Tele Columbus Gruppe wird aktives Mitglied der „Breitbandinitiative Brandenburg“

Anlässlich des heutigen „Breitbanddialog“ in Potsdam, unterzeichnete Dietmar Schickel für den Kabelnetzbetreiber Tele Columbus die gemeinsame Erklärung zur „Breitbandinitiative Brandenburg“.

Die Versorgung mit Breitband-Internet der Haushalte sollte mittlerweile zum Stadard gehören. Für viele Kommunen und Unternehmen entwickelt sich die Verfügbarkeit von Breitsbandinternet zum existentiellen Standortfaktor. Gerade in ländlichen Gebieten gibt es jedoch noch immer sehr große Lücken in der Versorgung. Initiiert durch das Wirtschaftsministerium von Brandenburg, den Wirtschaftskammern und kommunalen Spitzenverbänden, haben sich daher führende Telekommunikationsunternehmen für das Land Brandenburg in der „Breitbandinitiative Brandenburg“ zusammengeschlossen. Ziel der Kampagne ist es, einen möglichst zügigen Auf- und Ausbau von breitbandigen Telekommunikationsinfrastrukturen in Brandenburg zu erreichen und damit die vorhandenen „weißen Flecken“ zu beseitigen. Durch den ohnehin hohen Verbreitungsgrad von breitbandigen Kabelanschlüssen, kommt vor allem der Infrastruktur TV-Kabel ein hoher Stellenwert bei der Versorgung zu.

Über Sebastian 176 Artikel
Sebastian Vogt ist Gründer und Chefredakteur des Kabel Blogs. In seiner Freizeit versuchte er bis Mitte 2014 möglichst viele technische Geräte mit einem hohen WAF zu finden, damit diese auch von seiner besseren Hälfte genutzt werden konnten, was nicht immer einfach ist. Mitte 2014 hat er seine Wohnung aufgelöst und bereist als Digitaler Nomade die Welt und schreibt von unterwegs. Damit hat sich auch seine TV- und Internetnutzung geändert. Weg vom linearen Fernsehen und dem Kabelinternet hin zu WiFi, LTE und Streaming.Sebastian ist Experte für Streaming, mobiles Internet und Hardware.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.