Lohnt sich ein digitaler Kabelanschluss?

Ist ein digitaler Kabelanschluss eigentlich für jeden sinnvoll? Für jeden vielleicht nicht, aber die Kabelnetzbetreiber bieten inzwischen weit mehr als nur Kabelfernsehen in ihren ausgebauten Netzen, sodass sich ein digitaler Kabelanschluss oft sogar lohnt, wenn es einem auf das digitale Fernsehen gar nicht ankommt.

Kabelnetzbetreiber wie Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymedia (um die größten drei zu nennen) haben sich zu ernsthaften Konkurrenten für Telekommunikationsunternehmen entwickelt. Einfach gesagt: Über die modernisierten Kabelnetze kommt man schneller als mit einem herkömmlichen DSL-Anschluss ins Internet und kann preiswert telefonieren. Den Telefonanschluss kann man sich als Kabelkunde dann komplett sparen, alles läuft über den digitalen Kabelanschluss.

Alles aus einer Hand zu bekommen, stellt zwar ein kleines Risiko dar, denn wenn der Anschluss gestört ist, geht möglicherweise gar nichts mehr: kein Telefon, kein Fernsehen, kein Radio und kein Internet. Im Notfall kann man sich aber von einem Mobilfunkprovider einen UMTS-Surfstick mit einer billigen Tagesflatrate holen. Anders als früher ist man beim Ausfall seines Internetanschlusses nicht mehr lange von der Onlinewelt abgeschnitten. Das ist ein wichtiger Aspekt und man kann diesbezüglich endlich ziemlich entspannt sein.

Ein digitaler Kabelanschluss lohnt sich also besonders, wenn man ihn voll ausnutzt, also nicht nur vom analogen auf das digitale Kabelfernsehen umsteigt, sondern auf den alten Festnetzanschluss für das Telefonieren sowie auf seinen DSL-Anschluss verzichtet. Die Kombi-Angebote haben es preislich wirklich in sich, nutzt man dann Sonderaktionen, wie sie beispielsweise während der Sommermonate gerne angeboten werden, wird es noch einmal billiger. Wenn ein analoger Kabelanschluss sozusagen schon zur Wohnung dazugehört, rechnet sich der Umstieg auf den Digital-Anschluss besonders.

Neben dem Preis spricht für das digitale Kabel die hohe Geschwindigkeit bei der Datenübertragung. Es geht damit um Preis und Leistung. Unitymedia schreibt in einer Mitte Juli veröffentlichten Pressemitteilung, in der stolz auf die schon 500.000 Haushalte verwiesen wird, die der Kabelnetzbetreiber bislang für sein Internetangebot gewinnen konnte: „Während DSL maximal 16 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit bietet, kann jeder Kunde mit einem modernisierten Kabelanschluss in NRW und Hessen, ob in der Stadt oder auf dem Land, mit bis zu 32 Mbit/s im Internet surfen – und das zu Preisen, die zum Teil um über 30 Prozent unter vergleichbaren DSL-Angeboten liegen.“

Besonders der Netzausbau im ländlichen Raum, wo die DSL-Anbieter regelmäßig noch weiter als in den Großstädten von der theoretischen Bandbreite in Höhe von 16 MBit/s entfernt sind, sofern DSL überhaupt verfügbar ist, macht das digitale Kabel zur DSL-Alternative. Neben Unitymedia in NRW und Hessen hat der Kabelnetzbetreiber Kabel BW ehrgeizige Ziele: Bis Mitte 2010 sollen flächendeckend 100 MBit/s via Kabelinternet verfügbar sein, womit ein digitaler Kabelanschluss für viele Nutzer sogar zur VDSL-Alternative wird.

Eine Flatrate für Telefongespräche in die deutschen Festnetze ist in vielen Paketen bereits enthalten und kann in anderen günstig gebucht werden. Den alten Telefonanschluss benötigt man nicht mehr, seine alte Telefonummer kann man dagegen behalten.

Im Komplettpaket für Internet, Telefonie und Fernsehen bietet ein digitaler Kabelanschluss am meisten, doch man kann natürlich bei seinem DSL-Provider und Telefonanbieter bleiben und nur vom analogen auf digitales Fernsehen umstellen lassen. Es gibt keinen Zwang, alle Services über den Kabelnetzbetreiber zu erhalten, obwohl das Sparpotenzial so am größten ist.

Einen Abschalttermin für analoges Fernsehen gibt es zwar noch nicht, doch über kurz oder lang wird es kein analoges Fernsehen mehr geben. Neben der Möglichkeit, TV-Signale in Bild und Ton in besonders guter Qualität zu übertragen (Stichwort HDTV), bringt ein digitaler Kabelanschluss vor allem mehr Programme ins Haus.

Sowohl Free-TV-Sender als auch Pay-TV-Programme sind im digitalen Kabel in sehr großer Auswahl zu sehen, wobei die Zahl der Programme nicht so hoch ist wie beim digitalen Satellitenfernsehen. Die große Mehrheit der Fernsehzuschauer dürfte mit der Auswahl im Kabel jedoch mehr als genug Sender empfangen können. Wer nur von analog auf digital beim Fernsehen umsteigen möchte, erhält Digital-TV in der Regel für wenige Euro Aufpreis pro Monat und kann dutzende zusätzliche Free-TV-Kanäle empfangen.

