Strahlungsarme Telefone – Elektrosmog im Haushalt verringern

Strahlungsarme Telefone
Strahlungsarme Telefone

Wer kann sich heute noch ein Leben ohne Handy, Smartphone, Fernbedienung oder Funkwecker vorstellen? Wireless, ohne Kabel, ist das Zauberwort, wenn es um eine bequeme Handhabung von Elektrogeräten geht. Dass jedes schnurlose Gerät einen gewissen Grad an Strahlung freisetzt, wird dabei in Kauf genommen.

Zwar sind bisher keine negativen gesundheitlichen Folgen durch Studien begründet, allerdings existieren auch noch keine verlässlichen Untersuchungen zu dieser Thematik. Entdeckt wurde schon, dass der menschliche Körper diese elektromagnetische Strahlung absorbiert, was zur Erhöhung der Körpertemperatur führt.

Die größten Strahlungsquellen sind dabei Wireless-LAN-Netzwerke, Handys und Schnurlostelefone. Das ist auch den Herstellern klar. Viele haben den Trend erkannt und ihre Geräte mittlerweile mit strahlungsmindernden Funktionen ausgestattet oder zumindest Einstellungsmöglichkeiten zur Strahlungsreduzierung eingebaut.

SAR-Werte für Handy und Schnurlostelefone

Die Strahlung von Schnurlostelefonen und Handys wird über den sogenannten SAR-Wert angegeben. Der Messwert zeigt an, wie viel Elektrosmog der menschliche Körper pro Kilogramm Körpergewicht aufnimmt. Laut der Weltgesundheitsorganisation liegt der empfohlene Grenzwert bei 0,8 Watt, was einer maximalen Erhöhung der Körpertemperatur von einem Grad Celsius entspricht.

Strahlung von Funktelefonen reduzieren

Moderne Funktelefone nutzen nach wie vor den DECT-Standard, bieten aber zusätzlich beispielsweise einen Eco-Modus, in dem die Funkleistung der Basisstation und/oder des Mobilteils deutlich verringert wird.

Viele aktuelle Funktelefone schalten die Funkleistung sogar aus, wenn sich das Mobilteil in der Basisstation befindet. Bei anderen kann über ein Einstellungsmenü oder auf Knopfdruck die Funkleitung zum Teil oder sogar auf Null reduziert werden. Allerdings hat diese optionale Einstellung Auswirkungen auf die Reichweite. Besonders geeignet sind daher Telefone, bei denen sich die Funkleistung stufenweise anpasst und so auf die eigene Wohnung abstimmen lässt. Auch eine Reduzierung der Strahlung des Mobilteils bei gutem Empfang ist möglich, aber bisher nur bei wenigen Geräten integriert.

Spart der Eco-Modus Strom?

Der Eco-Modus moderner Funktelefone reduziert zwar die Funkleistung und damit den Stromverbrauch durch die Sendeeinheit. Viel Leistung wird aber in Form von Wärme an den Netzteilen der Geräte abgegeben. Der Stromverbrauch sinkt durch den Eco-Modus nur vernachlässigbar.

Wie erkenne ich strahlungsarme Telefone?

Ein schnurloses Telefon sollte einen “Eco-Modus” oder eine Funktion wie “automatische Anpassung der Sendeleistung” besitzen. Ob diese Einstellungen bei den Telefonen vorhanden sind, lässt sich schnell herausfinden. Oft werben Hersteller, die Geräte mit einer verringerten Strahlungsbelastung anbieten, schon auf der Packung mit diesem Faktum.

Auf “grüne” Güte-Siegel achten

Vor dem Kauf empfiehlt sich dennoch eine kurze Recherche über die Strahlungswerte des gewählten Telefones. Viele Geräte sind bereits von Stiftung Warentest oder anderweitig getestet worden. Siegel wie “Der Blaue Engel” zum Beispiel werden nur an besonders strahlungsarme Telefone vergeben.

Über Nadja 137 Artikel
Seit 2006 bin ich als Redakteurin und Lektorin bei Online-Projekten aktiv. Hier im Kabel-Blog bin ich für die News zuständig, recherchiere neue Sender und erstelle nützliche Ratgeber für euch. Was ist ein Kabelreceiver? Was braucht ihr fürs digitale Fernsehen? Was gibt es an Onlinevideotheken in Deutschland? Ich erkläre es euch gern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.