941 HD-Sender in Europa – Sportkanäle an der Spitze

Logo der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle
Logo: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Hochauflösendes Fernsehen breitet sich in Europa schnell aus. Derzeit sind 941 HDTV-Programme auf Sendung. Wichtigstes Genre ist Sport. Die meisten HD-Kanäle gibt es in Großbritannien, aber Deutschland steht an zweiter Stelle.

Es ist noch nicht lange her, dass hochauflösendes Fernsehen nur ein Randthema war. Kaum jemand nutzte es, und es gab kaum Fernsehsender, die in HD-Auflösung sendeten. Zur diesjährigen MIPCOM in Cannes, der weltgrößten Messe für audiovisuelle Inhalte, hat die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle aktuelle Daten zu HDTV in Europa präsentiert. Diese belegen den schnellen Aufstieg des hochauflösenden Fernsehens.

54 Prozent mehr HD-Sender in 2012 – bisher!

Ende 2009 existierten in Europa erst 274 HD-Sender, Ende 2010 waren es 423 und Ende vorigen Jahres 612. Dieses Jahr gab es im HDTV-Markt dann noch einen großen Sprung, sodass Ende letzten Monats 941 HD-Kanäle erfasst wurden. Allein in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres wuchs die Zahl der HDTV-Programme somit um 54 Prozent!

Grundsätzlich verbessert HDTV das Fernseherlebnis bei jeder Art von Programm, doch auffallend viele hochauflösende TV-Sender sind Sportkanäle. Sport liegt mit 215 HD-Kanälen mit großem Abstand vor allen anderen Genres. Es folgen Film- und Vollprogramm-Kanäle, von denen 144 bzw. 108 gezählt wurden. Die Sportkanäle lagen zwar schon 2009 zahlenmäßig vorn, der Abstand vergrößerte sich jedoch mit der Zeit.

Die wichtigsten Verbreitungswege für hochauflösendes Fernsehen sind Satellit und Kabel, doch IPTV holt auf. Für viele deutsche Fernsehzuschauer wohl überraschend: Derzeit strahlen in Europa 116 TV-Sender ihre hochauflösenden Signale über DVB-T aus. In Deutschland gibt beim digital-terrestrischen TV-Empfang überhaupt kein HD-Fernsehen.

Die meisten HDTV-Programme senden aus Großbritannien

Das Angebot an HDTV-Programmen hat sich in Deutschland zuletzt zwar gut entwickelt, doch in Großbritannien ist man sehr viel weiter: Unglaubliche 229 HDTV-Programme sind dort zu Hause! In Deutschland sind es bloß 108, in Frankreich 95. Bei diesen Zahlen ist jedoch zu beachten, dass sie sich nicht auf die Empfangsmöglichkeiten, sondern darauf beziehen, wo die HD-Sender angesiedelt sind: “Im Vereinigten Königreich sind viele bedeutende Familien von HD-Kanälen zu Hause, unter anderem Discovery und National Geographic, die auch in das restliche Europa senden, während BskyB ebenfalls eine große Zahl von HD-Kanälen anbietet”, erklärt die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle im Pressetext.

Eine ganze Reihe von Eurosport-Kanälen ist dagegen in Frankreich beheimatet, Schweden ist die Heimat der Viasat-Gruppe, die mit ihren HD-Programmen mehrere nordeuropäische Länder versorgt, und HBO sendet aus Tschechien für zahlreiche mittel- und osteuropäische Länder. Sky Italia hat schon 30 HD-Kanäle im Angebot, das ist die Hälfte aller HD-Sender des Landes. Mehr als jeder zweite HD-Sender aus dem Erotik-Bereich sendet aus den Niederlanden.

Logo links oben: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.