Kabel Deutschland: Doppelte Upstream-Geschwindigkeit bei Business-Tarifen

Die Unternehmenszentrale von Kabel Deutschland in Unterföhring
Die Unternehmenszentrale von Kabel Deutschland in Unterföhring | Foto: Kabel Deutschland

In zwei seiner vier Internettarife für Geschäftskunden erhöht Kabel Deutschland die Datenrate im Upstream auf 12 MBit/s. Damit gleicht der Kabelnetzbetreiber einen Nachteil gegenüber der VDSL-Konkurrenz aus.

Wenn von der Geschwindigkeit eines Internetzugangs die Rede ist, geht es meist nur um die Datenrate im Downstream, also beim Empfangen von Daten, etwa bei Downloads oder dem Streaming von Videos aus Onlinevideotheken. Wie schnell die Daten in der Gegenrichtung unterwegs sind – im Upstream, also vom eigenen Anschluss ins Netz – ist in der Tat seltener von Bedeutung.

Schnelles Senden von Daten ist manchmal wichtig

Manchmal kommt es allerdings schon darauf an. Beim Versand von E-Mails mit großen Anhängen, bei HD-Videokonferenzen und besonders beim Hochladen großen Datenmengen (beispielsweise in einen Cloud-Speicher) ist eine hohe Datenrate im Upstream wichtig. Vor allem Unternehmen haben hier mitunter einen Bedarf, der deutlich über dem von Privatnutzern liegt. Deshalb war es höchste Zeit, dass Kabel Deutschland bei den Geschäftstarifen “Internet & Telefon Business 100” sowie “Internetanschluss Business 100” die maximale Upstream-Datenrate von bisher 6 auf 12 MBit/s anhebt. Die Preise bleiben gleich.

So kostet “Internet & Telefon Business 100” weiterhin 49,90 Euro monatlich, im ersten Jahr gilt ein stark ermäßigter Monatspreis in Höhe von 29,90 Euro. Dieses Paket beinhaltet einen Internetzugang mit einer Bandbreite von bis zu 100 MBit/s im Down- und bis zu 12 MBit/s im Upstream sowie einen Telefonanschluss mit vier Leitungen (bei bis zu zehn Rufnummern) inklusive Sprachflatrate für Gespräche in alle deutschen Festnetze.

Vorteile der Business-Tarife

In beiden Doppel-Flat-Tarifen für Geschäftskunden ist als WLAN-Router die vielseitige HomeBox FRITZ!Box 6360 als Mietgerät in der Grundgebühr enthalten. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt in allen Business-Tarifen von Kabel Deutschland 24 Monate. Geschäftskunden steht zudem eine eigene, kostenfreie “Business- und Entstörungshotline” zur Verfügung. Innerhalb der Servicezeiten soll die Entstörzeit maximal zwölf Stunden betragen.

In den Tarifen “Internet & Telefon Business 50” und “Internetanschluss Business 50” bleibt es übrigens bei der bescheidenen Geschwindigkeit von maximal 2 MBit/s im Upstream. Zum Vergleich: Bei einem VDSL-Anschluss stehen den bis zu 50 MBit/s im Downstream in der Regel bis zu 10 MBit/s im Upstream gegenüber.

Bild (Unternehmenszentrale in Unterföhring) links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.