Expertenmodus umkonfiguriert um mit Ihr über das Kabelmodem ins Internet zu gehen. Die Fritzbox brauche ich, weil mehrere Geräte (Laptop, PC, Wii)über WLAN ans Internet angeschlossen werden sollen.
    Mit meinen Laptop funktioniert das jetzt auch, ich habe aber zwei Probleme:
    1.) ich erreiche die Fritzbox über “fritz.box” nicht mehr um Einstellungen zu ändern.
    2.) PC und Wii können nicht über WLAN auf das Internet zugreifen

  31. … hier noch eine Ergänzung zu meinem Eintrag.
    Unter einem oben angeführten Link fand ich folgenden Hinweis:

    Achtung: Ist die Konfiguration der FB nicht korrekt erfolgt oder …, so arbeitet die FB ggf. nur als Switch, d.h. alle anderen angeschlossenen Endgeräte sind quasi mit dem Kabelmodem verbunden. Nur das erste anfragende Gerät erhält vom Kabelmodem eine IP-Adresse. Von allen anderen Geräten ist der Internetzugang dann nicht möglich. Man kann diese Fehlkonfiguration leicht daran erkennen, daß die dem funktionierenden PC zugewiesene IP-Adresse eine öffentliche IP-Adresse ist, d.h. keine Adresse aus dem definierten LAN/WLAN-Bereich der Fritz!Box Fon.

    Wie kann ich dies “leicht” erkennen und was macht man dann ?

  32. manfred baack // 18. Juli 2009 um 20:29 // Antworten

    Sehr informativer Beitrag. So ähnlich habe ich auch mein Netz konfiguriert. Jetzt soll auch noch VPN dazukommen. Ein zweites Netz ist bereits eingebunden. Allerdings möchte ich eine dritte Fritzbox nur als WLAN-Client einbinden. Die dazu notwendigen Einstellungen finde ich nirgends.

  33. Hallo zusammen,

    habe mich in der letzten Woche auch mit dem Problem KabelDeutschland/Fritz!Box 7170 auseinandersetzen müssen.
    Eine Bekannte hat Kabel Deutschland und wollte nun über einen PC sowie einen Laptop in das Internet. Da sie keinen Router hatte stellte ich ihr meine Fritzbox zur Verfügung und nun fing alles an. PC kam ins Internet, Laptop über WLAN nicht. Ich probierte solange bis ich die Fritzbox so wie wie beschrieben eingestellt hatte. Jetzt funktionierte zwar bei beiden das Internet aber innerhalb des Lans von einem auf den anderen Computer zugreifen geht nicht. Fritzbox ist auch nicht erreichbar. Ich stellte fest das sowie PC bzw. Laptop unterschiedliche IP-Bereiche zugeordnet bekommen hatten, die FritzBox hatte auch einen anderen IP-Bereich. Nachdem das Modem abgezogen wurde und die Fritzbox neu gestartet haben alle Geräte eine IP-Adresse aus dem selben Bereich von der Fritzbox zugeordnet bekommen, somit war dann auch die Fritzbox wieder erreichbar. Ist es möglich das jedes über die Fritzbox angeschlossenes Gerät einem anderen IP-Bereich vom Kabelmodem zugeordnet wird? Im übrigen ist nach einem Neustart ohne Kabelmodem die Fritzbox auch unter 169.254.1.1 erreichbar und nicht nur unter der werksseitig vorgegebenen Adresse 192.168.178.1. Schalte ich DHCP aus und konfiguriere alle Geräte mit IP aus gleichem Adressbereich so funktioniert Internet wieder nicht. Bin zur Zeit etwas ratlos.

  34. Hallo an die schlauen Köpfen hier ,

    habe eine frage :

    Kann ich die Fritzbox 7170 mit der DSL-Easy Box 802 von Vodafone verbinden, und wenn ja , wie ?.

    Danke Euch , Ralf

  35. Endlich eine hilfreiche Abhandlung mit hohem, fachspezifischem Wissen, das andererseits aber gut verständlich rübergebracht wird. Danke

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Handy + DSL Shopping Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




banner