Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Kabel Deutschland

Senderbelegung, Störungen, News, Kündigung, Receiver, CI-Module, Sky, Select Video, aktuelle Preise und Aktionen – hier alles erfahren, was es über Kabel Deutschland zu wissen gibt!

Unbestritten ist Kabel Deutschland der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Mit rund 13000 versorgenden Haushalten werden alle Regionen abgedeckt, abgesehen von Hessen, NRW und Baden-Württemberg. Seit 2003 gibt es Kabel Deutschland und seine Produktpalette ist mannigfaltig. Neben Kabelfernsehen wird ebenso Video on Demand in Form von Select Video, Internet- und Festnetzanschluss sowie Mobilfunk über die Netze von Vodafone realisiert.

Kabel Deutschland Kontaktdaten

Für Fragen an den technischen Service oder das Beschwerdemanagement gibt es bestimmte Kontaktdaten, die wir euch vollständigkeitshalber hier noch einmal geben möchten:

  • Für Service-Fragen passt die Rufnummer 0800 27 87 000.
  • Für Störungen und technischen Pannen wählt ihr: 0800 52 66 625.
  • Für Bestellungen wählt ihr: 0800 66 49 381.

Um Kabel Deutschland schriftlich zu erreichen, verwendet ihr folgende Adresse mit Angabe eurer Kundennummer:

Kabel Deutschland Vertrieb und Service
Kundenservice
99116 Erfurt.

Kabel Deutschland Kundenportal

Auf dem Kabel Deutschland Kundenportal könnt ihr euer Anliegen auch per E-Mail bzw. Kontaktformular kundtun. Dafür ist eine Registrierung erforderlich.

Um sich im Kundenportal anzumelden, benötigt ihr einen Benutzernamen und eine E-Mail-Adresse. Außerdem wird ein Initial-Passwort abgefragt, das euch per Post in der Auftragsbestätigung mitgeliefert wurde. Ihr findet es also in den Kabel-Deutschland-Unterlagen. Habt ihr dieses nicht zur Hand, bekommt ihr die Option, die MAC-Adresse einzugeben. Sie befindet sich unter eurem Kabel-Modem auf einem von Kabel Deutschland angebrachten Aufkleber. Mit der Registrierung vergebt ihr euch ein Passwort. Mit diesem Passwort und eurer E-Mail-Adresse (optional auch Kundennummer) gelangt ihr nach Freischaltung in den internen Kundenbereich.

Kabel Deutschland Kundenportal
Kabel Deutschland Kundenportal (Screenshot)

Senderbelegung

Kabel Deutschland verfügt über rund 100 digitale Sender, davon sind rund 16 HD-Sender bereits bei Kabel Deutschland digital dabei. Um die privaten Free-TV-Sender ebenfalls in HD zu erleben, könnt ihr über die HD-TV-Option dazubuchen. In der Option Vielfalt HD Extra zeigen sich weitere 18 TV-Sender, zusätzlich zu den 100 digitalen Sendern. Dazu zählen die Bezahlsender von Disney, Animax, MTV oder kabeleinsclassics.

Kabel Deutschland Senderliste

Welche Sender es derzeit bei Kabel Deutschland im Angebot gibt, könnt ihr über die Seite Kabel Deutschland Senderbelegung erfahren.

Wer einen Vergleich der KDG-Angebote mit den Sendern der anderen Kabelanbieter wagen möchte, kann sich auf der Fernsehsenderliste umschauen. Hier findet ihr von Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW, TeleColumbus und Primacom die Auflistung der Sender nach Kategorie und Sprache.

–> News zu Senderbelegung und neuen Sendern 

Verfügbarkeit der Kabelanbieter
Verfügbarkeit der Kabelanbieter

Wo und wie Kabel Deutschland empfangen?

Das Kabelnetz in Deutschland ist aufgeteilt, wobei die größten Anbieter die meisten Regionen ausfüllen. Kabel Deutschland ist wie oben schon erwähnt in fast jedem Bundesland vertreten. Doch ob auch bei euch der Kabelnetzbetreiber seine Leistungen anbieten kann und welche das sein werden (nicht überall ist zum Beispiel Select Video vorhanden), könnt ihr über den Kabel Deutschland Verfügbarkeitscheck recht schnell herausfinden.

