Netzebenen

Kabelnetzebenen

Innerhalb des Kabelnetzes unterscheidet man in Deutschland zwischen vier verschiedenen Netzebenen. Die ersten drei waren bei der Konzeption des Kabelnetzes einzig den Rundfunkanstalten und der Deutschen Bundespost zugeordnet. Die vierte Netzebene wird meistens von privaten Unternehmen installiert und betrieben. Ausschlaggebend für diese Aufteilung waren bei der Einführung des Kabelnetzes technische sowie ökonomische Kriterien.

Gliederung des Kabelnetzes nach Netzebenen

Netzebene 1: Programmproduktion

Fernseh- und Radiosender

Netzebene 2: Kopfstationen

Verteilwege über Rundfunksender, Satelliten, Richtfunk

Rundfunkempfangsstelle (Empfang/ Weiterleitung der TV- und Radiosignale); Bündelung der Programme

Mittels Satellit, per Kabelleitung oder terrestrisch werden Signale an der Eingangsseite empfangen und an der Ausgangsseite in das öffentliche Kabelnetz eingespeist.

Ein Glasfasernetz überträgt die notwendigen Informationen an das Aussendezentrum. Das Playoutcenter (POC) von KDG findet man in Frankfurt-Rödelheim. Als Backup dient das POC in Kirchheim bei München.

Netzebene 3: Kabelverteilnetz

Von kommunalen Straßen zu privaten Haushalten/ Wohnanlagen oder der Grundstücksgrenze (Hausübergabepunkte)

In dieser Ebene befinden sich die folgenden Kabelnetzbetreiber: Kabel DeutschlandKabel BWUnitymedia

Netzebene 4: Hausverteileranlagen

Kabelanbieter für Endkunden sind unter anderen: PrimacomTele Columbus

In dieser Ebene könnten lokale Kabelfernsehanbieter/ Wohnungsbaugesellschaften eigene Anlagen betreiben sowie eigene Programme/ Sender in das Kabelnetz einspeisen.

Netzebene 5: Verkabelung hinter der Dose (inoffiziell)

Wohnungsanschluss von der Dose zum Empfangsgerät

netzebenen-schema
Schematische Darstellung der Netzebenen 2 bis 4

Wieso gibt es diese Netzebenen?

Eine rasche Aufrüstung des Kabelnetzes wird durch die historisch begründete Aufteilung der Kabelnetze durch die Telekom behindert. Alle Netzebenen müssen koordiniert werden und kaum ein Betreiber ist im Besitz aller Bereiche.

Das Kabelnetz der Telekom endet zumeist an der Grundstücksgrenze. Die fünfte Ebene wird im Anschluss durch Wohnungsgesellschaften, Vermieter, Antennenbauer oder private Betreiber übernommen.

Hat der potentielle Nutzer Zugang zu einem rückkanalfähigen Breitbandkabelanschluss, kann Internet und Telefonie über das TV-Kabel genutzt werden. Für einen Test, muss nur die Webseite des zuständigen Kabelnetzbetreibers (Kabel DeutschlandUnitymediaKabel BW) aufgesucht und die Verfügbarkeit überprüft werden. Je nach Vermarktungssituation schließt ihr einen Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber oder dem jeweiligen Betreiber der Netzebene 4 ab. Euer Mietvertrag oder der Hauseigentümer gibt euch Auskunft über den jeweiligen Vertragsgegenstand.

Netzebenen in anderen Bereichen

Der Begriff „Netzebenen“ kann bisweilen irreführend sein, weil er auch außerhalb des Kabelfernsehens und dessen Randerscheinungen von Bedeutung ist. Der Vollständigkeit halber sollen hier noch ein paar Netzebenen aus anderen Bereichen angesprochen werden.

Netzebenen des Hochspannungsnetzes

Die Distribution des Stroms, also die Versorgung der Haushalte mit Energie, stellt eine der zentralen Bereiche dar, auf die unsere Gesellschaft aufbaut. Das Hochspannungsnetz, welches diese Verteilung leistet, ist in mehrere Netzebenen unterteilt.

