Maxdome jetzt auf der Sony-Spielkonsole PlayStation 3 verfügbar

Logo für die PlayStation 3
PS3 Logo: Sony

Besitzer einer PlayStation 3 haben ab sofort einen weiteren Grund, ihr Gerät mit dem Internet zu verbinden. Sonys Spielkonsole ermöglicht nun den Zugriff auf die Onlinevideothek Maxdome mit über 45.000 Inhalten.

ProSiebenSat.1 bezeichnet seinen Video-on-Demand-Service Maxdome als Deutschlands größte Onlinevideothek. Das dürfte stimmen. Wir haben zwar nicht nachgezählt, ob Maxdome tatsächlich über 45.000 Inhalte bietet, aber unseren Erfahrungen nach gibt es hierzulande derzeit kein Video-on-Demand-Angebot mit einer ähnlich großen Auswahl. Wer vor allem Spielfilme und Dokumentationen auf Abruf sehen möchte, hat zwar einige gute Alternativen, doch im sehr wichtigen Bereich TV-Serien hat die ProSiebenSat.1-Tochter die Nase vorn. Neben Spielfilmen, Serien und Dokumentationen sind auch Inhalte aus den Bereichen Show, Comedy, Musik, Sport und Erotik auf der Plattform zu finden.

Anders als bei den Video-on-Demand-Angeboten der Kabelnetzbetreiber und Telekommunikationsunternehmen ist es für die Nutzung von Maxdome egal, von welchem Unternehmen man seinen Internetanschluss bezieht. Er muss nur schnell genug sein. Für HD-Videos, wovon es im Portal inzwischen sehr viele gibt, nennt Maxdome eine Bitrate von 6,5 MBit/s.

Viele Serien bei Maxdome
Viele Serien bei Maxdome | Grafik: Sony

Große Auswahl an Endgeräten für VOD auf dem Fernseher

Früher konnte man Maxdome nur über den Computer oder mittels spezieller Set-Top-Boxen auf dem Fernseher sehen. Eigene Set-Top-Boxen gibt es nicht mehr, stattdessen können die Inhalte inzwischen über eine Vielzahl von Geräten verschiedener Hersteller (Smart TV, Blu-ray-Player, Sat-Receiver, Kabel-Receiver, Set-Top-Box, Media-Player) abgerufen werden. Im Idealfall kann man Maxdome also über ein Gerät nutzen, das man bereits besitzt. Das spart nicht nur Anschaffungskosten und Stromkosten. Von Vorteil ist außerdem, keinen weiteren HDMI-Anschluss am Fernseher zu blockieren.

Bereits im Mai kündigte Sony an, dass Maxdome im Laufe des Jahres auf die PlayStation 3 kommen sollte. Jetzt ist es endlich so weit. Das könnte Maxdome viele neue User bescheren, denn in zahlreichen deutschen Haushalten ist bereits eine PlayStation 3 mit Fernseher und Internet verbunden. Wer sich demnächst eine neue PS3 kauft, findet darin wahrscheinlich einen Gutschein. In mehr als 300.000 PlayStation 3-Packungen liegen jetzt nämlich Geschenkgutscheine für ein Premium-Paket von Maxdome und vier “Blockbuster-Gutscheine”. (Einige Inhalte müssen auch dann extra bezahlt werden, wenn man das größte Abo-Paket gebucht hat. Dafür sind die Gutescheine da.) Übrigens: Zum Ausprobieren reicht eine kostenlose Registrierung bei Maxdome, denn eine gewisse Zahl an Videos wird immer gratis angeboten.

Maxdome auf der PlayStation 3
Maxdome auf der PlayStation 3 | Grafik: Sony

Spezielle Version der Maxdome App

“Die eigens für PlayStation 3 überarbeitete Applikation bietet dem Nutzer eine übersichtliche Darstellung der Inhalte und unterstützt ihn bei der Auswahl durch eine intuitive Struktur mit Top-Titelanwahl, einem Genrefilter und der Suchmaschinen-Funktion”, heißt es in der aktuellen Presseinformation der Sony Computer Entertainment GmbH. “Zusätzlich lassen sich Suchkriterien wie HD- oder Originalversion vorgeben. Auch können dank einer Episodenliste bestimmte Folgen einer Serie einfach gefunden werden.”

Maxdome auf der PlayStation 3
Spezielle Oberfläche für Maxdome auf der PlayStation 3 | Grafik: Sony

Noch keine neuen Informationen gibt es dazu, wann Maxdome auf Smart TVs und Blu-ray-Playern von Sony verfügbar sein wird. Geplant ist es allerdings. Sony verdient ein Lob dafür, seine Geräte für einen Video-on-Demand-Anbieter wie Maxdome zu öffnen, obwohl der Konzern mit Video Unlimitted im Rahmen seines Sony Entertainment Networks ein eigenes Video-on-Demand-Angebot unterhält. Der Trend geht ja sonst zu “geschlossenen Ökosystemen”.

PS3 Logo links oben: Sony

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.