RTL fordert Einschränkungen für die Aufnahme von HD-Inhalten

Logo von Kabel Deutschland
Logo: Kabel Deutschland

Wie Kabel Deutschland vor etwa einer Stunde via Facebook bekannt gab, schränkt die Mediengruppe RTL die Erlaubnis für das Aufnehmen einiger HD-Inhalte ein.

So wird es nicht mehr möglich sein, über den HD-Receiver Sendungen aufzuzeichnen, vorzuspulen oder per Pausenknopf anzuhalten. Dasselbe gilt für das CI+-Modul, das in Verbindung mit einem TV-Gerät mit Festplatte ebenso diese Funktionen erfüllt.

Kabel Deutschland wird der Forderung ab 25. Oktober nachkommen.

Betroffen sind davon folgende Sender:

  • RTL HD
  • RTL II HD
  • VOX HD
  • Super RTL HD
  • RTL Nitro HD.

Der Kabelanbieter weist daraufhin, dass aus technischen Gründen eine Programmierung weiterhin möglich sein wird. Nur wird diese dann “ins Leere laufen”.

Die Neuerung gilt momentan ausschließlich für die genannten Sender. SD-Sender (Standard Defintion) von RTL können nach wie vor aufgezeichnet werden.

Bild: Kabel Deutschland

Über Nadja 137 Artikel
Seit 2006 bin ich als Redakteurin und Lektorin bei Online-Projekten aktiv. Hier im Kabel-Blog bin ich für die News zuständig, recherchiere neue Sender und erstelle nützliche Ratgeber für euch. Was ist ein Kabelreceiver? Was braucht ihr fürs digitale Fernsehen? Was gibt es an Onlinevideotheken in Deutschland? Ich erkläre es euch gern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.