Entertain: Telekom speist 15 zusätzliche HD-Sender ein

Entertain von der Deutschen Telekom
Foto: Deutsche Telekom

Anfang Mai kommen auf einen Schlag 15 neue HDTV-Programme auf der IPTV-Plattform der Deutschen Telekom hinzu. Neben 11 Programmen der öffentlich-rechtlichen Sender handelt es sich um glitz* HD, Sat.1 emotions HD, ProSieben FUN HD und kabel eins CLASSICS HD.

In knapp zwei Wochen endet in Deutschland die analoge Ausstrahlung von TV-Programmen über Satellit. Analoges Fernsehen benötigt sehr viel mehr Übertragungskapazität als digitales Fernsehen. Mit der Abschaltung des analogen Fernsehens Ende April können diese Übertragungskapazitäten neu genutzt werden, was die große Zahl neuer HDTV-Programme, die im Frühling starten, erklärt. Zum großen Teil handelt es sich um HD-Versionen bereits bestehender TV-Sender, aber es gehen auch einige ganz neue Programme an den Start wie beispielsweise glitz*.

Welche HD-Sender werden neu eingespeist?

Während Satellitenhaushalte neue Fernsehsender sofort sehen können, müssen Haushalte mit Kabel- oder IPTV-Empfang erst abwarten, ob diese von ihrem Anbieter eingespeist werden oder nicht. IPTV-Kunden der Deutschen Telekom können sich allerdings jetzt schon auf 15 neue HD-Sender freuen. Die meisten davon sind HD-Versionen öffentlich-rechtlicher Fernsehsender: 3sat HD, ZDFneo HD, KiKA HD, PHOENIX HD, ZDFinfo HD, ZDFkultur HD, WDR HD, NDR HD, BR Süd HD, SWR RP HD sowie SWR BW HD.

Drei der neuen HD-Sender bei Entertain gehören zu ProSiebenSat.1: ProSieben FUN HD, Sat.1 emotions HD und kabel eins CLASSICS HD. Neu ist hier nicht nur die Ausstrahlung in HD-Auflösung, denn hier wird die Gelegenheit genutzt, den bestehenden Pay-TV-Kanal Sat.1 Comedy inhaltlich neu auszurichten. Das ergibt Sinn, denn bei ProSiebenSat.1 ist schließlich ProSieben der “lustige Sender”. Mit dem Start von ProSieben FUN passt Sat.1 Comedy als neues Sat.1 emotions dann besser zum SAT.1-Hauptprogramm. kabel eins CLASSICS wird inhaltlich nicht verändert, bekommt aber ebenfalls eine HD-Version. Ganz neu ist dagegen der auf ein weibliches Publikum ausgerichtete Pay-TV-Kanal glitz*, den wir hier im Blog schon vorgestellt haben.

14 der 15 neuen HD-Sender bei Entertain werden ab dem 3. Mai von der Telekom eingespeist. Einzig auf glitz* HD müssen die IPTV-Kunden der Telekom fünf Tage längert warten, weil dessen Sendebetrieb überhaupt erst am 8. Mai beginnt. Mit der Einspeisung der zusätzlichen hochauflösenden TV-Sender steigt die Zahl der HD-Sender bei Entertain auf insgesamt 45.

Kosten die neuen HD-Kanäle extra?

Die neuen öffentlich-rechtlichen HD-Sender stehen ohne Zusatzkosten allen Entertain-Kunden (die technisch zum Empfang in der Lage sind) zur Verfügung. kabel eins CLASSICS HD, Sat.1 emotions HD, ProSieben FUN HD sowie glitz* HD kommen dagegen in das Pay-TV-Paket mit dem schlichten Namen “HD”, welches derzeit für 9,95 Euro abonniert werden kann – übrigens ohne lange Vertragsbindung, denn wie bei den meisten TV-Paketen der Telekom beträgt die Laufzeit hier nur mindestens einen Monat.

Bisher sind schon AXN HD, Syfy HD, TNT Serie HD, TNT Film HD, Planet HD, SPIEGEL TV WISSEN HD, Classica HD, Penthouse HD, MTV HD sowie SPORT1+ HD dabei. Wer das Paket “HD” abonniert, kann außerdem die aktuell 11 Programme des seit März erhältlichen Pakets “HD Start” empfangen: SAT.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, sixx HD, N24 HD, TELE 5 HD, SPORT1 HD, VIVA HD, MTV Live HD, Nickelodeon HD und Comedy Central HD.

Foto links oben: Deutsche Telekom

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.