ProSiebenSat.1 startet 2013 zwei neue Free-TV-Sender

Logo der ProSiebenSat.1 Media AG
Logo: ProSiebenSat.1 Media AG

Zwei neue frei empfangbare Fernsehkanäle möchte der ProSiebenSat.1-Konzern im kommenden Jahr auf Sendung bringen. Der Sendestart von SAT.1 Gold ist für Mitte Januar vorgesehen. Für den zweiten neuen Sender, der auf der Marke ProSieben aufbauen und sich vor allem an Männer richten soll, nennt das Unternehmen noch keinen Starttermin.

Schon in ungefähr drei Monaten ist die deutsche TV-Landschaft um ein neues Free-TV-Angebot reicher: Für das bereits früher angekündigte SAT.1 Gold hat ProSiebenSat.1 heute auf seinem “Capital Markets Day” in München einen Termin für den Sendestart verkündet: Am 17. Januar 2013 soll der neue Free-TV-Kanal on Air gehen.

SAT.1 Gold ab 17. Januar 2013

Es sind zwar kaum mehr als drei Monate hin, bis SAT.1 Gold den Sendebetrieb aufnehmen soll, dennoch wurden heute noch keine Details zum Programm bekanntgegeben. Der neue Fernsehsender soll laut Pressemitteilung “kaufkräftige ältere, vorwiegend weibliche Zuschauer” ansprechen, “eine Zielgruppe, die für Werbekunden immer mehr an Relevanz gewinnt”. Laut dem Mediendienst kress soll der inhaltliche Schwerpunkt auf fiktionalen Inhalten aus Deutschland liegen. Für eine Line Extension von SAT.1 ergibt das Sinn. Zudem hat der Konzern für jüngere weibliche Zuschauer bereits sixx im Angebot.

Der zweite neue Sender, den ProSiebenSat.1 im neuen Jahr auf Sendung bringen will, hat noch keinen offiziellen Namen. Der Arbeitstitel ProSieben MAXX klingt aber gar nicht schlecht. Vielleicht bleibt man ja dabei, immerhin wurde aus Sat.1 Comedy dieses Jahr schon ProSieben FUN. Das würde sich gut ergänzen. “Der TV-Kanal fokussiert sich ebenfalls auf einkommensstarke Zuschauer, wird aber deutlich männlicher positioniert sein”, heißt es seitens der TV-Konzerns über den geplanten ProSieben-Ableger.

Etwas wie ProSieben MAXX fehlt noch

Wie auch immer ProSieben MAXX später heißen wird – ein solches TV-Angebot fehlt in der ProSiebenSat.1-Familie noch. Außerdem wird man der Konkurrenz von RTL mit RTL NITRO natürlich etwas entgegensetzen wollen. Um mal ein wenig zu spekulieren: Vielleicht würde auf ProSieben MAXX ja eine Serie wie das bei kabel eins abgesetzte “Blue Bloods” ein gutes Zuhause finden. “Justified” und “Southland”, ebenfalls keine großen Quotenbringer, wären bei einem neuen Free-TV-Sender mit überwiegend männlichem Publikum ebenfalls besser aufgehoben.

Wirklich Neues wird aller Wahrscheinlichkeit nach weder bei SAT.1 Gold noch bei ProSieben MAXX oft zu sehen sein. Schon aus Kostengründen wird man bei den neuen Programmen, die erst einmal die ersten Zuschauer gewinnen müssen, vor allem auf Archivware bzw. ohnehin bereits lizenzierte Inhalte setzen.

Gerade das Beispiel RTL NITRO zeigt indes zweierlei: Erstens haben einstige Serien- und Filmhits nach wie vor Fans bzw. sind sogar interessant genug, um neue Zuschauer zu gewinnen. Zweitens setzt man bei RTL NITRO zur besten Sendezeit auf neue (“Chase”, “Nurse Jackie”, “Modern Family”) bzw. relativ frische Inhalte, was insgesamt eine ansprechende Mischung ergibt. Sind wir also mal optimistisch und nehmen an, dass ProSieben MAXX die deutsche Fernsehlandschaft in ähnlicher Weise bereichern wird.

Logo links oben: ProSiebenSat.1 Media AG

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.