HDTV bei Entertain ab März ohne VDSL

MR 303 - Media-Receiver der Deutschen Telekom
MR 303 - Media-Receiver | Bild: Deutsche Telekom

Bisher war ein VDSL-Anschluss erforderlich, um über die IPTV-Plattform der Telekom HD-Programme empfangen zu können. Zum 1. März soll HDTV auch mit einem Telekom-DSL-Anschluss möglich sein. Außerdem werden die HD-Kanäle von ProSiebenSat.1 eingespeist.

Kunden des IPTV-Angebots Entertain der Deutschen Telekom kamen bislang nur in den Genuss hochauflösender Fernsehprogramme, wenn sie über einen VDSL-Anschluss verfügten. Es ist zwar sehr zu empfehlen, für IPTV von DSL zu VDSL umsteigen, doch dazu muss VDSL am Wohnort erst einmal grundsätzlich zur Verfügung stehen.

Am Media-Receiver auf HDTV umstellen

Ab dem 1. März kann HDTV bei Entertain nun doch ohne VDSL genutzt werden. Darüber informierte der Konzern heute auf seiner Facebook Page facebook.com/telekomentertain. Um auf HD-Empfang umzustellen muss am Media-Receiver im Hauptmenü unter „Einstellungen“ auf „HD-Kanäle ein/aus“ geklickt werden. Ein großer Nachteil ist jedoch, dass man dann nicht mehr fernsehen kann, während gerade eine andere Sendung aufgezeichnet wird bzw. nicht mehr zwei Sendungen gleichzeitig aufgezeichnet werden können.

Die anfallenden Datenmengen sind laut Telekom dann zu groß für einen herkömmlichen DSL-Anschluss. Man legt sich durch die Aktivierung des HDTV-Empfangs allerdings nicht auf Dauer fest. Man kann diese Einstellung jederzeit wieder rückgängig machen. Da anschließend jedoch ein Neustart des Media-Receivers erforderlich ist, wird man im Alltag nicht je nach Situation die HD-Sender aktivieren bzw. deaktivieren wollen. Dennoch ist aus Kundensicht sehr zu begrüßen, dass die VDSL-Pflicht für Entertain abgeschafft wird. Möglicherweise ist der Grund dafür die Einspeisung zusätzlicher privater HD-Sender, für die eine zusätzliche Gebühr erhoben wird. Das würde sich ja kaum lohnen, wenn es für Entertain-Kunden ohne VDSL gar nicht erhältlich wäre.

Neues TV-Paket „HD Start“

Offiziell hat die Telekom noch keine Details dazu genannt, aber wie unter anderem im Pottblog in einem Screenshot zu sehen ist, ist anscheinend ein TV-Paket namens „HD Start“ ab 1. März erhältlich, das die Sender SAT.1 HD, ProSieben HD, sixx HD, kabel eins HD, SPORT1 HD, TELE 5 HD, N24 HD, MTV LIVE HD, VIVA HD, Nickelodeon HD und Comedy Central HD enthält und monatlich 4,95 Euro kostet. Die Einspeisung der ProSiebenSat.1-HD-Programme ist ein großer Schritt nach vorne. Andererseits sieht es so aus, als ob nun einige bisher ohne Zusatzkosten erhältliche HD-Kanäle wie VIVA HD nur noch gegen Bezahlung zu sehen sein sollen.

Wie bei Entertain üblich schließt man jedoch kein langfristiges Abo an, sondern hat nur eine Mindestlaufzeit von einem Monat für extra TV-Pakete. Das Bestellen und Abbestellen von TV-Paketen bei Entertain ist – das kann ich aus eigener Erfahrungen sagen – vorbildlich einfach gelöst. Bei Buchung bis zum 31. August 2012 soll „HD Start“ zudem 12 Monate gratis nutzbar sein. Bislang nicht bekannt ist, ob Abonnenten des bisher schon für 9,95 Euro pro Monat erhältlichen Pakets „HD“, welches reine Pay-TV-Sender enthält, zusätzlich die HDTV-Programme aus dem neuen Paket „HD Start“ werden sehen können. Mit Blick auf die bisherige Tarifstruktur bei Entertain und wie die Kabelnetzbetreiber die HD-Versionen der Free-TV-Sender vermarkten, ist das allerdings sehr wahrscheinlich.

Sat.1 Comedy und kabel eins CLASSICS kommen zurück

Zum 1. März kehren außerdem die (nur in Standardauflösung sendenden) Pay-TV-Kanäle kabel eins CLASSICs und Sat.1 Comedy zu Entertain zurück, die erst im August aus dem Angebot entfernt wurden. kabel eins CLASSICS auf Programmplatz 204 wird Teil des Pakets „Film“, Sat.1 Comedy auf Programmplatz 239 wird dem TV-Paket „Lifestyle“ zugeordnet. Leider verrät die Telekom auf der Entertain Page bei Facebook noch nicht, ob diese Pay-TV-Sender auch im Paket „Big TV Start“ enthalten sein werden.

Bild links oben: Deutsche Telekom

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.