Router

Router
Router

Router verbinden netzwerkfähige Geräte miteinander. Mit ihnen ist es möglich, den eigenen PC mit dem Internet zu verbinden oder Daten vom PC auf das Smartphone zu übertragen. Sie können sowohl ein einfaches LAN (lokales Netzwerk) oder auch ein WLAN (kabelloses lokales Netzwerkl) aufbauen.

Funktionsweise eines Routers

Der Router erkennt die IP-Adresse, den digitalen Standort, eines jeden Gerätes. Um die Verbindung zwischen den einzelnen Geräten bzw. IP-Adressen herzustellen, besitzt jeder Router Schnittstellen (Interfaces). Über diese Schnittstellen werden Daten (wie zum Beispiel Befehle, Bilder, Filme, Musik) von einer IP-Adresse zur nächsten gesendet. Die Verbindung zwischen den IP-Adressen kann man sich als Strecken (engl: routes) vorstellen. Daher stammt auch der Begriff „Router“. Er ist die Zentrale aller Netzteilnehmer (verbundenen Geräte) auf diesen Strecken. Er verbindet sich mit den Geräten und sorgt zudem für die Kommunikation der Netzteilnehmer untereinander. Sieht der Router ein Gerät nicht, also wird die IP-Adresse des betroffenen Gerätes nicht erkannt, wird es auch nicht in das Netzwerk eingebunden. Die Datenpakete werden über die IP-Adressierung weitergeleitet. Router arbeiten daher auf Layer 3 des Osi-Modells. Dieses Modell beschreibt Kommunikation über sämtliche technologische Wege. Dabei werden die technischen Möglichkeiten in Schichten definiert. Layer 3 steht für Network Layer, zu Deutsch: Vermittlungsschicht.

Aufbau eines WLAN-Routers

Jeder Router besitzt eine WAN- und mehrere LAN-Schnittstellen. Die LAN-Schnittstellen verbinden externe Geräte wie Computer oder Drucker mit Router und Geräten. Über die LAN-Schnittstellen entsteht das lokale Netzwerk (local area network). Geräte und Router werden an den LAN-Ports mit einem Netzwerkkabel verbunden. Es handelt sich daher um ein kabelgebundenes Netzwerk. Um ein WLAN zu realisieren, benötigt der Router Antennen und ein Funkmodul sowie ein Transceiver-Modul, das hauptsächlich für das Codieren, Senden und Empfangen der Daten zuständig ist. Die Steuerung erfolgt über einen Prozessor. Eine genaue Komponenten-Bezeichnung findet sich auf Kabel-Blog auf der Seite über Modem und Router.

Router Aufbau und BEstandteile
Bestandteile eines Routers: 1. WAN-Buchse | 2. LAN-Buchsen | 3. Antennen | 4. Kabel | 5. Stromanschluss | 6.  Hauptprozessor | 7. Arbeitsspeicher | 8. interner Flashspeicher | 9. Funkmodul

 

DSL-Router / WLAN-Router

Für die Datenweiterleitung innerhalb des eigenen Netzwerks ist der Router verantwortlich. Ein Modem wiederum (de)moduliert den externen Datenstrom. Eine genaue Beschreibung derUnterschiede zwischen den beiden Geräten findet sich unter Modem und Router auf dem Kabel-Blog. Ohne ein Modem würden weder Internet noch IP-Telefonie bzw. Kabeltelefon zuhause laufen. Wenn also von DSL-Routern die Rede ist, handelt es sich grundsätzlich um einen Router mit integriertem DSL-Modem. Ein Router kann, aber muss technologisch nicht zwingend, über WLAN-Technologie verfügen.

Es gibt ebenso kabelgebundene Router mit sogenannten LAN-Slots. Bei der der kabelgebundenen Variante werden alle zu verbindenden Gerätschaften mit je einem RJ45-Kabel (Netzwerkkabel) an den Router angeschlossen. An jeden LAN-Slot kann je ein Endgerät mittels Netzwerkkabel angebunden werden. Die Höchstanzahl der anzuschließenden Geräte hängt beim kabelgebundenen Router von der Anzahl der LAN-Slots ab.  Zu prüfen ist vor Anschaffung eines Routers daher, wie viele Netzwerkkabelanschlüsse der Router haben sollte, sodass alle geplanten Geräte mit ihm verbunden werden können.

Aufgrund dieser Kapazitätseinschränkungen und der durch die Kabel bedingten Ortsabhängigkeit, gehen die Hersteller inzwischen darauf über, WLAN-Router anzubieten. WLAN-Router sind Router mit Funktechnologie. Router und Geräte werden nicht mit Netzwerkkabeln verbunden, sondern kabellos über Funk. Als Funkfrequenzen kommen in Deutschland 2 GHz und 5 GHz in Frage. Die Frequenzvergabe erfolgt über die Bundesnetzagentur.

Über Nadja 137 Artikel
Seit 2006 bin ich als Redakteurin und Lektorin bei Online-Projekten aktiv. Hier im Kabel-Blog bin ich für die News zuständig, recherchiere neue Sender und erstelle nützliche Ratgeber für euch. Was ist ein Kabelreceiver? Was braucht ihr fürs digitale Fernsehen? Was gibt es an Onlinevideotheken in Deutschland? Ich erkläre es euch gern.