Highspeed-Internet von Kabel Deutschland für weitere Haushalte in Bayern und Niedersachsen

Bild: Kabel Deutschland
Bild: Kabel Deutschland

Seit heute bietet Kabel Deutschland die schnellen Internetanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s in drei zusätzlichen Regionen von Niedersachsen und Bayern an. In Hatten, Wardenburg, Fürstenau, Freren, Teile von Andervenne, Hersbruck, Happurg und Reichenschwand sind die Kabelnetze jetzt auf dem aktuellen Stand der Technik.

Infolge der aktuellen “Ausbauoffensive” bei Kabel Deutschland, über die Kabelnetze in vorwiegend ländlichen Gebieten modernisiert werden, kann Kabel Deutschland bereits 13,3 Millionen Haushalten im Verbreitungsgebiet mit Highspeed-Internet versorgen. Ab sofort zählen dazu auch Hatten, Wardenburg, Fürstenau, Freren, Teile von Andervenne, Hersbruck, Happurg und Reichenschwand.

Warum werden heute schnellere Internetzugänge gebraucht?

Der Bandbreitenbarf steigt, ein klassischer DSL-Anschluss ist vielen Verbrauchern heute zu langsam. Vor allem Familien benötigen schnellere Internetzugänge, als sie mit herkömmlicher DSL-Technik möglich sind, denn alle Bewohner eines Haushalts müssen sich die Bandbreite eines Internetanschlusses teilen. Je mehr Menschen unter einem Dach wohnen, desto eher kommt es zur Parallelnutzung. Die Zeiten, in denen es nur einen einzigen “Familien-Computer” für alle gab, sind schließlich vorbei.

Außerdem sorgen nicht nur datenintensive Anwendungen wie das Streamen von HD-Videos (etwa von Onlinevideotheken wie Maxdome, Lovefilm und Watchever) für Engpässe am Internetanschluss. Neben Notebooks und Desktop-PCs sind heute auch Smartphones, WLAN-Radios, Spielkonsolen, Set-Top-Boxen, Tablets, Smart TVs und Blu-ray-Player online. Gleichzeitige Nutzung ist heute alltäglich, weshalb auch deshalb schnellere Internetanschlüsse als früher gebraucht werden.

“Internet & Telefon 100”, den “schnellsten Tarif”, den Kabel Deutschland zu bieten hat, können seit heute auch die Kabelhaushalte in Hatten, Wardenburg, Fürstenau, Freren, Teilen von Andervenne, Hersbruck, Happurg und Reichenschwand “Internet & Telefon 100” bestellen. Dieser Doppelflat-Tarif kombiert einen Internetzugang mit bis zu 100 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) sowie bis zu 6 MBit/s im Upstream (Daten senden) mit einem Telefonanschluss inklusive Sprachflat für Gespräche zu Festnetzanschlüssen in ganz Deutschland. Ein netzbasierter Anrufbeantworter (Mailbox-Funktion) ist ebenfalls inklusive.

Was kostet ein 100-MBit/s-Anschluss?

Technischer Service - Installation | Foto: Kabel Deutschland
Technischer Service – Installation | Foto: Kabel Deutschland

Im ersten Jahr (Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate) kostet “Internet & Telefon 100” nur 19,90 Euro im Monat, ab dem 13. Monat gilt der reguläre Monatspreis von 39,90 Euro. Einmalig 39,90 Euro werden als Einrichtungsgebühr fällig, wer online bestellt, bekommt seinem Kundenkonto 30 Euro gutgeschrieben.

Für die Dauer des Vertrags wird ein Kabelrouter zur Verfügung gestellt. Wer einen WLAN-Kabelrouter wünscht, bezahlt dafür einen monatlichen Aufpreis von 2 Euro. Die sehr vielseitige HomeBox FRITZ!Box 6360 ist für zusätzlich 5 Euro monatlich zu haben. Bei Wahl der HomeBox FRITZ!Box 6360 erhalten Kunden eine zusätzliche Telefonleitung. Die Einrichtung des Anschlusses übernimmt ohne Mehrkosten ein von Kabel Deutschland beauftragter Techniker.

Die Telefon- und Internetprodukte von Kabel Deutschland nutzen inzwischen über 2 Millionen Kunden. Gestern wurde in Wilhelmshaven die zweimillionste Kundin persönlich von Levent Demirörs, Direktor Internet und Telekommunikation von Kabel Deutschland, in einem Partnershop begrüßt. “Unsere Kunden haben erkannt, dass Surfen über das TV-Kabel extrem schnell ist. Allein im letzten Jahr haben sich laut des Deutschen Kabelverbands ANGA mehr als 75 Prozent der Breitband-Internet-Neukunden für schnelles Surfen über das TV-Kabel entschieden”, freut sich Levent Demirörs.

Bild links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.