Mit 100 digitalen Sendern, zahlreichen HD-Sendern und einem eigenen VoD-Angebot ist Kabel Deutschland gut aufgestellt. Zudem werden Internet-Festnetzanschluss sowie Mobilfunkanbieter gebührenpflichtig bereitgestellt. Im Folgenden findet ihr die Angebote im Überblick (Stand Juli 2014). Zunächst stellen wir euch die TV-Pakete vor, bevor wir anschließend auf die einzelnen Kabelanschlussangebote eingehen.

Die TV-Pakete

Die nächsten drei Angebote verstehen sich als reine TV-Pakete, in denen ein Kabelanschluss von Kabel Deutschland vorausgesetzt wird. Dies kann zutreffen in Mietshäusern, in denen in der Miete bereits der Kabelanschluss bezahlt wird. Möchten diese Mieter zusätzlich zum bereits angebotenen und bezahlten Kabelanschluss ein TV-Paket beziehen, sind nachstehende TV-Pakete möglich.

Kabel Basis HD

In Kabel Basis HD sind alle Basissender enthalten: 32 analoge und bis  zu 100 digitale TV-Sender sowie folgende HD-Sender: Sat.1 HD, ZDF HD, kabeleins HD, RTL HD, RTL II HD, Super RTL HD, VOX HD, HSE 24 HD, arte HD, Das Erste HD, ProSieben HD, Servus TV HD, Sixx HD, Tele5 HD, Sport1 HD, RTL Nitro HD.

Das Paket kostet (ohne Kosten für Kabelanschluss) 3,99 Euro im Monat. Bei Erstbuchung sind für zwei Monate die Sender des Vielfalt-HD-Paketes inklusive. Nach den zwei Monaten kostet das Vielfalt-HD-Paket 10 Euro zusätzlich. In den ersten vier Wochen ist dieses Paket jederzeit kündbar. Dieses Paket lohnt sich für Mieter, die in der Miete bzw. in den Nebenkosten nur einen digitalen Kabelanschluss und keinen HD-Kabelanschluss haben.

Seit 2013 wird für Neukunden nur HD-Kabelanschluss angeboten, sodass dieses Paket ab diesem Zeitraum inklusive ist.

Vielfalt HD

Das Vielfalt-HD-Paket kann zusätzlich zum Basispaket gebucht werden. Es beinhaltet 18 weitere HD-Sender, die da wären: History HD, Planet HD, Spiegel TV Wissen HD, National Geography HD, 13th Street HD, AXN HD, Fox HD, TNT glitz HD, Sport 1+ HD, Kinowelt TV HD, Romance HD, SyFy HD, TNT Film HD, TNT Serie HD, Sport1 HD, Boomerang HD, Cartoon Network HD sowie Universal Channel HD.

Das Paket kostet mit Endgerät 9,99 Euro im Monat. Für 10 Euro bekommt ihr es monatlich, wenn ihr es als Testabo im Basispaket als Option dazubucht und es nach den kostenlosen zwei Monaten weiter nutzen wollt.

Vielfalt Extra

Zusätzlich zum Vielfalt-HD-Paket gibt es die Erweiterung Vielfalt Extra. Hier sind folgende Sender zu finden: A&E, kabeleins classics, Silverline, Sport Plus, Sport 1 US HD, sportdigital, Disney Junior, Disney XD, Gute Laune TV, Jukebox, MTV Brand News, RCK TV, Animax, Bon Gusto, E! Entertainment sowie MTV, RTL Living, Sat.1 emotions und Lust Pur.

Das Zusatzpaket kann für 7 Euro pro Monat zusätzlich zum Vielfalt-HD-Paket dazugebucht werden.

Internationale TV-Sender

Zu den gängigen TV-Paketen hat Kabel Deutschland auch einige fremdsprachige Sender im Angebot.

  • Kabel Englisch verfügt zum Beispiel über 10 TV-Sender sowie 1 Radiosender und kann nur für 9,99 Euro gebucht werden.
  • Kabel Polnisch hat 2 polnische Sender für 6,99 Euro.
  • Kabel Italienisch beinhaltet 3 italienische TV-Sender für 4,99 Euro.

Ebenso bietet Kabel Deutschland spanische und portugiesische wie auch griechische und türkische Sender an. Näheres findet ihr auf unser Übersichtsseite zu den fremdsprachigen Sendern.

TV-Pakete mit Kabelanschluss

Kabel Deutschland bietet drei Hauptpakete an, die sich preislich durch die Bereitstellung der verwendeten Gerätschaften sowie inklusive oder exklusive der Vielfaltsender unterscheiden.

