Discovery Channel

Kein anderer Fernsehsender dürfte weltweit so sehr für das Thema Dokumentationen im TV stehen wie der Discovery Channel. Laut Eigenangaben der Mediengruppe sehen 1,5 Milliarden Menschen in mehr als 170 Ländern die Pay-TV-Sender des Unternehmens.

Der Mitte der 80er Jahre in den USA gegründete Discovery Channel ist die Keimzelle des inzwischen mit zahlreichen Marken operierenden Medienunternehmens. Das deutsche Programm des Discovery Channel ging schon 1996 an den Start, als digitales Pay-TV hierzulande noch neu war. Zuerst wurde es über die Pay-TV-Plattform DF1 verbreitet, inzwischen ist der berühmte Dokumentationskanal Teil des Abo-Pakets Premiere Familie.

Durch die neueren Schwestersender Discovery Geschichte und Animal Planet zeigt sich der Discovery Channel fokussierter und mit klarerem Programmprofil als in der Anfangszeit, denn Geschichts-Dokus und Tier-Dokus laufen inzwischen auf eigenen Kanälen.

Rund um die Uhr zeigt Discovery Channel Dokumentationen und stärker auf Unterhaltung ausgerichtete „Factual Entertainment“-Programme aus sechs Themenwelten: Wissenschaft, Herausforderung Zukunft, Grüner Planet, Extreme Jobs, Abenteuer, Meilensteine. Darauf verteilen sich auch Dokus zu Themengebieten wie Bauen, Architektur, Kriminalität, Forensik, Natur und Reisen. Besonders stark vertreten sind die Themen Zukunft und Umwelt. Die meisten Sendungen gehören zu ganzen Programmreihen.

Ein Blick auf das Programm – Sendungen auf dem Discovery Channel:

  • Deep Impact – Schuss in den Kometen
  • True Crime Scene
  • Green Tech (Dokureihe über Themen wie z. B. intelligente Architektur)
  • Überschalljäger – Im Bann der Geschwindigkeit
  • Mega-Maschinen (Dokureihe z. B. über Züge und Transporter)
  • Mythbusters – Die Wissensjäger (Dokureihe mit überraschenden Antworten zu merkwürdigen Fragen)
  • G-Force – Die Schule der Kampfpiloten
  • Next World – Das Leben von Morgen
  • So wird’s gebaut!
  • Future Weapons
  • Dirty Jobs – Arbeit, die keiner machen will
  • Ein großer Schritt für die Menschheit – Die Missionen der Nasa
  • Chinas Bauten der Superlative
  • Die größten Projekte der Welt
  • Expedition zum Mars
  • Die größten Feste der Welt
  • Ecopolis – Die Stadt der Zukunft (Reihe über sechs Weltstädte mit grüner Zukunft)
  • Die größten Projekte der Welt
  • Technische Wunderwerke

Der Großteil der Sendungen stammt aus den USA, stark vertreten sind außerdem Produktionen aus Großbritannien und Kanada. Sowohl die Programminhalte als auch die Senderverpackung sind aufwändig produziert. Das zahlt sich besonders für den Ableger Discovery HD aus, der eine Mischung aus den hochauflösend produzierten Programmen der Senderfamilie in besonders hoher Bild- und Tonqualität ausstrahlt. Discovery HD ist einer der wenigen HDTV-Sender, die derzeit schon in Deutschland zu sehen sind.

Discovery HD ist Bestandteil von Premieres HDTV-Paket, während der eigentliche Discovery Channel im Programmpaket Premiere Familie (sowohl über digitalen Kabelanschluss als auch via Satellit bei Premiere Star) ausgestrahlt wird. Ein wenig Werbung wird nur zwischen den Sendungen gezeigt, es wird keine Unterbrecherwerbung eingesetzt.

FAZIT: Der Discovery Channel sendet Dokumentationen von hoher Qualität, setzt aber ganz andere Programmschwerpunkte als etwa PLANET oder Spiegel TV Digital oder gar der Biography Channel. Am ehesten zu vergleichen ist das Programm mit dem vom National Geographic Channel.

Die Promos und Intros wirken aus europäischer Sicht manchmal aggressiv und reißerisch, eher wie die Werbung für einen Actionfilm, die eigentlichen Sendungen weisen ebenso nicht selten ein hohes Erzähltempo und schnelle Schnitte auf, doch zeigt dies andererseits, wie packend anspruchsvolle Themen erzählt werden können und dass Informationsprogramme sehr wohl mitreißend und emotional gestaltet werden können, ohne deshalb oberflächlich zu sein. Man könnte meinen, das tägliche Leben sei ein Thriller. Das kennt man ja auch zum Beispiel vom Nachrichtensender CNN. Professionell und bewusst spannend erzählt lässt sich jedes Thema interessant präsentieren –  ob es um Brücken, Containerschiffe oder Müll als Rohstoff geht.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Trackback / Pingback

  1. Discovery Channel und Animal Planet ab Juli bei Unitymedia. Ebenfalls 4 neue Senderpakete! | Der Kabel Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.