Kabel Deutschland führt 200-MBit/s-Tarife ein

Logo: Kabel Deutschland
Logo: Kabel Deutschland

Im Herbst 2014 führt Kabel Deutschland Internetzugänge mit 200 MBit/s ein. Die Einführung erfolgt schrittweise. In den ersten Städten sollen die neuen Tarife ab November erhältlich sein.

Kabel Deutschland will November Internetzugänge mit bis zu 200 MBit/s regulär vermarkten. Da hierfür technische Vorarbeiten nötig sind, erfolgt die Einführung nicht im gesamten Verbreitungsgebiet auf einmal, sondern Schritt für Schritt.

Saarbrücken, Koblenz und Wilhelmshaven sind unter den ersten “200-MBit/s-Städten”; welche weiteren Orte bald in den Genuss der extrem schnellen Anschlüsse kommen werden, wurde heute nicht verraten. Allerdings sind in Mainz seit Dezember 2013 Tarife mit 200-MBit/s-Internet im Rahmen eines Pilotprojekts erhältlich.

Nicht überall erhältlich

Zum Ende des laufenden Geschäftsjahres am 31. März 2015 will das Unternehmen rund 1,8 Millionen Haushalten die neuen Tarife offerieren können, ein halbes Jahr später sollen sie für knapp 3 Millionen verfügbar sein. “Dank hoher Investitionen ins Kabelnetz und einem forcierten Ausbau können aktuell bereits 14,3 Millionen Kunden im Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland bis zu 100 Mbit/s-schnelle Internetanschlüsse nutzen”, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Demgegenüber könne der Konkurrent Deutsche Telekom gegenwärtig nur 200.000 Kunden auf Basis von Vectoring einen 100-MBit/s-Tarif anbieten.

“Kabel Deutschland verdoppelt nun die buchbare maximale Höchstgeschwindigkeit auf bis zu 200 Mbit/s und startet im November 2014 die Markteinführung. Als vielfach ausgezeichneter Leistungsführer und Geschwindigkeitsprimus gibt Kabel Deutschland im Festnetzbereich den Takt vor”, sagt Jens Schulte-Bockum, Sprecher der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland, der Muttergesellschaft von Kabel Deutschland, anlässlich der IFA 2014.

20 Euro Aufpreis

Mit Doppel-Flat für Internet und Telefonie werden die neuen Highspeed-Anschlüsse unter dem Namen “Internet & Telefon 200” angeboten. Der monatliche Grundpreis für den neuen Tarif soll 20 Euro über dem Monatspreis für “Internet & Telefon 100” liegen. Letzter kostet derzeit 39,90 Euro pro Monat, wobei in den ersten zwölf Monaten jeweils nur 19,90 Euro Grundgebühr zu zahlen sind. Details will Kabel Deutschland erst im November nennen. Denkbar ist, dass dann eine umfangreiche Preisanpassung erfolgt und die bisher erhältlichen Leistungen günstiger als jetzt angeboten werden, um insbesondere die Telekom preislich zu unterbieten.

Interessanter als die höhere Geschwindigkeit im Downstream (Daten empfangen) ist die höhere Geschwindigkeit im Upstream (Daten senden), denn diese liegt in den 200-MBit/s-Tarifen bei 12 Mbit/s. In den 100-MBit/s-Tarifen werden derzeit nur bis zu 6 MBit/s im Upstream geboten, was unter den bis zu 10 MBit/s von VDSL-50-Anschlüssen der Wettbewerber liegt. Wer häufig große Datenmengen hochlädt, beispielsweise in einen Cloud-Speicher wie Dropbox, OneDrive, Wuala, Google Drive, iCloud oder Google Drive, wird den Unterschied bemerken.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.