ADSL

ADSL ist die Abkürzung für  Asymmetric Digital Subscriber Line, auf Deutsch: asymmetrischer digitaler Teilnehmer-Anschluss, und stellt die bis heute gängigste DSL-Form dar.

Funktionsweise

Der ADSL-Breitbandanschluss läuft über die Telefonanschlussleitung, ohne dabei eine Beeinträchtigung des Festnetz-Telefonanschlusses zu verursachen. Um dies zu gewährleisten, werden die benötigten Frequenzbereiche beim Endkunden und im Hauptverteiler durch einen DSL-Splitter voneinander getrennt. Dabei beansprucht der ADSL-Anschluss keinen Sprachkanal, sodass eine parallele Nutzung von Internet und Festnetztelefonie ermöglicht wird.

EIN DSL-Splitter der Telekom
EIN DSL-Splitter der Telekom (rechts oben im Bild)

Der Computer des Kunden wird entweder mittels Kabel oder per WLAN-Verbindung mit einem Modem gekoppelt, welches der Kunde entweder mit Vertragsabschluss erhält oder sich separat kaufen muss. Dieses Modem ist seinerseits mit einer Telekommunikations-Anschluss-Einheit, kurz TAE, verbunden. Diese TAE verbindet die Leitung mit dem nächsten DSLAM-Kasten auf der Straße (DSLAM = engl. Digital Access Subscriber Line Multiplexer, zu deutsch: Zugangsmultiplexer). Über diesen wird der Datenverkehr der Umgebung an einen BRAS (Breitband-Zugangsserver) weitergeleitet. Umgekehrt kommt auf diesem Weg das Signal beim Nutzer an.

Geschwindigkeit

Mit ADSL sind Internetgeschwindigkeiten von 16 Mbit/s möglich. Allerdings können gewisse Faktoren die Geschwindigkeiten beeinträchtigen. Vor allem die Entfernung des ADSL-Anschlusses vom DSLAM ist für solche Beeinträchtigungen verantwortlich. Bei ADSL darf die Distanz vom Anschluss bis zum DSLAM bis zu 3000 Meter betragen, ohne dass es zu Geschwindigkeitsreduzierungen kommt.

Alternativen zu ADSL

Alternativ zu einem ADSL-Anschluss kann, je nach Verfügbarkeit, auch auf VDSL oder Kabelinternet zurückgegriffen werden. Näheres zu diesen Anschlussarten findet sich im dazu gehörenden Lexikonartikel oder auf unserer Info-Seite „Kabelinternet vs DSL – was ist besser?„.

Über Carsten 18 Artikel
Ich bewahre mir gern eine objektive Sicht auf die Dinge und probiere Neues aus. Des Weiteren recherchiere ich gern im Detail und versuche, Probleme anderer Personen nachzuvollziehen und zu lösen. Im Kabel Blog sind meine Herangehens- und Darstellungsweisen daher meistens faktisch-neutral zu bezeichnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.