Schnelleres Internet in Einsteigertarifen von Kabel Deutschland

Logo von Kabel Deutschland
Logo: Kabel Deutschland

Bei Kabel Deutschland verändern sich ab Sonntag die Einsteiger-Tarife. Statt bis zu 8 und bis zu 16 MBit/s erhalten Neukunden Tarife mit Bandbreiten von bis zu 10 bzw. bis zu 20 MBit/s.

Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hat Kabel Deutschland heute für seine Einsteiger-Tarife angekündigt. Übermorgen schon gelten für neue Kunden die überarbeiteten Tarife. Diese bieten nicht allein mehr Leistung bei den Internetanschlüssen, sondern sind besonders am Anfang billiger als die alten Tarife. Ob Bestandskunden ebenfalls von den höheren Datenraten bei Kabelinternet profitieren werden, wurde heute nicht mitgeteilt.

Drei neue Tarife

Insgesamt ändern sich drei Tarife: “Internet & Telefon 8”, “Internet & Telefon 16” sowie der reine Internet-Tarif “Internetanschluss 16”. Bei letzterem handelt es sich um einen Internetanschluss mit bis zu 16 Mbit/s im Downstream (Daten empfangen) und bis zu 1 MBit/s im Upstream (Daten senden), der für 19,90 Euro angeboten wird. Ab Sonntag wird dieser Tarif durch “Internetanschluss 20” ersetzt, der bis zu 20 MBit/s im Down- und bis zu 1 MBit/s im Upstream bietet. Die Monatsgebühr beträgt wie beim alten Tarif 19,90 Euro.

Der neue Tarif “Internet & Telefon 10” beinhaltet neben einem Internetanschluss mit bis zu 10 MBit/s im Down- und bis zu 0,6 MBit/s im Upstream einen Telefonanschluss und kostet regulär 19,90 Euro im Monat. In den ersten sechs Monaten zahlt man jedoch lediglich günstige 9,90 Euro. In den ersten drei Monaten ist eine Sprachflatrate für Gespräche zu Festnetzanschlüssen in ganz Deutschland inkludiert, danach kann eine solche Flatrate für 5 Euro im Monat als Option gebucht werden.

Im dritten neuen Tarif “Internet & Telefon 20” ist eine Sprachflatrate für innerdeutsche Festnetztelefonate dagegen fester Bestandteil des Pakets. Die Bandbreite im Downstream beträgt bis zu 20 MBit/s, im Upstream sind es bis zu 1 MBit/s. Eine wesentliche Neuerung gibt es bei der anfänglichen Preisvergünstigung: Der reduzierte Monatspreis für Neukunden in Höhe von 19,90 Euro gilt nämlich für die gesamte Mindestvertragslaufzeit, die übrigens bei allen Tarifen 24 Monate beträgt. Erst zum 25. Monat steigt der monatliche Grundpreis auf 29,90 Euro.

WLAN-Router gegen Aufpreis

In den drei neuen Tarifen wird den Kunden vom Kabelnetzbetreiber ein Kabelrouter ohne Aufpreis für die Dauer des Vertrages zur Verfügung gestellt. Wer einen WLAN-Kabelrouter wünscht, bezahlt dafür jeden Monat 2 Euro extra. Nur in den beiden Tarifen “Internet & Telefon 10” und “Internet & Telefon 20” besteht die Möglichkeit, für einen Aufpreis von 5 Euro die besonders vielseitige HomeBox FRITZ!Box 6360 Cable als Option zu buchen und damit gleichzeitig eine zweite Telefonleitung zu erhalten.

“Mit unserem neuen Produktportfolio unterstreichen wir einmal mehr unser hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis – insbesondere im Einstiegs-Segment. Hier bieten wir jetzt für den kleinen Geldbeutel über die gesamte Mindestvertragslaufzeit für 19,90 Euro schnelles und günstiges Internet inkl. Telefon-Flatrate. Und auch im Premium-Segment haben wir mit Internet & Telefon 100 ein günstiges Angebot”, so Levent Demirörs, Direktor Produktmanangement Internet & Telefon bei Kabel Deutschland.

Lohnt sich das?

Insbesondere der neue Tarif “Internet & Telefon 20” bietet innerhalb der Mindestvertragslaufzeit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer allerdings nicht vor hat, rechtzeitig vor Ende der Mindestvertragslaufzeit wieder Angebote zu vergleichen, sondern länger Kunde bei Kabel Deutschland zu bleiben, sollte sich auch den nächstgrößeren Tarif “Internet & Telefon 32” ansehen. Der wesentliche Unterschied besteht hier darin, dass die Datenrate im Downstream bis zu 32 MBit/s und im Upstream bis zu 2 MBit/s beträgt. Der reguläre Preis beträgt hier genau wie bei “Internet & Telefon 20” 29,90 Euro. Innerhalb der ersten zwölf Monate gilt der Einstiegspreis von 19,90 Euro.

Foto links oben: Kabel Deutschland

 

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.