RTL: “Stern TV” und “Spiegel TV” ab sofort abgesetzt

Logo der Mediengruppe RTL Deutschland
Logo: Mediengruppe RTL Deutschland

RTL kündigt Programm-Umstrukturierung dort an, wo “Spiegel TV” und “Stern TV” gesendet werden sollten. Grund: Beide Doku-TV-Formate werden mit sofortiger Wirkung und bis auf Weiteres abgesetzt.

Seit Freitag letzter Woche verkündet RTL, dass ab sofort “Spiegel TV” und “Stern TV” aus dem Programm verschwinden werden. Dies betrifft im Einzelnen für diese Woche:

  • 23. Juli, RTL, 22:15 Uhr “Generation Luxus – was kostet die Welt” anstelle von “Stern TV”
  • 27. Juli, RTL, 22:25 Uhr “Mr. and Mrs. Smith” anstelle von “Spiegel TV”.

Keine RTL-Sendeplätze mehr für dctp

RTL nimmt eine gewisse Zahl an Inhalten von Drittanbietern, also keine RTL-Eigenproduktionen, mit ins Programm auf. Dafür werden Verträge geschlossen. “Spiegel TV” und Teile von “Stern TV” werden von der Mediengruppe dctp produziert. Sie ist daher Drittanbieter im RTL-Programm. Da RTL eine hohe Zuschaueranzahl an sich bindet, ist die RTL Group verpflichtet, Sendungen von anderen Anbietern mit ins Programm aufzunehmen. Diese Verpflichtung legt dem Medienkonzern die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) auf. 2013 wurde festgelegt, dass RTL 105 Minuten pro Woche seines Programms in den nächsten Jahren an sogenannte Fensterprogramm-Anbieter abzugeben hat. Um diese Minuten warben dctp und Fokus TV. Die NLM entschied sich damals für dctp.

Formfehler führte zur sofortigen Absetzung von “Spiegel TV” und “Stern TV”

Durch einen damaligen Formfehler verliert dctp nun bis auf Weiteres das Recht auf Ausstrahlung bei RTL. Der NLM-Direktor setzte damals die sofortige Vollstreckung des Beschlusses um, dctp den Programmplatz einzuräumen. Das jedoch hätte nur die NLM-Versammlung gemeinsam umsetzen können, und nicht der Direktor in persona. Diesen Formfehler nutzte Fokus TV für eine Gegenklage beim Verwaltungsgericht Hannover. Mehr zum Beschluss findet sich auf www.oberverwaltungsgericht.niedersachsen.de

Da nun ihrerseits die NLM-Versammlung aufs Neue prüfen muss, ob dctp als Fensterprogramm-Anbieter für RTL nach wie vor infrage kommt, bleibt die Anordnung in der Schwebe.

Bis zur Entscheidungsfindung ist RTL nicht verpflichtet, dctp-Angebote wie “Spiegel TV” und “Stern TV” auszustrahlen.

Bild: RTL Group

Update

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt NLM entschied sich in einer Ende Juli 2014 einberufenen Sitzung erneut für die Formate des Drittanbieters dctp. Bereits am 6. August gehen “Stern TV” und “Spiegel TV” wieder offiziell auf Sendung.

06.08.2014 22:15 – 00:00 Uhr “Stern TV”
08.08.2014 03:40 – 05:10 Uhr Wiederholung

10.08.2014 22:15 Uhr – 23:10 Uhr “Spiegel TV”

Über Nadja 137 Artikel
Seit 2006 bin ich als Redakteurin und Lektorin bei Online-Projekten aktiv. Hier im Kabel-Blog bin ich für die News zuständig, recherchiere neue Sender und erstelle nützliche Ratgeber für euch. Was ist ein Kabelreceiver? Was braucht ihr fürs digitale Fernsehen? Was gibt es an Onlinevideotheken in Deutschland? Ich erkläre es euch gern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.