TV Basis HD Kabelanschluss

Zum Paket TV Basis HD Kabelanschluss wird ein HD-Receiver zur Verfügung gestellt. Das Basispaket mit Endgerät kostet 18,99 Euro pro Monat. Für die Bereitstellung werden einmalig 49,99 Euro fällig.

Mit Kabelanschluss HD lassen sich bis zu 70 digitale Radiosender empfangen. Eine Radiosenderübersicht findet sich hier.

TV Komfort HD Kabelanschluss

Das Paket TV Komfort HD Kabelanschluss bringt einen HD-Videorekorder mit und kostet im Monat 14,99 Euro, ab dem 13. Monat 22,99 Euro. Bereitstellungsentgelt sind 49,99 Euro.

Kabel Komfort Vielfalt HD

Beim Paket Kabel Komfort Vielfalt HD ist wie beim Komfort-HD-Paket auch ein HD-Rekorder enthalten. Zugleich aber sind ebenso die im  Paket Vielfalt HD vorhandenen Pay-TV-Sender inklusive.

TV-Paket Kabel Premium
Planet HD – Kabel Premium

Die monatliche Gebühr des Paketes beträgt 29,90 Euro. Bereitstellungsentgelt sind 49,99 Euro.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei allen TV-Paketen jeweils 24 Monate und verlängert sich um weitere 12 Monate. Kündigungsfrist beträgt 12 Wochen vor Laufzeitende.

Hier die Gebühren für die Pakete Kabel Deutschland HD noch einmal in der Übersicht

Kabelfernsehen und Radiosender für Neukunden

TarifPreis je MonatAnschluss-PreisTV SenderEmpfangsgeräteRadio SenderVerfügbarkeit
TV Basis HD18,99 €49,90 €bis zu 100 digitale, 32 analoge, 16 HDCI+ Modul oder HD-Receiver für 0 € KD)ca. 70
prüfen
TV Komfort HD22,99 €49,90 €bis zu 100 digitale, 32 analoge, 16 HDHD-Video-Rekorder für 0 €ca. 70
prüfen
TV Komfort Vielfalt HD29,99 €49,90 €bis zu 100 digitale, 32 analoge, 16 HD, 19 Abo-TV-Sender in HDHD-Video-Rekorder für 0 €ca. 70
prüfen

Kabelfernsehen und Radiosender für Bestandskunden

TarifPreis je MonatAnschluss-PreisTV SenderEmpfangsgeräteRadio SenderVerfügbarkeit
TV Basis HD3,99 €14,99 €bis zu 100 digitale, 32 analoge, 16 HDCI+ Modul oder digitaler Receiver gratisca. 70
prüfen
TV Komfort HD9,99 €49,99 €bis zu 100 digitale, 32 analoge, 16 HDHD-Video-Rekorderca. 70
prüfen
TV Komfort HD Vielfalt18,99 €49,99 €bis zu 100 digitale, 32 analoge, 16 HD, 19 Abo-TV-Sender in HDHD-Video-Rekorderca. 70
prüfen

Wem die Programmvielfalt nicht ausreicht oder noch Sender vermisst werden sollten, kann bei Kabel Deutschland HD Sender von Sky direkt buchen oder den Onlinevideothekendienst Select Video nutzen.

Kabel Deutschland Sky

Gab es schon zuvor eine Kooperation mit dem Pay-TV-Sender Sky, ist es seit Mitte 2013 noch einfacher, direkt über Kabel Deutschland Sky mit seinen Premiumsendern zu buchen.

Zur Auswahl stehen

  • Sky Film
  • Sky Sport
  • Sky Bundesliga

Ein Sky-Paket, das über Kabel Deutschland gebucht wird, kostet den Abonnenten 28,99 Euro pro Monat.

Für die monatliche Nutzung von zwei Sky-Paketen fallen Gebühren in Höhe von 41,99 Euro an.

Für drei Sky-Pakete werden 51,99 Euro veranschlagt.

Jeweils 10 Euro zusätzlich kostet das Sky HD Premium HD Paket, das auf Wunsch hinzugebucht werden kann.

Um Sky-Pakete über Kabel Deutschland zu buchen, ist Voraussetzung, dass bereits entweder das Paket Kabel Premium HD oder Kabel Digital Home gebucht worden sind. Das Angebot Kabel Deutschland Sky kann nur zusätzlich genutzt werden.

Select Video – Video on Demand

Eine weitere Möglichkeit für ein Mehr an Filmen, Dokumentationen oder Serien ist die Nutzung des Video-on-Demand-Angebotes Select Video.