Besonders interessant wird es jedoch meist mit Pay-TV-Paketen, die neuere Spielfilme, viel mehr Sport und Musik, anspruchsvolle Dokumentationen und Special Interest-Programme, die sonst nicht zu bekommen sind, liefern. Und das grundsätzlich ohne die ganzen Unterbrechungen durch Werbespots. Allein dafür lohnt sich ein digitaler Kabelanschluss bereits!

Die Preise für die Programmpakete sowie noch mehr für Telefon und Internet via Kabel sind ständig in Bewegung, meistens nach unten, es wird billiger. Zudem kommt es oft vor, dass sozusagen die Leistung erhöht wird. Zusätzliche TV-Sender werden ins digitale Kabel eingespeist oder die Bandbreite am Internetanschluss wird angehoben.

Alles aus einer Hand bietet in vergleichbarer Weise zwar ebenfalls ein T-Entertain-Paket der Telekom auf Basis eines VDSL-Anschlusses. Damit lässt sich auf den Kabelanschluss verzichten, wenn man die TV-Programme via IPTV ins Haus bekommt. Die Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s sind sogar höher als in den meisten Kabelnetzen, doch in naher Zukunft bietet ein digitaler Kabelanschluss mit 100 Mbit/s doppelt so viel Geschwindigkeit für Downloads wie VDSL. Vor allem jedoch ist VDSL bei weitem nicht in so vielen Gegenden verfügbar wie Kabelinternet. Der Netzausbau der Kabelnetzbetreiber schreitet derzeit schnell voran, wohingegen der VDSL-Ausbau aufgrund der hohen Erschließungskosten lahmt.

FAZIT: Ein digitaler Kabelanschluss ist selbst dann empfehlenswert, wenn man entweder nur besonders schnelles Internet benötigt, für seinen Internetanschluss nicht viel bezahlen oder besonders viele oder besonders gute TV-Sender empfangen möchte. Dann sucht man sich den passenden Tarif seines örtlichen Kabelnetzbetreibers dafür heraus. Je mehr Punkte auf einen selbst zutreffen, desto lohnender ist der digitale Kabelanschluss, dann wählt man ein Kombi-Angebot für Telefon, Internet und Digital-TV und spart die Kosten für Telefon und Internet beim bisherigen Anbieter. Also am besten gleich mal die Verfügbarkeit von Kabelinternet am Wohnort prüfen!

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu Lohnt sich ein digitaler Kabelanschluss?

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, seit einer Woche ist ARTE verschwunden. Kann es sein, dass der Sender zu Gunsten anderer unwiederbringlich aufgegeben wurde? Wir konnten auf keinem Kanal unseren Lieblingssender finden. Ich bitte um Aufklärung. Mit freundlichen Grüßen Gisela Kohl-Eppelt

17 Trackbacks & Pingbacks

  1. DSL-Speedtest | Testen, wie schnell der Anschluss wirklich ist | billigberaten.biz
  2. UMTS statt DSL? Mobiles Internet kann eine Alternative darstellen | billigberaten.biz
  3. Test von DVB-T-Sticks | kostenlos digitales Fernsehen unterwegs gucken | Der Kabel Blog
  4. "Ratgeber - Hightech" auf n-tv ansehen | Ratgebersendung zu Technik-Themen | billigberaten.biz
  5. Wenn DSL zu langsam ist, kann VDSL die Alternative sein | Der Kabel Blog
  6. Viel Speicher unterwegs auf USB-Sticks und Speicherkarten | billigberaten.biz
  7. auto motor und sport channel bei Kabel BW neu im “Männer Paket” | Der Kabel Blog
  8. VDSL bei 1&1 wahlweise mit 25 MBit/s odet 50 MBit/s | Der Kabel Blog
  9. Digitaler Videorekorder für 5 € monatlich bei Kabel BW | Der Kabel Blog
  10. Umstellung auf Digital-TV via Satellit ist ein großer Erfolg | Der Kabel Blog
  11. Unitymedia: 4 neue Fernsehsender im digitalen Kabel ab 27.10.2009 | Der Kabel Blog
  12. Im digitalen Fernsehen gibt es eine große Auswahl an Nachrichten | Der Kabel Blog
  13. IPTV überzeugt durch individuelle Nutzung und HDTV-Inhalte | Der Kabel Blog
  14. Schnelle Internetzugänge befeuern Markt für bezahlte Downloads | Der Kabel Blog
  15. Schnelles Internet: 100 MBit/s von Kabel Deutschland in Hamburg | Der Kabel Blog
  16. Im April lockt Kabel BW mit Startguthaben und Flugtickets | Der Kabel Blog
  17. München und Hannover: Internetanschluss mit 100 MBit/s über Kabel | Der Kabel Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.