  • Ebene 1: Das so genannte Höchstspannungsnetz umfasst elektrische Spannungen über 300kV (Kilovolt). Diese Spannungen finden sich direkt am Ort ihrer Erzeugung – also in Kraftwerken.
  • Ebene 2: Auf der Ebene der Umspannung wird als Teil des Versorgungsnetzes eine Verbindung verschiedener Spannungsebenen gewährleistet. Zu diesem Zweck werden so genannte Umspannwerke errichtet. Im Falle der Ebene 2 handelt es sich um die Umspannung zwischen Höchst- und Hochspannungsebene.
  • Ebene 3: Die Ebene der Hochspannung (alles über 1ooo Volt) dürfte den meisten in Form von Hochspannungsleitungen ein Begriff sein, die bis heute weite Teile der Landschaft (nicht nur in Deutschland) prägen.
  • Ebene 4: Hier findet wiederum eine Umspannung statt (dieses Mal zwischen Hoch- und Mittelspannung).
  • Ebene 5: Die fünfte Ebene ist das Mittelspannungsnetz. Es dient der Verteilung von elektrischem Strom bis zu 100 Kilometern. Typisches Vorkommen von Mittelspannungsnetzen finden sich zum Beispiel in kleinen Regionen, mehreren Ortschaften oder auch einzelnen Stadtteilen.
  • Ebene 6: Auf dieser Ebene wird der Strom aus dem Mittelspannungsnetz für die nächste Ebene transformiert. Darum wird diese Ebene auch als Transformationsebene bezeichnet. Dies kann, je nach Anforderung, entweder in einer großangelegten oder einer kompakten Transformatorenstation geschehen, wie es sie auch oft in Städten gibt.
  • Ebene 7: Im Niederspannungsnetz wird der elektrische Strom schließlich an die meisten Endverbraucher weitergeleitet.

 Netzebenen in Lieferketten

Als Lieferkette bezeichnet man ein Netzwerk verschiedener Organisationen, die zusammenwirken, um einem Endkunden Produkte oder Dienstleistungen zu liefern. Um ein solches Netzwerk adäquat beschreiben zu können, bedient man sich auch des Begriffs der Netzebenen. Das Logistikunternehmen DHL spricht in diesem Zusammenhang zum Beispiel von 5 Netzebenen:

  • Güternetz: Darunter werden logistische Prozesse des Güterflusses (Transport. Umschlag undLagerung) sowie deren unterstützende Prozesse wie Verpackung und Signierung.
  • Informationsnetz: Hier werden alle Informations- und Kommunikationssyteme zusammengefasst. Das umspannt alle Computernetzwerke und sonstige Kommunikationstechnologien (Fax, Telefon etc.).
  • Soziales Netz: Hier sind die „menschlichen Ressourcen“ gemeint – also die Menschen, welche die Netzwerke erst einmal aufbauen und für denen Zusammenhalt und das Funktionieren derselben verantwortlich sind. Darunter fallen sowohl fachliche als auch persönliche Beziehungen, die sich zwischen den Menschen ergeben.
  • Institutionelles Netz: Beziehungen existieren nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Unternehmen – auch wenn diese wiederum von Menschen gesteuert werden. Somit können alle Partnerfirmen, öffentliche Ämter etc. in diese Netzebene einsortiert werden.
  • Finanznetz: Unter dem Begriff Finanznetz fasst die DHL alle  finanziellenTransaktionen zusammen, die zwischen den Unternehmen stattfinden, die Teil des Netzwerks sind.
Über Carsten 18 Artikel
Ich bewahre mir gern eine objektive Sicht auf die Dinge und probiere Neues aus. Des Weiteren recherchiere ich gern im Detail und versuche, Probleme anderer Personen nachzuvollziehen und zu lösen. Im Kabel Blog sind meine Herangehens- und Darstellungsweisen daher meistens faktisch-neutral zu bezeichnen.