NetCologne hat Netzausbau in Niederkassel begonnen

Logo von NetCologne
Logo: NetCologne

Der Netzausbau in Niederkassel ist gestartet. NetCologne möchte eine nahezu flächendeckende Versorgung mit Breitbandinternet in den Stadtteilen Niederkassel, Lülsdorf, Ranzel und Rheidt erreichen und dort Internetzugänge mit bis zu 50 MBit/s anbieten.

Das Unternehmen errichtet derzeit die ersten drei von 63 Technikstandorten, die im Frühjahr mit dem Glasfaser-Backbone des Netzbetreibers verbunden werden sollen. Die Standorte befinden sich in der Spicher Straße, in Ranzel in der Fasanenstraße sowie in Rheidt in der Bahnhofstraße. Nach und nach sollen weitere Technikstandorte hinzukommen. Die ersten Kunden im Ausbaugebiet kann das Unternehmen voraussichtlich ab Juni mit Highspeed-Internet versorgen.

Wofür wird Highspeed-Internet benötigt?

Glasfasernetzen gehört die Zukunft, denn der Bedarf nach höheren Übertragungsraten wächst. Ein herkömmlicher DSL-Anschluss ist vielen Internetnutzern längst zu langsam. Das liegt nicht zuletzt am großen Interesse an Videos bzw. ganzen Spielfilmen und Episoden von TV-Serien, die heutzutage zum Abruf als Stream oder Download in HD-Qualität angeboten werden. Highspeed-Internet ist beispielsweise auch dann zu empfehlen, wenn große Datenmengen (Fotos, Videos, Musikdateien…) in der Cloud gespeichert werden (bei Services wie SkyDrive, Dropbox, HiDrive, iCloud oder etwa Google Drive).

Sogar in Single-Haushalten können Engpässe am Internetanschluss entstehen, wenn über mehrere Endgeräte gleichzeitig das Internet genutzt wird. Schließlich ist ein Desktop-PC oder Notebook nicht mehr das einzige Gerät mit einer Verbindung ins Internet: Smartphones, Tablet-Computer, WLAN-Radios und in letzter Zeit verstärkt Smart TVs benötigen ebenso einen Zugang ins Netz. In Familien und Wohngemeinschaften müssen sich zudem alle Bewohner die Bandbreite am Internetzugang teilen. Mit 50-MBit/s-Anschlüssen, wie NetCologne sie bald in Niederkassel ermöglicht, ist man in puncto Bandbreite für die nächsten Jahre gerüstet.

Schnelles Internet für 13.500 Haushalte

“Unser Netzausbau schafft die Voraussetzung dafür, rund 13.500 Haushalte und Kleingewerbe und 450 Firmen im Ausbaugebiet mit zeitgemäßen Internet-Bandbreiten zu versorgen”, erklärt Dr. Hans Konle, Geschäftsführer bei NetCologne. “Ab Juni bieten wir über unser Netz Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s an”, so Konle. “Unser Ausbau ist wichtig für die dringend benötigte Breitbandversorgung im Wirtschaftsraum Köln/Bonn. Denn leistungsfähige Produkte über ein Glasfasernetz sind ein zunehmend starker Standortfaktor für Städte und Gemeinden hier in der Region.”

Für Unternehmen aus immer mehr Branchen ist schnelles Internet heute unverzichtbar. Für Niederkassels Bürgermeister Stephan Vehreschild ist der Markstart von NetCologne daher ein wichtiger Schritt, um “der Eignung von Niederkassel als ausgezeichnetem Wirtschaftsstandort ein weiteres gutes Argument hinzuzufügen”. In Niederkassel, so der Bürgermeister, gebe es im Stadtgebiet eine Reihe leistungsfähiger kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Lage von Niederkassel im unmittelbaren Einzugsgebiet der großen Städte Köln und Bonn mache sie zudem zum attraktiven Wohnort. Vehreschild: “Eine zeitgemäße Breitbandversorgung ist für unsere Stadt unabdingbar, wenn wir als Wohn- und Gewerbestandort weiter attraktiv bleiben möchten.” Deutlicher gesagt: Wer würde sich bei einem Umzug heute noch für eine Wohngegend ohne schnelles Internet entscheiden?

Logo links oben: NetCologne

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.