Kabel Deutschland stellt Filme auf Abruf bereit. Erforderlich ist eine Internetverbindung mit dem Receiver oder Rekorder von mind. 6 Mbit/s. Ein WLAN-Stick kann auf Wunsch von Kabel Deutschland unter der im Inland kostenlosen Rufnummer 0800 6648390 zur Verfügung gestellt werden. Die Internetverbindung ist wichtig für die Navigation und das anschließende Herunterladen der Filme.

Das Hauptmenü von SELECT VIDEO | Bild: Kabel Deutschland
Das Hauptmenü von SELECT VIDEO | Bild: Kabel Deutschland

Auf eurer Kabel-Deutschland-Fernbedienung findet ihr den Knopf „Select Video“. Drückt ihn bei angeschalteten Geräten, und ihr gelangt ins Select-Video-Menü. Select Video ist auch über den Kanal 730 erreichbar.

Danach kann wie gewohnt über Rekorder oder Receiver der Film angeschaut werden. In der Regel sind die Inhalte etwa 48 Stunden nutzbar, Filme über 18 Jahre ggf. nur 24 Stunden. Wie lange die Ausleihfrist ist, die Info steht beim Ausleihfilm dabei.

Als Neunutzer könnt ihr aus dem Bereich „Freifilme“ (findet ihr im Menü) drei Filme auswählen, die ihr ohne weitere Kosten herunterladen und für 48 Stunden anschauen könnt.

Weitere Infos über Select Video erfahrt ihr unter Pay TV.

Abgesehen von ihrem einstigen Kerngeschäft, nämlich Fernsehen, hat sich der Kabelnetzbetreiber auch in anderen Sparten etabliert. Diese stellen wir im Einzelnen vor.

Kabel Telefon Internet

Kabel Deutschland bietet eine Kombi aus Internet und Telefon an.

Der Anschluss von Internet und Telefon wird über das gleiche Modem realisiert. Um Internet und Telefon zu verwenden, ist also kein Kabelanschluss vonnöten. Ein Installateur installiert euch eine sogenannte Multimediadose. Wie diese genau funktioniert, könnt ihr auf unserer Seite: Kabelfernsehen einfach erklärt nachlesen.

Beim Internetanschluss handelt sich übrigens immer um eine Flatrate. Beim Telefonanschluss kann Flatrate als Option kostenpflichtig hinzugebucht werden. Bei den meisten Paketen ist diese jedoch inklusive. Die aktuellen Tarife im Überblick:

TarifPreis
je Monat
DownstreamUpstreamTelefon-
Flatrate
Laufzeit
in Monaten
Verfügbarkeit
Internet & Telefon 3219,90 €132 Mbit/s2 Mbit/sja24
prüfen
Internet & Telefon 10019,90 €2100 Mbit/s6 Mbit/sja24
prüfen
Internet & Telefon 20019,90 €3200 Mbit/s12 Mbit/s
1.000 GB Datenvolumen im Monat!
ja24
prüfen

Im Kleingedruckten bei Kabel Deutschland steht ein Hinweis auf eine mögliche Drosselung der Internetleitung. Die Downloadrate für das Nutzen von File-Sharing-Diensten soll gedrosselt werden, wenn an einem Tag die Grenze von 10 Gigabyte überschritten wird. Die Maßnahme erfolgt am Tag der Überschreitung des Datenvolumens und endet am selben Tag. Die Internetleitung wird auf 100 Kbit/s herabgesetzt. Aktuell (Stand 2014) wird jedoch in der Regel erst bei 60 Gigabyte Download die Drosselung tatsächlich vollzogen.

Kabelmail

Ein besonderer Internet-Service besteht in der Verwendung der sogenannten Kabelmail. Hier wird ein für Kabel-Deutschland-Kunden kostenloses E-Mail-Programm zur Verfügung gestellt. Mit der Kundennummer müsst ihr euch registrieren. So ist gewährleistet, dass sich nur KDG-Kunden anmelden und den Service nutzen können. Kostenfrei stehen etwa 6 Postfächer mit je 10 E-Mail-Adressen zur Verfügung. Beim kostenpflichtigen Upgrade sind es 100 Postfächer. Eine E-Mail-Adresse via kabelmail kann folgendermaßen aussehen: max.mustermann@kabelmail.de

Internet Kabel Deutschland

Wer auf den Festnetztelefonanschluss gänzlich verzichten kann, kann ebenso Internet einzeln bekommen. Jedoch sind hier die Down- und Upstream-Raten auf einen Tarif begrenzt:

Tabelle Internet-Tarif

Kabel Phon Festnetz-Telefonanschluss

Wer Internet über einen anderen Anbieter erhält und nur den Anschluss für das Festnetztelefon von Kabel Deutschland beziehen möchte, kann dies auch tun. Hier der aktuelle Tarif:

Tarif NamePreis je
Monat
DownstreamUpstreamLaufzeit
in Monaten
Verfügbarkeit
Internetanschluss 2524,99 €bis 25 Mbit/sbis 1 Mbit/s24
prüfen

Informationen zu den Komfortfunktionen des Telefonanschlusses und wie ihr eine Weiterleitung einrichtet.

Rufnummermitnahme

Im Basisvertrag erhaltet ihr bei Kabel Phon zwei Rufnummern. Bei kostenpflichtigem Upgrade könnt ihr auch fünf bekommen.

Wer seine eigene Rufnummer behalten möchte, muss einen sogenannten Portierungsauftrag an seinen alten Anbieter senden. Dieser beinhaltet die Rufnummern und Rufnummermitnahme sowie – ganz wichtig – die Kündigung mit dem alten Anbieter.

Bei mehr als 15 Arbeitstagen bis zum letztmöglichen Kündigungstag könnt ihr den Portierungsauftrag auch direkt an Kabel Deutschland schicken. Sie nehmen anschließend Kontakt mit dem alten Anbieter auf und kümmern sich um den Rest.

Kabel Fernsehen Telefon Internet

Kabel Deutschland bot bis Ende 2013 Internet&Telefon-Pakete an sowie TV-Pakete. Ein sogenanntes 3Play wie bei Unitymedia und KabelBW gab es hier nicht. Im Dezember 2013 veröffentlichte der Kabelnetzbetreiber neue Tarife, wo 3Play nun doch vorkommt:

TarifPreis je MonatTelefon + FlatrateDownstreamUpstreamTV-SenderVerfügbarkeit
Internet, Phone & TV Basis HD 3224,99 €, 25. Monat 34,99 €ja25 Mbit/s1 Mbit/s100 digitale Sender, 38 HD-Sender, Filme und Serien auf Abruf
prüfen
Internet, Phone & TV Komfort HD 3229,90 €, ab 25. Monat 39,99 &euroja50 Mbit/s2 Mbit/s100 digitale Sender, 38 HD-Sender, Filme und Serien auf Abruf
prüfen
Internet, Phone & TV Komfort HD 10029,90 &euro, ab 13. Monat 44,99 €ja100 Mbit/s6 Mbit/s100 digitale Sender, 38 HD-Sender, Filme und Serien auf Abruf
prüfen
Internet, Phone & TV Komfort HD 200 V29,99 €, ab 13. Monat 49,99 €ja200 Mbit/s (1.000 GB Daten je Monat)12 Mbit/s100 digitale Sender, 38 HD-Sender, Filme und Serien auf Abruf
prüfen

Kabel Deutschland Mobile

Seit der Kooperation mit O2 konnte Kabel Deutschland auch Mobilfunk anbieten. Inzwischen ist Kabel Deutschland ein Unternehmen von Vodafone geworden: Seit 2. Mai 2014 werden bei Kabel Deutschland Mobilfunk-Dienstleistungen ausschließlich von Vodafone angeboten (Kabel-Blog berichtete). Über Kabel Deutschland lassen sich Mobilfunkverträge mit Vodafone abschließen bzw. Dienstleistungen von Vodafone über Kabel Deutschland buchen.

Im Folgenden nun die Tarife ohne Smafrtphone, die von Kabel Deutschland nach wie vor zur Verfügung gestellt werden.

TarifGrundgebühr/
VertragslaufzeitGespräche in dt. Fest- und MobilfunknetzeInternet-FlatrateVerfügbarkeit
Basis-Tarif0 €1 MonatFestnetzflat zubuchbar für 4,99 €, mobil: 15 Cent/Min, 15 Cent/SMSzubuchbar für 9,99 € (300 MB/Monat mit bis zu 7,2 Mbit/s, danach max 64 kbit/s)
prüfen
Fair-Flat4,99 €, ab dem 7. Monat 9,99 €1 Monat150 min inklusive, danach 15 Cent/Min, 15 Cent/SMS150 MB/Monat mit bis zu 7,2 Mbit/s, danach max 64 kbit/s
prüfen
Festnetz-Flat4,99 €1 Monatins dt. Festnetz gratis, mobil: 15 Cent/Min, 15 Cent/SMS
zubuchbar für 9,99 € (300 MB/Monat mit bis zu 7,2 Mbit/s, danach max 64 kbit/s)
prüfen
Komplett-Flat19,99 €, ab 13. Monat 29,99 €24 Monateinklusive300 MB/Monat mit bis zu 7,2 Mbit/s, danach max 64 kbit/s
prüfen
Gespräche ins Netz von Kabel Deutschland (Festnetz und Mobilfunk) sind jederzeit kostenlos.

