Mediatheken von ProSieben, SAT.1, kabel eins und DMAX auf HD+ RePlay

HD+ Logo via Pressebereich HD-PLUS GmbH

Ab sofort können Besitzer passender HD+ Receiver weitere Mediatheken nutzen. Die Video-on-Demand-Angebote der Privatsender ProSieben, kabel eins und SAT.1 sowie von DMAX ergänzen die bereits vorhandenen Mediatheken von RTL, VOX, SUPER RTL und n-tv.

Eigentlich sollten die Mediatheken von SAT.1, ProSieben und kabel eins schon im Sommer auf die Plattform HD+ RePlay kommen. Immerhin sind jetzt nicht nur drei, sondern insgesamt vier Mediatheken hinzugekommen. Neben den drei genannten ProSiebenSat.1-Sendern bietet auch DMAX zahlreiche Inhalte auf Abruf über passende HD+ Receiver an.

“Von Action über Unterhaltung bis Spannung: In den Mediatheken von ProSieben, SAT.1 und kabel eins kann sich der Zuschauer auf ein breites Programmangebot freuen und beliebte Serien wie “Spartacus” (ProSieben) und “Navy CIS” (kabel eins) oder Shows wie “Das große Backen” (SAT.1) zum Wunschtermin anschauen”, heißt es in der Pressemitteilung der HD PLUS GmbH.

Inhalte selbst sieben Tage lang kostenlos abrufbar

Die ProSiebenSat.1-Inhalte stehen in der Regel ab Ausstrahlung sieben Tage lang gratis zum Abruf über den Satellitenreceiver bereit. Wer möchte, kann sie sich in dieser Zeit sogar mehrmals anschauen. Großzügiger zeigt sich der auf Männer ausgerichtete Kanal DMAX: Beliebte Formate wie “Ausgesetzt in der Wildnis”, “Auction Kings”, “Baggage Battles” und “Die Modellbauer” sind nicht nur sieben Tage nach der TV-Ausstrahlung bei HD+ RePlay gratis abrufbar, sondern mit allen bislang ausgestrahlten Episoden der jeweiligen Staffel.

Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung der HD PLUS GmbH: “Die Zuschauer dürfen sich mit den Mediatheken von ProSieben, SAT.1, kabel eins und DMAX ab sofort auf noch mehr attraktive Unterhaltung freuen, die sie, wann immer sie möchten, in TV-Qualität genießen können. Vor fast einem Jahr ist HD+ RePlay mit drei Mediatheken gestartet. Heute erhalten die Nutzer auf unkomplizierte Weise die Möglichkeit, die Angebote von aktuell acht der wichtigsten Mediatheken privater Sender direkt auf ihrem TV-Gerät anschauen zu können.” Es ist geplant, die Auswahl an TV-Mediatheken in Zukunft erneut zu erweitern.

15 Euro für drei Monate

Der Zugriff auf die Inhalte in den nun acht Mediatheken ist für die Besitzer kompatibler HD+ Receiver zwar kostenlos. Allerdings muss der Zugriff auf die Plattform HD+ RePlay zuvor kostenpflichtig freigeschaltet werden.

Die ersten drei Monate sind immerhin gratis, für die nächsten drei Monate werden 15 Euro fällig. Noch gilt ein Sonderangebot: Wer sich bis Ende 2013 für eine Verlängerung entscheidet, bekommt sechs Gratismonate dazu.

Aus technischer Sicht ist ein HD+ SmartTV Receiver Voraussetzung für den Zugriff auf HD+ ReReplay. Dieser Satellitenreceiver muss mit dem Internet verbunden sein, wobei die Bandbreite nicht unter 6 MBit/s liegen darf. Nicht jeder Internetanschluss ist also schnell genug für dieses Video-on-Demand-Angebot.

HD+ RePlay soll 2014 direkt auf Smart TVs kommen

Für 2014 ist eine Alternative zur Nutzung via HD+ SmartTV Receiver (von denen bisher übrigens 300.000 Stück verkauft wurden) geplant: Statt nur über kompatible Satellitenreceiver soll HD+ RePlay im kommenden Jahr auf ausgewählten neuen Fernsehern der Hersteller LG und Hisense über eine App zugänglich sein. Mit weiteren TV-Geräte-Produzenten laufen Verhandlungen.

“Mit der Möglichkeit, HD+ RePlay via TV-App zu nutzen, erhöhen wir die Flexibilität für unsere Kunden”, so Georges Agnes. “Ganz gleich, ob er die Receiver-Variante bevorzugt oder HD+ RePlay direkt auf seinem TV-Gerät ansteuert: Das Angebot ist identisch und wird konsequent weiter ausgebaut.” Gut zu wissen: Um HD+ RePlay nutzen zu können, muss man nicht auch das lineare TV-Senderangebot von HD+ bezahlen. Beide Angebote können insoweit unabhängig von einander genutzt werden.

HD+ Logo links oben: HD PLUS GmbH

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.