Festnetztelefon der neuen Generation: WLAN und Eco

Festnetz-Telefon
Festnetz-Telefon

Der Kabelanschluss bietet bekanntlich mehr als Kabelfernsehen. Angebote wie 2Play (Internet + Telefon) zeigen deutlich, dass die einstigen “Nebendienstleistungen” mindestens genauso gefragt sind, wie das Fernsehen selber. Und auch in Zeiten von Smartphone und Co. sind die guten alten Festnetztelefone nach wie vor in fast jedem Haushalt vertreten.

Aber, was heißt hier “alt”? Die Telefonhersteller bauen immer mehr Funktionen in die uns vertrauten rechteckigen oder abgerundeten Hör- und Sprechapparate ein, sodass von einem technologischen Stillstand noch lange nicht die Rede sein kann.

“Schnurlos” bei Telefonen neu definiert

Spitzenreiter an neuster Innovation scheinen die WLan-Telefone von Panasonic zu sein. Wireless Lan (schnur- oder kabellos) bekommt somit bei den Festnetztelefonen eine ganz neue Bedeutung. Nun ist es tatsächlich so, dass ein Festnetztelefon mit einem Betriebssystem ausgestattet wird – und zwar mit dem von Google entwickelten Android, das wir auch schon vom Smartphone her kennen.

Damit ist es möglich, dass eigene Festnetztelefon in das heimische Netzwerk zu integrieren. Per Telefon kann nun bequem auf das Smartphone zugegriffen werden, und viel wichtiger: auch anders herum. Das Telefonbuch aus dem Festnetztelefon kann auf das Smartphone übertragen werden. Anrufe auf das Festnetz können zum Smartphone umgeleitet werden. Bisher erforderte diese Handhabung einiges an Kniffen, bei dem Wireless-Telefon gehört diese Funktion zum Standard.

Eine ganz neue Möglichkeit, die sich durch den Einbau des Telefons ins Netzwerk ergibt, ist die der Konferenzschaltung unterschiedlicher Endgerätearten. So kann ein Gespräch nun via Festnetz und mit bis zu vier Smartphones stattfinden. Voraussetzung ist die kostenfrei von Panasonic mitgelieferte App sowie die Tatsache, dass alle verbundenen Smartphones über Android laufen müssen.

Für solche Funktionen braucht es einen langlebigen Akku und eine Menge an Standby-Zeiten. Denn egal, wie toll die Funktionen sind, die Leistung bringt der Akku.

Öko voll im Trend

Ein weiterer Trend, der zu beobachten ist, die sogenannte Eco-Funktion bei Funktelefonen. Hierbei handelt es sich eine Einstellung für besonders strahlungsarme Telefone. Die Funkleistung wird auf Knopfdruck reduziert. Einige Funktelefone können sich dabei den räumlichen Begebenheiten anpassen, sodass dadurch die Funkreichweite nur bedingt darunter leidet. Wirklich Stromsparen lässt sich mit dieser Funktion nicht. Hier steht vor allem die Gesundheit und die Reduzierung von Elektrosmog an erster Stelle. Außerdem nehmen diesen Aspekt gern als Alleinstellungsmerkmal. Um ein Telefon mit Eco-Funktion im Kaufregal zu finden, genügt oft nur ein Blick auf die Verpackung. Insofern die Eco-Funktion vorhanden ist, wird ein Hinweis darauf an prominenter Stelle platziert sein.

Funktionen wichtig – Akku entscheidend

Das Herz eines Telefons ist der Akku. Daher ist diese Komponente, unabhängig der Funktionen, die das Telefon sonst noch hat, besonders wichtig. Heutzutage sollten Telefonakkus eine Standbyzeit von rund 220 Stunden aufweisen und 20 bis 26 Stunden Gesprächszeit liefern – mehr zu Telefone, Zubehör und Leistung findet sich zum Beispiel unter Telefon24. Wie haltbar der Akku sein wird, lässt sich am Preis ablesen. Ein Telefon für 20 EUR muss schneller auf die Ladestation als eines für 50 EUR.

Bild: © Aleksandr Ugorenkov – Fotolia.com

Über Nadja 137 Artikel
Seit 2006 bin ich als Redakteurin und Lektorin bei Online-Projekten aktiv. Hier im Kabel-Blog bin ich für die News zuständig, recherchiere neue Sender und erstelle nützliche Ratgeber für euch. Was ist ein Kabelreceiver? Was braucht ihr fürs digitale Fernsehen? Was gibt es an Onlinevideotheken in Deutschland? Ich erkläre es euch gern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.