Kabel Deutschland Mobile mit Smartphone gibt es über Vodafone.

Zu den Angeboten 

Kabel Deutschland Receiver

Wie in den Pakete-Vorstellungen schon erwähnt, ist die Verwendung eines digitalen HD-Receivers oder HD-Rekorders Voraussetzung für digitales Fernsehen. Solltet ihr einen eigenen Kabelreceiver und nicht den von Kabel Deutschland bereitgestellten verwenden wollen, gilt es auf die Kompatibilität zu achten. Rund 60 HD Receiver sind von Kabel Deutschland zertifiziert worden.

Die Liste mit den derzeit von Kabel Deutschland zertifizierten Receivern findet ihr hier (Stand 2014). Diese Geräte müssen demzufolge die TV-Angebote von Kabel Deutschland empfangen können. Klickt dazu auf dieses Bild.

Tabelle Kabelreceiver KD
Tabelle Kabelreceiver KD (c) Kabel-Blog

Was es mit der Zertifizierung auf sich hat, könnt ihr unter Zertifizierte Kabel-Receiver nachlesen.

CI Modul Kabel Deutschland für digitales Pay TV und HD-Sender

Wer einen Fernseher mit CI+ Schacht besitzt, kann sich alternativ auch von seinem Kabelnetzbetreiber ein CI+ Modul mieten. In das CI Modul wird – wie beim digitalen HD-Rekorder oder Receiver auch – eure persönliche Smartcard hineingesteckt. Auf der Smartcard finden sich eure Kundendaten und somit auch der Zugang zu euren gebuchten TV-Angeboten. Wer zum Beispiel die 17 zusätzlichen Premiumsender gebucht hat, dem wird mit der Kombi aus Smartcard und CI+ Modul der Zugang zu den Sendern freigeschaltet.

Mit einem solchen CI Modul und entsprechender Smartcard lassen sich bei Kabel Deutschland also alle angebotenen TV-Sender empfangen.

Was mit einem CI Modul nicht möglich ist, betrifft die Nutzung der zusätzlichen Angebote. Auf das Video-on-Demand-Angebot Select Video kann mit einem CI Modul nicht zugegriffen werden. Das hat seinen technischen Grund. Die Onlinevideothek benötigt zur Navigation einen Internetanschluss, den das Modul nicht besitzt, zudem kann auf einem CI-Modul kein Filmmaterial gespeichert werden.

Das CI Modul Kabel Deutschland ist eine Alternative zum digitalen Kabel-Receiver für die TV-Fans, die mit den 118 bzw. 125 TV-Sendern des Kabelanbieters zufrieden sind.

HerstellerModellEbayAmazon
SmarDTVSmarCAM-3ebay
amazon
SmarDTV
SmarCAM-3 Retailebay
amazon
SMART electronicSCAM-CG1ebay
amazon
SmiCI+CAM-1660ebay
amazon
TechnisatTechniCrypt Kabel Deutschlandebay
amazon

Kabelmodem und Router

So wichtig wie Receiver und Smartcard für das Empfangen von TV-Sendern sind, so unerlässlich ist das Kabelmodem für den Internetanschluss und die Telefonie. Derzeit bietet Kabel Deutschland neben einem Gratismodem die kostenpflichtige Fritz!Box 6360 Cable als „Haus-Modem“ an. Mit dieser sind unter anderem 100 Mbit/s im Download und 6 Mbit/s im Upload möglich. Zwei Telefonleitungen lassen sich mit der Fritzbox realisieren, das heißt, ihr erhaltet zwei Telefonnummern für euren Anschluss. Angeschlossen werden können ISDN-Telefon, Analog-Telefon sowie DECT (Funktelefon). Mit der Fritzbox sind als Telefonate analog, via Kabel, ISDN und Internet (Voice over IP) möglich.

