MyVideo bekommt mehr Inhalte – auch Live-Sendungen

Logo MyVideo
Logo: MyVideo

ProSiebenSat.1 Digital baut das Portal MyVideo aus. Nicht nur mehr Inhalte sollen für Erfolg sorgen, sondern auch eine Ergänzung der Video-on-Demand-Inhalte um lineares und interaktives Web-TV.

Noch sind Bewegtbild-Inhalte im Netz – ob auf Abruf oder als Livestream – weit mehr Ergänzung als Konkurrenz zum klassischen Fernsehen. Es ist allerdings absehbar, dass sich der Konsum dieser Inhalte in den nächsten Jahren stärker ins Internet verlagern wird. Insofern kann man den TV-Konzern ProSiebenSat.1 dazu beglückwünschen, bereits vor einigen Jahren mit dem Aufbau eigener Onlineangebote begonnen zu haben. Neben der größtenteils kostenpflichtigen Onlinevideothek Maxdome gehört auch MyVideo als Gratis-Angebot zum Bereich ProSiebenSat.1 Digital.

Nicht nur weil Unternehmen bevorzugt im Umfeld professioneller Inhalte ihre Werbung schalten, sondern auch weil ProSiebenSat.1 als Unternehmen aus dem TV-Bereich an der Quelle sitzt, ergibt es Sinn, verstärkt Fernsehinhalte auf das Portal zu bringen und nun sogar auf Web-TV zu setzen. Bei ProSiebenSat.1 Digital will man “gezielt auf Charakterköpfe der Internet-Community, die sich einen Namen im Netz gemacht haben und deren Videos sich hoher Klickraten erfreuen” setzen, heißt es in einer Pressemitteilung. Bereits etabliert haben sich Gronkh und Sarazar mit ihrer Gaming-Sendung “Let’s Play Together”, die schon im ersten Monat mehr als 1 Million Klicks erhielt. Immer freitags um 18 Uhr wird “Let’s Play Together” live gesendet und fordern die Moderatoren zum Mitspielen bei bekannten und neuen Games auf.

Neues Live-Format “MyVideo RushHour”

Neu ist als zweites Live-Format die “MyVideo RushHour”, eine einstündige web-only Show, die montags und dienstags um 18 Uhr gesendet wird. “Das Moderatoren-Duo Daniele und Thanee empfängt die junge Netzgemeinde zu einer Stunde interaktivem Entertainment und berichtet über die beliebtesten Web-Videos, die neuesten Apps und Technik-Gadgets sowie weitere kuriose News aus den Tiefen des World Wide Web”, heißt es seitens des Unternehmens über das neue Format. Selbstverständlich steht die “MyVideo RushHour” nach der Live-Ausstrahlung auf Abruf zur Verfügung. Die Adresse lautet www.myvideo.de/webstars/RushHour.

Um das Portal MyVideo zum Web-TV-Sender aufzuwerten, wurden am Standort Unterföhring zwei Studios umgerüstet und mit einer speziellen Regietechnik für die Anforderungen interaktiver Web-Shows ausgestattet. “Wir wollen neue Standards für web-only Formate schaffen und etablierten Stars genauso wie Nachwuchstalenten mit eigenen Online-Channels eine interaktive Bühne bieten. Und wir stellen fest: Lineare Programmierung mit Live-Inhalten im Netz funktioniert hervorragend und zieht eine große Community zeitgleich vor die Screens”, so Sebastian Weil, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Digital.

Schritt für Schritt sollen zusammen mit TV- und Webstars zusammen weitere Channels entstehen. “Der hohe Unterhaltungswert und die Möglichkeiten der User-Interaktion mit den Stars sorgen für eine starke Zuschauer-Bindung bei unserer jungen Zielgruppe. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Nutzer innerhalb der kommenden Monate mit neuen unkonventionellen Formaten überraschen zu können”, sagt Sebastian Weil.

TV-Serien gratis vor dem Ausstrahlung im Fernsehen

Verstärkt wurde dieses Jahr bereits der Bereich TV-Serien auf Abruf bei MyVideo. “Sons of Anarchy” und “Spartacus” waren bereits vor der Free-TV-Premiere online kostenlos abrufbar. Derzeit ist im Rahmen der “online-first”-Strategie die US-Serie “Unforgettable” mit Poppy Montgomery (bekannt als Samantha Spade aus “Without a Trace”) bei MyVideo zu sehen. Unter www.myvideo.de/Serien sind inzwischen ganze Folgen verschiedener internationaler Serien zu sehen.

MyVideo Logo links oben: ProSiebenSat.1

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.