Telecolumbus wurde verkauft

Tele Columbus Logo

Laut der Financial Times ist das Gerangel um den verschuldeten Kabelnetzbetreiber mit dem Verkauf an ein Gläubigerkonsortium vorerst beendet.Für rund 2,5 Mio. Euro wurde das Unternehmen an ein Konsortium zu dem unter anderem die Hedgefonds York Capital, Golden Tree und die Bank of Ireland gehören, verkauft. Die ursprünglich angestrebte Versteigerung des Mutterkonzerns Orion Kabel sei damit erst einmal vom Tisch. Orion Kabel hat damit nur noch die Kontrolle über den Kabelnetzbetreiber Primacom.

Damit kommt wieder Bewegung in den Markt. Die neuen Eigentümer werden versuchen die Schulden des Unternehmens zu restrukturieren und das Unternehmen wieder fit zu machen um es danach zu verkaufen. Mögliche Käufer stehen bereits Schlange. Allen voran die Mittbewerber Kabel Deutschland und Unitymedia. Aber auch andere TK Unternehmen wie Vodafone und Telefónica liebäugeln seit längerem mit dem Einstieg in das Kabelgeschäft.

2010 startet bereits sehr spannend, spannend ist nun, wie es mit Telecolumbus weitergeht, wir werden berichten.

Über Sebastian 176 Artikel
Sebastian Vogt ist Gründer und Chefredakteur des Kabel Blogs. In seiner Freizeit versuchte er bis Mitte 2014 möglichst viele technische Geräte mit einem hohen WAF zu finden, damit diese auch von seiner besseren Hälfte genutzt werden konnten, was nicht immer einfach ist. Mitte 2014 hat er seine Wohnung aufgelöst und bereist als Digitaler Nomade die Welt und schreibt von unterwegs. Damit hat sich auch seine TV- und Internetnutzung geändert. Weg vom linearen Fernsehen und dem Kabelinternet hin zu WiFi, LTE und Streaming.Sebastian ist Experte für Streaming, mobiles Internet und Hardware.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. HDTV bei Tele Columbus: HD-Starterpaket für 9,98 Euro im Monat | Der Kabel Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.