Amazon verkauft Fire TV in Deutschland

Amazon Fire TV und Fire Fernbedienung | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates

Ab sofort kann die Set-Top Box Fire TV bei Amazon.de bestellt werden. Ausgeliefert wird das Gerät zwar erst ab 25. September. Doch Prime-Kunden können bei Bestellung bis nächsten Montag rund 50 Prozent sparen.

Im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA) hat Amazon in Berlin bekanntgegeben, wann es seine Set-Top-Box Fire TV nach Deutschland bringt. Ende des Monats, am 25. September ist es so weit. (Update: Zum Testbericht der Amazon Fire TV Box)

Der Vorverkauf hat allerdings bereits heute Abend begonnen. In den USA, wo das Gerät seit einigen Monaten erhältlich ist, beträgt der Verkaufspreis 99 Dollar. Wie so oft in der Vergangenheit wird der Betrag 1:1 übernommen. In Deutschland verlangt das Unternehmen daher 99 Euro und nicht 75,34 Euro, was dem aktuellen Wechselkurs entspricht.

Für Prime-Kunden zum halben Preis

Wer sich als Amazon-Kunde eine Prime-Mitgliedschaft leistet, erhält einen Rabatt in Höhe von ungefähr 50 Prozent. Bis Montag (8. September 2014) gilt für Prime-Mitglieder der reduzierte Kaufpreis von nur 49 Euro. Tatsächlich dürften die meisten Vorbesteller bereits Prime-Mitglieder sein, denn: Obwohl die Set-Top-Box Zugang zu verschiedenen Video-on-Demand-Diensten ermöglicht und Videostreaming nicht die einzige interessante Funktion des Geräts ist, ist der komfortable Zugriff auf Amazon Prime Instant Video gewissermaßen dessen Hauptfunktion.

Eigenproduktion "betas" | Bild: © 2014 Amazon.com Inc, or its affiliates.
Eigenproduktion “betas” | Bild: © 2014 Amazon.com Inc, or its affiliates.

Erst im Februar hatte der Konzern das Videostreaming-Angebot seiner Tochter LOVEFiLM in seine “Express-Versand-Flatrate” Prime integriert. Zum Jahrespreis von 49 Euro werden Artikel ohne Aufpreis und Mindestbestellsumme schneller als normale Bestellungen versandt. Außerdem in Prime enthalten ist der Zugang zu mehr als 13.000 Videos der Onlinevideothek (mit Eigenproduktionen wie “Alpha House” und “betas”) sowie der Zugang zur “Kindle-Leihbücherei” (aus einer Bibliothek von mehreren Hunderttausend Büchern jeden Monat eines ohne Zusatzkosten lesen) im Paket enthalten.

YouTube, Zattoo, Mediatheken und maxdome…

Neben der eigenen Onlinevideothek können Käufer in Deutschland zum Start beispielsweise YouTube, VEVO, Zattoo sowie die TV-Mediatheken von ARD, ZDF und ARTE nutzen. Daneben können weitere Dienste wie Spotify und PLEX sowie Spiele mit der Box genutzt werden. “Demnächst verfügbar” sein soll eine App für maxdome, die Onlinevideothek von ProSiebenSat.1. Amazon lässt also auch direkte Konkurrenten auf seine Plattform.

Fernbedienung | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates
Fernbedienung | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates

Letztlich bleibt das Unternehmen damit nur seiner Strategie treu, denn über den Marketplace können schließlich seit Langem Dritte Waren über den Amazon-Onlineshop verkaufen. Im Fall von Amazon Fire TV ist die relative Offenheit allerdings für die User von großem Wert: Mit ihren Maßen von 115 mm x 115 mm x 17,5 mm nimmt sie im Wohnzimmer zwar nur wenig Platz weg, aber am Fernseher sind HDMI-Ports knapp. Und wer möchte schon, dass sich in seinem Wohnzimmer die Set-Top-Boxen und Fernbedienungen stapeln, weil für jeden Dienst extra Hardware benötigt wird?

Beim Thema Fernbedienung will Amazon übrigens mit Spracheingabe punkten. Wie gut das auf Deutsch in der Praxis funktioniert, muss sich allerdings erst zeigen. Angekündigt ist jedenfalls eine Sprachsteuerung, “die wirklich funktioniert”.

Überlegene Hardware?

Game Controller als Zubehör | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates
Game Controller als Zubehör | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates

Mit einem Vierkern-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und Unterstützung für Spiele (sogar ein spezieller Controller wird für rund 40 Euro als Zubehör angeboten) will Amazon die Konkurrenzprodukte Apple TV und Google Chromecast abhängen. Von den technischen Daten her ist Amazon Fire TV hier tatsächlich besser aufgestellt, aber der Chromecast-Stick ist deutlich billiger (ab ca. 35 Euro, Stand September 2014) und die aktuelle (dritte) Generation von Apple TV ist älter (wurde im Frühjahr 2012 vorgestellt).

Rückseite der Box | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates
Rückseite der Box | Bild: Amazon.com, Inc. or its affiliates

Anders als der günstige Chromecast-Stick kann die Fire TV Box nicht ausschließlich über WLAN, sondern alternativ mittels Netzwerkkabel online gehen. Das ist ein großer Vorteil, falls das WLAN-Signal im Wohnzimmer schwach bzw. instabil ist.

Wichtig zu wissen: Das für den Anschluss an den Fernseher benötigte HDMI-Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.