ProSiebenSat.1-Sender über Weihnachten unverschlüsselt in HD – SAT.1 Gold HD startet 2015

Grafik: ProSiebenSat.1 (via E-Mail)

Das neue Jahr bringt Satellitenhaushalten einen neuen Fernsehsender bei HD+, denn zum ersten Januar 2015 wird eine HD-Version von SAT.1 Gold aufgeschaltet. Vorher bekommen die Fernsehzuschauer auf allen für hochauflösendes Fernsehen geeigneten Empfangswegen über die Weihnachtsfeiertage sämtliche HDTV-Programme der Sendergruppe ProSiebenSat.1 gratis freigeschaltet.

Wer das Programm von Free-TV-Sendern in hochauflösender Bildqualität sehen möchte, muss es sich in den meisten Fällen kostenpflichtig freischalten lassen. Zu Weihnachten 2014 können SAT.1 HD, kabel eins HD, sixx HD, ProSieben HD und ProSieben MAXX HD allerdings drei Tage lang kostenlos empfangen werden. Das gab ProSiebenSat.1 heute bekannt.

Zuschauer, die einen der drei Empfangswege Kabel, Satellit oder IPTV nutzen, müssen allenfalls einen Sendersuchlauf durchführen, um die fünf HD-Programme der Sendergruppe sehen zu können. In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember werden ProSieben HD, SAT.1 HD, sixx HD, kabel eins HD und ProSieben MAXX HD automatisch freigeschaltet. Am 27. Dezember wird die Verschlüsselung wieder aktiviert.

Voraussetzung für den Empfang ist natürlich ein passendes Endgerät, also beispielsweise ein HD-Receiver, sofern der jeweilige TV-Apparat nicht über einen integrierten HD-Tuner verfügt. Zuschauer, die das digitale Antennenfernsehen DVB-T für den Empfang nutzen, haben nichts von der Aktion, denn über diesen Empfangsweg ist in Deutschland noch gar kein HDTV-Empfang möglich. Das ändert sich erst bei Einführung von DVB-T2, für das dann allerdings neue Empfangsgeräte angeschafft werden müssen.

Ab 2015 SAT.1 Gold in HD

Seit heute ist es offiziell: SAT.1 Gold erhält einen HD-Ableger. Knapp zwei Jahre nach den Start von SAT.1 Gold Mitte Januar 2013 kommt zum 1. Januar 2015 eine HD-Version des Free-TV-Senders hinzu. Zu Beginn sollten vorwiegend Frauen zwischen 49 und 64 Jahren mit einem aus rein deutschen Formaten bestehenden Programm erreicht werden.

SAT.1 Gold Logo
Logo: SAT1. Gold

Inzwischen sieht das Programm anders aus und in der aktuellen Pressemitteilung werden 40- bis 64-jährige Frauen als Kernzielgruppe genannt. Der bislang deutlichste Kurswechsel wurde im April 2014 vollzogen: US-Serien wie “Without a Trace” und “Cold Case” wurden ins Programm genommen. Importierte Serien gibt es inzwischen einige. Ab dem neuen Jahr kommen “Agentin mit Herz”, “Die Waltons” und “Daktari” hinzu. Um Platz für Serien zu schaffen werden beispielsweise Wiederholungen von Sendungen wie “Britt”, “Richter Alexander Hold” und “Richterin Barbara Salesch” gestrichen.

Insgesamt ist das Programm in den nicht ganz zwei Jahren abwechslungsreicher geworden, so ist beispielsweise auch Tennis zu sehen. Andererseits wird weiter in Sendungen investiert, die durchaus zum ursprünglichen Konzept passen. Erst Ende November lief zum ersten Mal das neue Magazin “Leben im Luxus” mit Moderatorin Bettina Cramer, die den Zuschauern “einen Einblick in die glamouröse Welt der Schönen und Reichen” ermöglichen soll.

Nur via Satellit

In den Genuss von SAT.1 Gold HD gelangen vorerst nur Kunden von HD+, über eine Einspeisung via Kabel und IPTV ist bisher nichts bekannt. “Wir möchten unseren Kunden eine möglichst große Vielfalt an HD-Inhalten anbieten. Mit der Aufschaltung von SAT.1 Gold HD erweitern wir nicht nur das Senderangebot, sondern bieten einmal mehr, insbesondere den weiblichen HD+ Nutzern attraktive Programminhalte”, sagt Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung der HD PLUS GmbH. Das Senderpaket von HD+ wächst durch den Neuzugang auf insgesamt 20 Programme.

Die Empfangsdaten für SAT.1 Gold HD via Astra stehen bereits fest:

ASTRA 1, 19,2 Grad Ost
Frequenz: 11111 MHz
Polarisation: horizontal
Modulation: DVB-S2, 8PSK
Symbolrate: 22,000 MSym/s
FEC: 2/3

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.