Internet über Kabel, was ist das und wie geht das?

Internet über das Fernsehkabel ist in Deutschland nach wie vor nicht weit verbreitet. Dies hat mehrere Gründe, zum einen wissen viele Menschen überhaupt nicht, dass so etwas geht und denken bei Internet immer direkt an DSL und warscheinlich auch die Telekom. Zum zweiten ist das Produkt noch nicht wirklich lange in Deutschland am Markt.

In vielen Deutschen Haushalten kommt das Fernsehen aus einer Dose aus der Wand und diese bekommt Ihr Signal oftmals von einem großen Anbieter wie Kabel Deutschland, Unitymedia oder Kabel BW. Oftmals hat man als Kunde damit schon die Möglichkeit Internet über das Fernsehkabel zu erhalten.

In den 80er Jahren hat man in Deutschland mit der Flächendeckenden Verkabelung angefangen, um die Haushalte mit Fernsehen und Radio zu versorgen, damals reichte es aus, wenn die Signale in eine Richtung, also vom Anbieter zur Kabeldose in den Haushalten der Kunden lief. Ein Rückkanal, um von der Kabeldose Daten in Richtung Anbieter zu übertragen, existierte nicht. Man hatte zwar darüber nachgedacht, aber die imensen Mehrkosten machten es unmöglich, das Netz mit einem Rückkanal auszustatten.

Dieses Unterlassen stellte sich 20 Jahre später als großer Fehler heraus. Mit der neuen Technik DSL konnten leider nicht alle Haushalte in Deutschland mit schnellem Internet, dem sogenannten Breitband Internet ausgestattet werden. Man suchte nach neuen Methoden um mehr Haushalte zu Versorgen. Dabei fiel der Blick auf das Kabelnetz, welches bis dato mehr als 18 Millionen Haushalte in Deutschland versorgte. Doch es gab ein weiteres Problem, die Telekom, der damals große Teile des Netzes gehörten, dachte nicht an einen Ausbau, denn man hatte ja schon DSL als Technik im Einsatz. Also zog sich der Ausbau der Kabelnetze noch einige Zeit hin, bis es richtig los ging.

Heute können schon beträchtliche Teile der Bevölkerung in Deutschland mit dem schnellen Internet über das Fernsehkabel ausgestattet werden. Der große Vorteil dieser Technik liegt darin, das man nicht vom größten Telefonanschlussinhaber, der Telekom abhängig ist, bei der man, so man Internet möchte zunächst einen Anschluss bestellen muss, auch wenn man gar nicht Telefonieren möchte.

Internet über TV Kabel ist für all diejenigen Interessant, die Geld sparen möchten, keinen Telefonanschluss brauchen, weil Sie schon über Base oder andere Handy Flatrates von Vodafone und T-Mobile oder O2 telefonieren oder für diejenigen die leider immer noch kein DSL erhalten.

Wir haben mit unserem Parter, der netzideen GmbH, die Produkte von Kabel Deutschland, Unity Media und Kabel BW vertreiben eine Vereinbarung für unsere Leser getroffen. Jeder Leser unseres Blogs, welcher einen Vertrag über netzideen GmbH bei Kabeldeutschland, Unity Media oder Kabel BW abschließt, erhält einen 10 Euro Tankgutschein extra, wenn er die Mitarbeiter darauf hinweist, dass sie den Artikel im Blog gelesen haben! Bestellen Sie hier Ihr Highspeed Internet.

Über Sebastian 176 Artikel
Sebastian Vogt ist Gründer und Chefredakteur des Kabel Blogs. In seiner Freizeit versuchte er bis Mitte 2014 möglichst viele technische Geräte mit einem hohen WAF zu finden, damit diese auch von seiner besseren Hälfte genutzt werden konnten, was nicht immer einfach ist. Mitte 2014 hat er seine Wohnung aufgelöst und bereist als Digitaler Nomade die Welt und schreibt von unterwegs. Damit hat sich auch seine TV- und Internetnutzung geändert. Weg vom linearen Fernsehen und dem Kabelinternet hin zu WiFi, LTE und Streaming.Sebastian ist Experte für Streaming, mobiles Internet und Hardware.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.