Das Modem ist in die Fritzbox eingebaut, denn eigentlich handelt es sich um einen technisch ausgereiften Router. Mit diesem lässt sich ein LAN (lokales Netzwerk) aufbauen, an dem PC, Mac, Smartphone, Smart-TV, Netbook und Notebook eingebunden werden können. Der WLAN-Standard der Fritzbox ist N. Der Router hat demnach eine Übertragungsgeschwindigkeit zwischen 300 Mbit/s und 450 Mbit/s. Schneller ist gegenwärtig für den normalen Heimgebrauch nur noch AC (1,3 GBit/s).

Da die Fritzbox über einen USB-Port 2.0 verfügt, können auch Medien (Bilder, Filme, Musik) über USB-Stick oder USB-Festplatte abgespielt werden. Vom USB-Port aus lassen sich ebenso Drucker oder Faxgerät anschließen, wenn sie nicht schon ins lokale Netzwerk via WLAN eingebunden worden sind.

Der Monatsbeitrag für die Fritzbox beträgt 5 Euro.

Wer bereits ein Kabelmodem besitzt und einen Router für sein LAN verwenden möchte, kann für zwei Euro pro Monat einen passenden Router bei Kabel Deutschland mieten. Die andere Möglichkeit besteht darin, sich ein Gerät käuflich zu erwerben. Diesen Service bietet Kabel Deutschland jedoch nicht an.

Aktionen

Hin und wieder könnt ihr euch mehrere Euros sparen, wenn ihr die Aktionen bei Kabel Deutschland aufmerksam verfolgt. So fällt in unregelmäßigen Abständen das Bereitstellungsentgelt, was mitunter 40 Euro kosten kann, komplett weg. Andere Aktionen betreffen die Gebühren der einzelnen TV-Pakete oder auch Aktionen im Smartphone-Bereich.

Kabel Deutschland Gutschein

Meist stehen die Aktionen mit Gutscheinen in Verbindung. Hier erfahrt ihr die aktuellen Gutschein-Aktionen bei Kabel Deutschland: https://kabel-blog.de/kabel-deutschland-gutschein/

Kabel Deutschland – das Unternehmen

Kabel Deutschland ist der größte Kabelanbieter in Deutschland. Die Geschichte der KDG beginnt bereits 1999. Rund 13 Mio. Haushalte versorgt das Unternehmen gegenwärtig mit Breitbandkabel. Wie  kam es zu Kabel Deutschland und wie hat sich die Kabelgesellschaft weiterentwickelt?

Wie alles begann – Historie

Vom Beginn des deutschen Kabelfernsehens an hatte die Deutsche Telekom das Monopol inne. 1999 gliederte die Telekom den Bereich Breitbandkabel aus und unterstellte ihn der von ihr neu gegründeten Kabel Deutschland GmbH.

Wenig später wurde die Kabel Deutschland GmbH in neun Regionalabteilungen aufgeteilt. Diese eigenständigen Abteilungen sollten sukzessive an Investoren veräußert werden. Aus diesem Prozedere entstanden im späteren Verlauf Unitymedia, KabelBW sowie TeleColumbus und Primacom. Nach den finanziellen Einigungen blieben noch sechs der ursprünglich neun Bereiche bestehen, die wieder zusammengeführt und 2003 unter neuen Investoren abermals als Kabel Deutschland Gruppe firmierten. Das ursprüngliche Ziel der Deutschen Telekom war bis dato gewesen, Liberty Media diese sechs Regionalgesellschaften zukommen zu lassen. Der weitreichende Verkaufsakt wurde jedoch vom Bundeskartellamt untersagt. Bereits 2002 konnte die KDG von rund 10 Mio. Haushalten sprechen.

Ein weiterer Meilenstein der KDG-Geschichte war die erste Bereitstellung eines Internetanschlusses über das Breitbandkabel. Das Projekt wurde 2002 gestartet und konnte bereits 2004 als Produkt angeboten werden. Im selben Jahr brachte Kabel Deutschland die ersten digitalen TV-Pakete heraus.

Hinsichtlich des Unternehmens vollzog sich zwei Jahre später eine weitere Wandlung. Mit dem Investorenwechsel von Apax und Goldman Sachs Capital Partners zu Providence Equity Partners kam der Gang an die Frankfurter Börse. Seit 2006 ist Kabel Deutschland eine Aktiengesellschaft.

