Unterhaltung für Unterwegs


Gerade auf längeren Fahrten mit dem Zug oder dem Reisebus suchen die Reisenden Ablenkung. Wem das klassische Buch zu altbacken oder unpraktisch ist, greift zu Kindle, Netbook, Laptop oder Tablet, um sich die Zeit mit Lesen, Surfen oder Filmegucken zu vertreiben. Gerade für letztgenannte Beschäftigung gibt es eine Geräte-Alternative, die an den Discman vergangener Tage erinnert und hinsichtlich der Leistungsfähigkeit gern unterschätzt wird: der tragbare DVD-Player.DVD Player portableDie handlichen Geräte sind besonders für diejenigen geeignet, denen es auf Unterhaltung ankommt – und zwar die Unterhaltung, die Mann oder Frau selbst auswählt und dabei hat. Der Name „tragbarer DVD-Player“ kann unter Umständen irreführend sein – aber nur insofern, als dass die Geräte in der Regel wesentlich mehr können als nur DVDs abspielen. Dies stellt selbstverständlich die Primärfunktion dar; aber auch sonst haben die kleinen Maschinen Einiges zu bieten. Das (meistens schwenkbare) Display gehört zum Player dazu – allein schon deshalb eine äußerst praktisches Reiseaccessoire. Darüber hinaus spielen tragbare DVD-Player auch Audio-CDs ab. Integrierte Akkus machen den Betrieb auch abseits von Steckdosen möglich; Kopfhörer lassen sich ebenfalls anschließen (und sind meistens im Lieferumfang enthalten), um unterwegs keine Mitreisenden zu belästigen. Die kleinen Player sind je nach Hersteller mit verschiedenen Display-Größen lieferbar (die Standartgröße beträgt 18 Zentimeter; große Modelle haben ein 23-25- Zentimeter-Display). USB-Anschlüsse ermöglichen es, auch ohne DVDs und CDs Filme und Musik sowie Bilder abzurufen. Mitunter werden Fernbedienungen für die Geräte mitgeliefert; durch AV-Ausgänge können tragbare DVD-Player auch mit anderen Geräten gekoppelt werden.

Mit Preisen, die oft unter 100 Euro liegen oder diese nur selten übersteigen, stellen mobile DVD-Spieler eine wirklich günstige Option für diejenigen dar, die auf der Suche nach einem vielseitigen Unterhaltungsmedium für Unterwegs sind und ihren Laptop nicht mitschleppen wollen. Das Mitführen von DVDs und CDs könnte eventuell von dem einen oder anderen als lästig empfunden werden – aber in diesem Fall kann immer noch auf USB-Sticks zurückgegriffen werden. Vor dem Kauf sollten gegebenenfalls noch die unterstützten Formate des Players überprüft werden – aber auch hier sind die Geräte in der Regel ausgesprochen vielseitig.

Bild: © Aleksandr Gulyayev – Fotolia.com

Über Carsten 18 Artikel
Ich bewahre mir gern eine objektive Sicht auf die Dinge und probiere Neues aus. Des Weiteren recherchiere ich gern im Detail und versuche, Probleme anderer Personen nachzuvollziehen und zu lösen. Im Kabel Blog sind meine Herangehens- und Darstellungsweisen daher meistens faktisch-neutral zu bezeichnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.