Ultra HD – 4k – 8k

4k Ultra HD Display
4k Ultra HD Display

Ultra HD oder 4k entspricht einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Damit besitzt 4k eine viermal so hohe Pixelanzahl wie Full HD.

Derzeit existieren zwei Standards, die unter dem Namen Ultra HD einzuordnen sind.

In Deutschland wird der Standard 4k verwendet.

4k steht für 4000.  Beim TV-Gerät dieses Standards besteht jede einzelne horizontale Pixelreihe in etwa aus 4000 Pixeln (Bildpunkten).

Definition Ultra HD Geräte

TV-Geräte sind Ultra-HD-Fernseher, wenn sie über eine Mindestanzahl von 8 Millionen Pixel verfügen. Bei 3840 x 2160 Pixel handelt es sich bereits um 8 294 400.

Zudem müssen an den Geräten Ultra-HD-Anschlüsse vorliegen.

Anschlüsse für Ultra HD

Für Ultra HD gibt es den Anschluss HDMI 2.0. Alle 2.0-HDMI-Anschlüsse unterstützen mindestens die 4k-Auflösung. Bereits die letzte HDMI-Variante konnte eine Bildfrequenz von 60 Hz aufweisen. Das bedeutet, dass 60 Bilder pro Sekunde nacheinander ablaufen. Bei Ultra HD mit HDMI 2.0 können es bis zu 120 Bilder pro Sekunde sein, was einer Frequenz von 120 Hz entspricht.

Die neuen HDMI-Kabel unterscheiden sich von ihrem Aussehen her nicht von den Kabeln für den alten HDMI-Standard (HDMI 1,4a). Die Qualität der neuen Anschlüsse zeigt sich in der höheren Datenübertragungsrate und der höheren Bildübertragungsrate. Die Datenübertragungsrate erhöht sich von 10 auf 18 Gbit/s.

Kopierschutz für Ultra HD

Der HDMI-Kopierschutz (High-bandwidth Digital Content Protection, kurz HDCP) für UHD ist der HDCP 2.2. Mit ihm werden ultrahochauflösende Inhalte gegen unrechtmäßiges Verbreiten geschützt. Der HDCP-Chip wird parallel zum HDMI-Chip geschaltet.

Welche TV-Geräte unterstützen Ultra HD?

Als einer der wenigen Fernseher besitzt der Panasonic TXL65WT600E (65 Zoll) sowie der AXW804 bereits HDMI 2.0. Die Geräte können als Ultra-HD-Fernseher die 4k-Signale sinnvoll verwerten. Weitere Marken wie Samsung oder Philips haben in ihren als UHD-TV gekennzeichneten Geräten noch immer den alten HDMI-Standard 1.4a. Mittels Software-Update werden diese Fernseher auf den neuen Standard eingerichtet. Trotz Update bleibt der HDMI-Chip für HDMI 1.4a hinter dem Chip für HDMI 2.0 zurück. Dies spiegelt sich sowohl in der Bildwiederholungsrate als auch im Farbraum wider.

Die kommende Generation Fernseher wird mit HDMI 2.0 ausgestattet sein. Sony hat bereits sieben Produkte für seine Smart-TV-Serie Bravia angekündigt. Die Spielekonsole Playstation 4 kann bereits ultrahochauflösende Videosequenzen ausstrahlen.

Begriff Ultra HD

Ultra HD ist ein anderer Begriff für 4k. Die Standards für TV-Geräte wie SD, HD oder Ultra HD (UHD) werden von der ITU International Telecommunication Union in Genf bestimmt.

Die Begriffsänderung von 4k zu Ultra HD erfolgte 2012 durch die Consumer Electronics Association (CEA). Im Beschluss wurde ebenso die Definition für Ultra HD festgelegt.

Der zweite UHD-Standard: 8k

Neben dem gängigen Standard 4k wird 8k als UHD bezeichnet. Aufgrund der Uneinigkeit der UN-Sonderkommission hinsichtlich einer Definition für Ultra HD, gilt sowohl 4k als auch 8k als UHD-Standard.

UHD 8K TV 98"
98″ TV-Gerät mit UHD 8K Auflösung

8k entspricht einer Bildauflösung von 7680 × 4320 Pixeln und löst 16-mal feiner auf als Full HD.  Die Werte entsprechen einer Pixelanzahl von 33 177 660. Für den 8k-Standard hat sich der Begriff Super High Vision durchgesetzt, was eine begriffliche Abgrenzung  von dem 4k-Standard darstellt. 8k-Geräte werden vornehmlich in Japan entwickelt.

Über Nadja 137 Artikel
Seit 2006 bin ich als Redakteurin und Lektorin bei Online-Projekten aktiv. Hier im Kabel-Blog bin ich für die News zuständig, recherchiere neue Sender und erstelle nützliche Ratgeber für euch. Was ist ein Kabelreceiver? Was braucht ihr fürs digitale Fernsehen? Was gibt es an Onlinevideotheken in Deutschland? Ich erkläre es euch gern.