Mehr als der Hälfte der Haushalte kann Kabel BW 100 MBit/s anbieten

Das ging schnell: Im Sommer hatte der Kabelnetzbetreiber damit begonnen, sein Netz für Bandbreiten bis 100 MBit/s aufzurüsten. Mehr als die Hälfte der Haushalte in seinem Gebiet können von Kabel BW nun Kabelinternet mit bis zu 100 MBit/s bekommen.

Bis Mitte kommenden Jahres soll die Netzmodernisierung abgeschlossen sein. Schon heute können alle Kabelhaushalte in Baden-Württemberg Kabelinternet mit bis zu 32 MBit/s erhalten, Mitte 2010 soll flächendeckend die 100 MBit/s-Marke erreicht sein. Wer keine besonders hohe Upload-Geschwindigkeit benötigt, erhält mit Kabelinternet eine interessante Alternative zu VDSL, wie es von der Deutschen Telekom und inzwischen von 1&1 angeboten wird. Im Downstream bietet der Kabelnetzbetreiber bis zu viermal schnellere Verbindungen als einfaches VDSL mit 25 MBit/s und immer noch doppelt so schnelle Verbindungen wie die schnelle VDSL-Variante mit 50 MBit/s. Den meisten Nutzern dürften die 2,5 MBit/s im Upstream völlig reichen.

Besonders interessant ist der Internetzugang über Kabel BW für die Haushalte in Baden-Württemberg, die kein DSL bekommen können oder nur einen DSL-Anschluss mit eingeschränkter Geschwindigkeit. CleverKabel 100, wie der Kabelnetzbetreiber sein Produkt mit den schnellsten Internetanschlüssen nennt, wird nicht bloß in Großstädten und Ballungsräumen verfügbar gemacht, sondern flächendeckend im gesamten Kabelnetz des Betreibers.

Zum Stand des Netzausbaus schreibt Kabel BW heute in einer Presseinformation: “CleverKabel 100 ist aktuell in den Regionen Rhein-Neckar (Mannheim, Heidelberg), Stuttgart, Heilbronn, Aalen, Neckar-Alb mit den Kreisen Tübingen, Reutlingen und Zollernalbkreis und in den Großräumen Karlsruhe und Baden-Baden verfügbar. So ist auch in der 5000-Einwohner-Gemeinde Rangendingen im Zollernalbkreis schnelles Internet mit maximal 100 MBit/s über das Kabel möglich. In den kommenden Wochen geht die Aufrüstung in Baden-Württemberg weiter, bis Mitte 2010 werden alle Kabelhaushalte 100 Mbit/s nutzen können.”

Statt über DSL oder VDSL online zu gehen, einen Internetzugang über einen digitalen Kabelanschluss zu bestellen, ist von den Leistungsdaten her alles andere als eine Notlösung. Zudem spart man in vielen Fällen jeden Monat Geld, wenn man Internet ohne einen Festnetzanschluss nutzt. Man bekommt schließlich nicht allein schnelles Internet und digitale TV-Programme, sondern telefoniert sogar über den digitalen Kabelanschluss. Den herkömmlichen Telefonanschluss spart man sich. Telefonieren ohne Festnetz wird immer beliebter. In den meisten Paketen ist eine Flatrate für unbegrenztes Telefonieren in die deutschen Festnetze schon enthalten.

Telefon, Internet und Kabelfernsehen aus einer Hand vom Kabelnetzbetreiber zu beziehen, ist nicht zwingend, wenn man das besonders schnelle Kabelinternet nutzen möchte. Aber die Kostenvorteile der Bündelangebote sind nicht von der Hand zu weisen. Aufgrund einer Preisaktion im September sind einige Pakete des Kabelnetzbetreibers derzeit preislich besonders attraktiv.

“Im Monat September bietet Kabel BW das Entertain-Paket CleverKabel 50 zum Sparpreis an: In den ersten zwölf Monaten erhalten Neukunden das Paket mit Internet-Flat, Telefon-Flat und Pay-TV-Paket zum Preis von 30 EUR. Bei den Paket-Angeboten CleverKabel Internet, CleverKabel Telefon und CleverKabel 25 bietet der Kabelnetzbetreiber bei Bestellung im September außerdem bis zu 120 EUR Startguthaben”, informierte Kabel BW zu Monatsbeginn in einer Pressemitteilung.

Weiter hieß es dort: “Das Entertain-Paket CleverKabel 50 beinhaltet eine Internet-Flatrate mit bis zu 50 Mbit/s, zwei Telefonleitungen inklusive Flatrate ins deutsche Festnetz und ein Pay-TV-Paket zur Wahl. Hier können sich die Kunden aus dem gesamten Pay-TV-Angebot von Kabel BW ihr Wunschpaket auswählen: Neben den deutschsprachigen Programmpaketen ‘Kabel Digital Home’, dem ‘Männer Paket’ und ‘Clever Kids’ stehen auch die fremdsprachigen Angebote zur Auswahl. Der Preis für CleverKabel 50 beträgt bei Buchung im September in den ersten zwölf Monaten nur 30 EUR im Monat. Danach berechnet Kabel BW für das Paket 49,90 EUR.”

Diese Aktionspreise betreffen zwar keine Pakete mit der Spitzengeschwindigkeit von 100 MBit/s, aber eine preisgünstige DSL-Alternative stellen sie allemal dar. Zudem benötigt man die Bandbreite von 100 MBit/s vielleicht noch nicht sofort, aber es ist doch gut zu wissen, dass der Internetzugang bei Bedarf diese hohe Geschwindigkeit bietet.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.