32.000 Haushalte in Stade und Umgebung bekommen 100-MBit/s-Internet

Bild: Kabel Deutschland
Bild: Kabel Deutschland

Ab Mittwoch ist in der Region Stade in Niedersachsen Highspeed-Internet über den Kabelanschluss verfügbar. Kabel Deutschland ermöglicht nach dem Netzausbau Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s.

Für die Einwohner von Stade, Agathenburg, Bremervörde, Grünendeich, Hammah-Mittelsdorf, Harsefeld und Hollern-Twielenfleth ist Internet über den Kabelanschluss nichts völlig Neues. Allerdings bot Kabel Deutschland hier bislang maximal 32 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) und maximal 2 MBit/s im Upstream (Daten senden).

Für die meisten Anwendungen reicht ein 32-MBit/s-Anschluss heute zwar aus, aber der Bandbreitenbedarf steigt von Jahr zu Jahr. Insbesondere die wachsende Popularität von HD-Videos aus dem Internet (Downloads und Streams) sowie das Speichern sehr großer Datenmengen in der Cloud bei Diensten wie SkyDrive, iCloud, HiDrive, DropBox, wuala und beispielsweise Google Drive benötigen sehr schnelle Internetverbindungen. Zudem wird inzwischen in vielen Haushalten über mehrere Geräte (Notebook, WLAN-Radio, Smartphone, Tablet-Computer, Smart TV…) gleichzeitig auf das Internet zugegriffen, besonders für Familien und Wohngemeinschaften kann sich deshalb heute schon ein 100-MBit/s-Internetzugang lohnen.

Aus technischer Sicht bis zu 400 MBit/s möglich

“Da das Kabelnetz für die Übertragung großer Datenmengen ausgelegt ist, können wir unsere Kunden heute und in Zukunft mit leistungsfähigen Internetanschlüssen versorgen”, so Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland. Mit dem Netzausbau in Stade und Umgebung ist das Kabelnetz in dieser Region für die Zukunft gerüstet, denn auf Basis des Übertragungsstandards DOCSIS 3.0 sind aus technischer Sicht bereits Datenraten von bis zu 400 MBit/s möglich.

Komplett-Service von Kabel Deutschland: PC-Installation von Internet- und Telefonzugang, Sicherheitssoftware, W-LAN-Router und ISDN-Adapter | Foto: Kabel Deutschland
Komplett-Service von Kabel Deutschland: PC-Installation von Internet- und Telefonzugang, Sicherheitssoftware, W-LAN-Router und ISDN-Adapter | Foto: Kabel Deutschland

Der schnellste ab Mittwoch in der Region Stade erhältliche Tarif “Internet & Telefon 100” bietet allerdings “nur” bis zu 100 MBit/s im Down- und bis zu 6 MBit/s im Upstream. Zum Preis von 39,90 Euro bietet dieser Tarif zudem einen Telefonanschluss inklusive einer Sprachflatrate, die für Festznetztelefonate zu Anschlüssen in ganz Deutschland gilt. Im ersten Jahr (Mindestlaufzeit: 24 Monate) gilt ein reduzierter Grundpreis von lediglich 19,90 Euro. Für die Bereitstellung des Anschlusses verlangt Kabel Deutschland einmalig 39,90 Euro, aber dafür richten vom Kabelnetzbetreiber beauftragte Fachkräfte den neuen Internetanschluss zu Hause auch ein. Bei Bestellung via Internet werden dem Kundenkonto 30 Euro gutgeschrieben.

Die neuen Highspeed-Internetanschlüsse sind in Stade, Agathenburg, Bremervörde, Grünendeich, Hammah-Mittelsdorf, Harsefeld und Hollern-Twielenfleth zwar erst von morgen an erhältlich. Mit einem symbolischen Knopfdruck gaben Klaus Quiatkowsky, stellvertretender Bürgermeister von Stade, Frank Wilshusen, Vorstand und Geschäftsführer der Wohnstätte Stade eG, und Sascha Koch, Leiter Vertrieb Großkunden/Wohnungswirtschaft bei Kabel Deutschland in Niedersachsen/Bremen, schon heute den offiziellen Startschuss für Hochgeschwindigkeits-Internet in der Region.

Schnelles Internet für Wirtschaft und private Nutzer

“Mit der Erhöhung der Internetgeschwindigkeit auf bis zu 100 MBit/s belebt Kabel Deutschland den Wettbewerb der Infrastrukturen in Stade. Davon profitieren unsere Bürgerinnen und Bürger. Der Zugang zu schnellem Internet ist für Städte und Gemeinden ein wichtiger Standortvorteil”, sagt Stades stellvertretender Bürgermeister Klaus Quiatkowsky. Frank Wilshusen von der Wohnstätte Stade hebt den Nutzen für die Wohnungswirtschaft hervor: “Bei der Wohnungssuche ist für viele Menschen eine leistungsfähige Medienversorgung ein wichtiges Kriterium. Wir freuen uns, dass Kabel Deutschland in das Kabelnetz Stade investiert hat und unsere Mieter Zugang zu einer modernen und zukunftssicheren Infrastruktur haben.” Anders gesagt: Wer zieht heute noch an einen Ort ohne schnelles Internet?

Foto links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.