Kabel BW trennt Internet/Telefon und Kabelanschluss

Kabel BW will die CleverKabel Produkte ohne Kabelanschluss anbieten. Dieser war vorher immer Pflicht und kostete 16,95 Euro je Monat. Damit waren die meisten Tarife von Kabel BW gerade für Sat-TV-Seher eher unattraktiv. Nun hat man sich endlich entschlossen, diesen Zwang aufzuheben. Aus Kabel BW internen Kreisen habe ich erfahren, dass es bereits Mitte/Ende September 2009 soweit sein soll.

Ein Schritt in die richtige Richtung wie ich finde. Kabel Deutschland hatte sich dazu bereits am 1. Juni 2007 dazu entschieden und hat damit viel Erfolg. Auch für Kabel BW sollte das ein Schritt mehr in Richtung Kundenzufriedenheit sein. Warum sollte ein SAT-Kunde zusätzlich 16,90 Euro im Monat zahlen für einen Kabelanschluss, den er nicht benötigt? Und ich denke dieser Kundenkreis ist nicht gering, sicherlich mehr als ein Viertel der Haushalte werden Satelliten Fernsehen empfangen.

Leider hat die Sache auch einen Haken. Bestandskunden können diese Angebote nicht nutzen. Auch ist noch nicht wirklich entschieden ob alle CleverKabel Produkte ohne Kabelanschluss angeboten werden. Beides kann ich nicht verstehen. Klar würde es Kunden geben, die Ihren Kabelanschluss kündigen und Kabel BW verliert damit Einnahmen, aber werden nicht viele dieser Kunden sehr verärgert sein und Ihren Vertrag deshalb kündigen?

Also Kabel BW, zeigt mehr Mut und bietet das Angebot allen Kunden an! Kabel Deutschland hat den Schritt denke ich nie bereut. Schaut man sich die Zahlen, die erst wieder vorgestellt worden an, dann hat man auch in den Fernseh-Produkten ordentlich zugelegt. Vielleicht tut sich ja bei Kabel BW noch etwas bis es offiziell bekanntgegeben wird.

Über Sebastian 176 Artikel
Sebastian Vogt ist Gründer und Chefredakteur des Kabel Blogs. In seiner Freizeit versuchte er bis Mitte 2014 möglichst viele technische Geräte mit einem hohen WAF zu finden, damit diese auch von seiner besseren Hälfte genutzt werden konnten, was nicht immer einfach ist. Mitte 2014 hat er seine Wohnung aufgelöst und bereist als Digitaler Nomade die Welt und schreibt von unterwegs. Damit hat sich auch seine TV- und Internetnutzung geändert. Weg vom linearen Fernsehen und dem Kabelinternet hin zu WiFi, LTE und Streaming.Sebastian ist Experte für Streaming, mobiles Internet und Hardware.

3 Kommentare

  1. Habe gerade den Artikel per Google gefunden, da ich verzweifelt versuche den Kabelanschluss zu kündigen.

    Kurz gesagt: Finger weg von den KabelBW Abzockern!

    Selbst bei einem Umzug, bei dem sich die Laufzeit nochmal auf 2 Jahre rücksetzt hat man keine Chance den Kabelanschluss zu kündigen. Briefe, Anrufe und E-Mails werden gnadenlos ignoriert oder mit billigen Phrasen ala „der Kabelanschluss wird zwingend benötigt“ beantwortet.

    Ein stinkwütender und hoffentlich bald ehemaliger KabelBW Kunde!

1 Trackback / Pingback

  1. Internetanschluss mit 100 MBit/s von Kabel BW in vielen Städten | Der Kabel Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.