Der bis dato letzte große Unternehmensakt ist erst ein paar Monate her. Was Liberty Media 2004 nicht gelang, konnte Vodafone mit Genehmigung des Bundeskartellamtes Ende 2013 Kabel Deutschland rechtlich übernehmen. Nach Angaben beider Unternehmen handelt es sich hierbei um eine Übernahme im beiderseitigen Einverständnis. Kabel Deutschland soll – so Vodafone – seine Selbstständigkeit im operativen Geschäft behalten.

Kabel Deutschland heute

Trotz des Übernahmeangebots seitens Vodafone geht die Unternehmensgeschichte selbstständig weiter. Aus den offiziellen Zahlen geht hervor, dass

  • Kabel Deutschland rund 3700 Mitarbeiter beschäftigt (Stand 31. März 2013).
  • im Internet- und Telefongeschäft 2,2 Millionen Kunden gezählt werden konnten (Stand Dezember 2013).
  • die Zahl der Abonnements auf 14,8 Millionen steigt (Stand Dezember 2013).
  • der Gewinn nach Steuern 33 Millionen Euro (Stand Dezember 2013) beträgt.

Geschichte in tabellarischer Form

Deutsche Telekom lagert
den Bereich Breitbandkabel
auf kleinere Gesellschaften aus
1999Gründung Kabel Deutschland GmbH
aus sechs von neun der
Kabelnetzbereiche der Deutschen Telekom
Bundeskartellamt verbietet
den Kauf der sechs Kabelnetzbereiche
an Liberty Media
2002
Gründung Kabel Deutschland Gruppe
mit neuen Investoren
2003Pilotprojekt Breitbandkabel
über das Internet beginnt in Berlin
KDG zieht um: von Bonn nach Unterföhring2004Erste digitale TV-Programme
werden angeboten
Telefon über TV-Kabel - Pilotprojekt startet in Leipzig2005
Erste HD-Programme werden eingespeist2006
erste Projekte für ein schnelleres Internet2007
Kabel Deutschland darf weitere
Kabelnetze erwerben
mit insgesamt rund 1,1 Mio Haushalte
2008
Mobilfunk: Kooperation mit O22009
100 Mbit/s schnelles Internet von KDG2010
Select Video (Video auf Abruf) wird gestartet2011Langfristige Kooperation
mit ProSiebenSat.1
vereinbart
zur Ausstrahlung derer Inhalte
in unterschiedlichen Variationen
(Free, Pay, SD, HD etc.)
Langfristige Kooperation
mit RTL Group
vereinbart
zur Ausstrahlung derer Inhalte
in unterschiedlichen Variationen
(Free, Pay, SD, HD etc.)
2012WLAN-Kampagne - an Hotspots kann täglich bis zu 30 min kostenfrei gesurft werden.
Viele Städte bekamen Hotspots.
2012Grundverschlüsselung: gerichtliche Auseinandersetzungen
mit den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten beginnt
Kundencommunity "Kabelhelden" gestartet2013Grundverschlüsselung: gerichtliche Auseinandersetzungen
mit den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten gehen weiter
Kabel Deutschland wird von Vodafone übernommen, behält aber im Kundengeschäft seine Selbständigkeit2014

Den Anfang machte (in Kooperation mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg) Berlin Grundverschlüsselung: gerichtliche Auseinandersetzungen
mit den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten beginnt

Kabel Deutschland Störung

News zu den aktuellen Störungen bei Kabel Deutschland

Wer selbst eine Störung melden möchte, kann dies über das Kundenportal realisieren. Dazu müsst ihr eure Infos dem entsprechenden Bereich zuordnen: Telefon oder Internet oder Kabelfernsehen oder Totalausfall.

Kabel Deutschland Kündigung

Unzufriedenheit mit Dienstleister, persönliche Engpässe oder Situationen wie ein Umzug lassen die entscheidende Frage aufkommen: Wie Kabel Deutschland kündigen? Wir haben die grundlegenden Kündigungsregeln samt Kündigungsfristen zusammengetragen und auf der Seite Kabelanschluss Kündigung erklärt. Wer lieber heute als morgen kündigen will, findet unter Vorlage Kündigung das passende Formular.

Wieder nach oben? Dann klickt hier!

Weiterführende Informationen zu Kabel Deutschland
Kabel Deutschland HD Receiver
Kabel Deutschland News

Titelbild Multimediadose (c) Kabel Deutschland

3 Kommentare zu Kabel Deutschland

  1. Frechheit, dass in Berlin Nord die 3. Programme (MDR,NDR,…) rausgenommen wurden und durch Zuschauer verblödenden Müll ersetzt wurden und das bei gleich bleibenden Gebühren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.