Highspeed-Internet in Wilkau-Haßlau

Logo von Tele Columbus
Logo: Tele Columbus

Der im Frühling von Tele Columbus begonnene Netzausbau im Wohngebiet “Am Sandberg” in Wilkau-Haßlau ist abgeschlossen. Über 1.000 Wohnungen können jetzt schnelle Internetanschlüsse mit bis zu 128 MBit/s erhalten.

Das Kabelnetz im Wohngebiet “Am Sandberg” wurde auf den Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0 umgestellt und für den Frequenzbereich bis 862 Megahertz erweitert. Bis in die Häuser der Wohnungsbaugenossenschaft Zwickau-Land eG wurden Glasfaserkabel verlegt, um Leistungsreserven für die Zukunft zu schaffen. Das örtliche Kabelnetz ist jetzt über eine neue Glasfaserzuführung mit der Hochleistungs-Kopfstelle von Tele Columbus in Zwickau verbunden.

Schnelles Internet und HDTV werden heute von Mietern erwartet

“Schnelles Internet und ein hochauflösendes, superscharfes HDTV-Angebot sind heute für viele Menschen im Privat- und Berufsleben zur Grundvoraussetzung geworden und nehmen in ihrer Bedeutung weiterhin stark zu”, erläutert Dietmar Schickel, Geschäftsführer der Tele Columbus Gruppe. “Ein leistungsfähiger Medien- und Telekommunikationsanschluss ist daher schon heute für viele Mieter ein entscheidendes Kriterium bei der Wohnungsfindung.” Anders ausgedrückt: Wo es kein schnelles Internet gibt, lassen sich Wohnungen heute nur noch schwer vermieten.

Wolfgang Schreyer, Vorstandsvorsitzender der WBG Zwickau-Land ergänzt: “Mit der modernen Produktwelt von Tele Columbus decken wir in unseren Wohnungen jeden Nutzerbedarf – egal ob jung oder alt, Single oder Familie. Alle wichtigen Medien- und Telekommunikationsdienste liegen jetzt in den Haushalten an – sie müssen nur noch abgerufen werden.” Manches bekommen die Mieter der Wohnungen  jetzt aber schon, ohne dass sie es extra bestellen müssten: Die Wohnungsbaugesellschaft hat nämlich die Verträge umgestellt, sodass im TV-Bereich nicht mehr nur über analoges Kabelfernsehen schon in der Wohnungsmiete enthalten ist. Nach der Umstellung sind jetzt mehr als 30 analoge, 50 digitale und 20 HD-Sender beim Standard-Kabelanschluss dabei.

HD-Receiver und CI+ Modul zu ermäßigten Preisen

Investieren müssen die Bewohner allerdings in einen geeigneten digitalen Receiver bzw. ein CI+ Modul. Tele Columbus stellt im Rahmen einer Sonderaktion in Wilkau-Haßlau einen HD-Receiver bzw. auf Wunsch auch ein CI+ Modul zu einem reduzierten Preis zur Verfügung. Wer Internet und Telefon über den Kabelanschluss nutzen möchte, zahlt hierfür die regulären Preise von Tele Columbus. Allerdings können Neukunden derzeit im Rahmen einer allgemeinen Preisaktion, die noch bis Ende August läuft, einiges sparen. Angeboten werden Internetanschlüsse mit bis zu 128 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) und bis zu 4 MBit/s im Upstream (Daten senden).

Die meisten Haushalte benötigen derart schnelle Internetverbindungen zwar noch nicht, aber da neben Computern andere elektronische Geräte in verstärktem Maße auf eine Verbindung ins Netz angewiesen sind, sollte man andererseits auch nicht den kleinsten Anschluss wählen. Letztlich kommt es natürlich auf den individuellen Bedarf an.

Logo links oben: Tele Columbus

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.