Neue Plätze im Berliner Kabelnetz für ServusTV, Tele 5 und sixx

ServusTV Logo

Berliner Kunden von Kabel Deutschland müssen sich schon wieder auf Änderungen beim analogen Fernsehempfang einstellen. Zum 28. Oktober 2014 wechseln mehrere TV-Sender ihre Kanäle im Netz von Kabel Deutschland. Positiv ist die neue Programmbelegung für die Zuschauer von ServusTV, denn der Sender aus Österreich ist dann rund um die Uhr zu empfangen.

Die letzte Änderung der Kanalbelegung im Berliner Kabelnetz liegt nicht lange zurück. Erst im Juni hatte Kabel Deutschland viele seiner Kunden mit analogem TV-Empfang mit der Streichung der öffentlich-rechtlichen Programme NDR, WDR und MDR überrascht.

Statt der drei “Dritten” werden seit dem 4. Juni die Privatsender RTL NITRO, Disney Channel und ServusTV analog eingespeist. Das zum Energydrink-Hersteller Red Bull gehörende ServusTV aus Österreich musste sich seinen Platz im Berliner Kabel allerdings mit dem rbb teilen, der seine regionalen Nachrichten für Brandenburg in einem Fenster zwischen 19:30 und 20:00 Uhr ausstrahlte.

Welches Programm wechselt wohin?

Dank der neuen Änderungen im Berliner Kabelnetz unterbrechen die diese Regionalnachrichten nicht mehr das Programm von ServusTV, das nun den Kanal 25 zur alleinigen Nutzung erhält. Das Regionalfenster RBB Brandenburg entfällt dadurch nicht, sondern wechselt nur den Kanal. Es ist ist auf Kanal S18 zu empfangen, wo in Zukunft auch Tele 5 und sixx zu sehen sein werden. Die beiden Privatsender hatten im Juni Kanal 25 zugewiesen bekommen, der nun von ServusTV genutzt werden kann.

Die zeitliche Aufteilung von Kanal S18 sieht ab dem 28. Oktober 2014 aus wie folgt:

06:00 Uhr  bis 19:30 Uhr: sixx

19:30 Uhr bis 20:00 Uhr: rbb Brandenburg mit regionalen Nachrichten

20:00 Uhr bis 06:00 Uhr: Tele 5

Kabel Deutschland informiert seine Kunden über Laufbänder, die auf den betreffenden Kanälen geschaltet werden. Informationen zur Kanalbelegung sind zudem auf der Website von Kabel Deutschland sowie per Telefon unter der Rufnummer 0800 – 27 87 000 erhältlich.

Besser: auf Digital-TV umstellen!

Eine solche Kabeldose ermöglicht auch Breitband-Internet und Telefonieren| Foto: Redaktion
Eine solche Kabeldose ermöglicht auch Breitband-Internet und Telefonieren| Foto: Redaktion

Wichtig zu wissen: Die neuesten Änderungen bei der Programmbelegung betreffen nur diejenigen Kunden in Berlin, die über Kabel Deutschland immer noch den veralteten analogen TV-Empfang nutzen. Wer auf Digital-TV umsteigt, kann anders als die Kunden mit analogem Empfang alle genannten Programme rund um die Uhr empfangen. Außerdem stehen beim digitalen Kabelfernsehen die im Juni aus dem analogen Angebot entfernten öffentlich-rechtlichen Sender WDR, MDR und NDR zur Verfügung – und das sogar in HD. Allgemeine Hinweise zum Empfang von öffentlich-rechtlichen haben wir in einem extra Ratgeber zusammengestellt.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.