227.000 zusätzliche Haushalte bekommen schnelles Kabelinternet

Bild: Kabel Deutschland
Bild: Kabel Deutschland

Am Mittwoch erfolgt bei Kabel Deutschland wieder mal ein großer Schritt beim Netzausbau. Ab morgen können etwa 227.000 weitere Haushalte in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Bayern Highspeed-Intermet mit bis zu 100 MBit/s über ihren Kabelanschluss erhalten.

Die Marke von 10 Millionen Haushalten, für die 100-MBit/s-Internet erhältlich ist, konnte Kabel Deutschland zwar schon vor einer Weile knacken. Dennoch passiert es nicht alle Tage, dass gleich 227.000 Haushalte auf einmal hinzukommen. Insgesamt bietet Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber nun rund 10,7 Millionen Haushalten Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s an. Dieses Mal erfolgt der Netzausbau in Garmisch-Partenkirchen, Fürstenfeldbruck, Norden, Georgsmarienhütte, Neustadt an der Weinstraße und Speyer. Von der Modernisierung der Kabelnetze profitieren außerdem die umliegenden Orte (Einzelheiten dazu unten!).

Technisch sind sogar 400 MBit/s möglich

Bei dem Stand von 10,7 Millionen Haushalten wird es nicht bleiben, der Netzausbau geht weiter. Kabelinternet ist in Deutschland noch nicht so stark verbreitet wie in anderen Ländern, doch nicht zuletzt aufgrund eines schnellem Netzausbaus in den vergangenen Jahren ist es den Kabelunternehmen gelungen, die Zahl ihrer Kunden deutlich zu erhöhen. Im den Glasfaser-Koaxialkabel-Netzen von Kabel Deutschland ermöglicht der Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 inzwischen schon Bandbreiten von 400 MBit/s.

Dieser Wert ist derzeit aber nur für die Frage der Zukunftsfähigkeit von Internet über den Kabelanschluss relevant. Kabel Deutschland bietet bislang nämlich “nur” 100-MBit/s-Anschlüsse. Im Tarif “Internet & Telefon 100” kombiniert das Unternehmen einen Breitbandanschluss mit bis zu 100 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) und bis zu 6 MBit/s im Upstream (Daten senden) mit einem Telefonanschluss mit zwei Leitungen inklusive Sprachflatrate für Festnetzgespräche innerhalb Deutschlands sowie einem netzbasierten Anrufbeantworter (Mailbox-Funktion). Im ersten Jahr gilt ein reduzierter Grundpreis von nur 19,90 Euro im Monat, ab dem 13. Monat gilt die reguläre Grundgebühr in Höhe von 39,90 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Neukunden zahlen ein Bereitstellungsentgelt von 39,90 Euro, bekommen andererseits aber 30 Euro gutgeschrieben, wenn sie online bestellen. Auf Wunsch erfolgt eine kostenlose Einrichtung des Anschlusses durch einen von Kabel Deutschland beauftragen Fachmann.

Wo ermöglicht Kabel Deutschland ab 10. Oktober Highspeed-Internet?

Durch den jüngsten Netzausbau in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Bayern erhalten ungefähr 227.000 zusätzliche Haushalte die Möglichkeit, Kabelinternet mit bis zu 100 MBit/s zu bestellen. In folgenden Städten und Gemeinden ist es ab Mittwoch so weit:

Garmisch-Partenkirchen (Bayern) mit den umliegenden Orten Bad Kohlgrub, Farchant, Ettal, Grainau, Klais, Krün, Mittenwald, Murnau, Oberammergau, Oberau, Uffing, Unterammergau, Saulgrub, Seehausen und Wallgau

Fürstenfeldbruck (Bayern) mit den umliegenden Orten Alling, Eichenau, Emmering, Gilching, Gröbenzell, Maisach, Olching und Schöngeising

Norden (Niedersachsen) mit den umliegenden Orten Berumbur, Großheide, Hage, Halbemond, Krummhörn-Greetsiel und Lütetsburg sowie auf den Ostfriesischen Inseln Juist und Norderney

Georgsmarienhütte (Niedersachsen) mit den umliegenden Orten Bad Iburg und Hagen am Teutoburger Wald

Neustadt an der Weinstraße (Rheinland-Pfalz) mit den umliegenden Orten Bad Dürkheim, Deidesheim, Edenkoben, Frankeneck, Gommersheim, Grünstadt, Kirrweiler, Lambrecht, Lindenberg, Maikammer, Mertesheim, Neidenfels, Obersülzen, Obrigheim, Ruppertsberg, St. Martin, Venningen und Wachenheim

Speyer (Rheinland-Pfalz) mit den umliegenden Orten Dudenhofen, Hanhofen, Harthausen, Lingenfeld, Otterstadt, Schifferstadt und Schwegenheim

Bild links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.