Sehr schnelles Internet für Altdöbern

150-MBit/s-Tarife und mehr digitales Fernsehen

Logo: Tele Columbus

In Brandenburg schließt Tele Columbus bald wieder einen Netzausbau ab. Ab Mitte August 2015 sind Highspeed-Internettarife mit bis zu 150 MBit/s in Altdöbern erhältlich. Dabei wächst gleichzeitig das digitale TV-Angebot.

Die Einwohner von Altdöbern müssen nicht mehr lange warten, bis am Ort Internetgeschwindigkeiten bis zu 150 MBit/s möglich werden. Bis zum 13. August will Tele Columbus die Modernisierung seines Netzes im Ausbaugebiet abschließen.

Im Zuge der Baumaßnahmen wird es zwischenzeitlich zu Empfangsbeeinrächtigungen kommen. Treten in den kommenden Wochen also kurzzeitige Störungen beim Kabelempfang auf, hat das aller Wahrscheinlichkeit nach mit den Bauarbeiten am Netz zu tun.

Digital-TV-Angebot wächst

Neben zeitgemäßen Bandbreiten bei der Internetversorgung stehen anschließend mehr Fernsehprogramme zur Wahl. Insbesondere können sich die Kabelnutzer in Altdöbern auf ein größeres HDTV-Angebot freuen.

“Unsere wohnungswirtschaftlichen Partner und ihre Mieter in Altdöbern profitieren ab Mitte August von einem Multimedianetz nach modernstem europäischen Standard”, erklärt Stefan Beberweil, zuständig für Produkte, Marketing und Vertrieb bei der Tele Columbus Gruppe. “Auf Basis dieser Infrastruktur können wir den rasant steigenden Bandbreitenbedarf der Internetnutzer zukunftsfähig abdecken – ein wichtiger Standortfaktur für die Gemeinde.”

Neben den technischen Aufrüstarbeiten in Altdöbern selbst gehört eine neue Glasfaserzuführung an die Hochleistungs-Kopfstelle in Lübbenau zum Ausbauprojekt. Bis zu 150 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) und bis zu 5 MBit/s im Upstream (Daten senden) sind für heutige Verhältnisse zwar schnell, doch in Zukunft werden noch schnellere Internetzugänge benötigt.

In Zukunft 400 MBit/s

Die derzeit stattfindende Modernisierung erfolgt auf Basis des Übertragungsstandards DOCSIS 3.0, mit der bei Bedarf tatsächlich sehr viel schnellere Internetanschlüsse realisiert werden können. Laut Tele Columbus sind Übertragungsraten bis zu 400 MBit/s möglich. Inzwischen ist das kein theoretischer Wert mehr: In einem anderen Teil Brandenburgs, in der Region Potsdam, können erste Haushalte bereits 400-MBit/s-Tarife bestellen. Von den Erfahrungen dort profitieren vermutlich in nicht so ferner Zukunft auch die Kunden in Altdöbern, denn der Bandbreitenbedarf wächst allgemein schnell.

Die Frage, wozu dermaßen schnelle Anschlüsse gut sein sollen, lässt sich heute zwar nur ansatzweise beantworten, aber vielleicht hilft ein Blick zurück: Es ist gar nicht so lange her, dass ein 1-MBit/s-DSL-Anschluss als “schnell” galt. Heute dagegen wird das Ziel der Bundesregierung, bis 2018 überall in Deutschland Internetanschlüsse mit wenigstens 50 MBit/s zu ermöglichen, als nicht ehrgeizig genug kritisiert. Gebraucht würden Bandbreiten im Gigabit-Bereich. In technischen Versuchen konnten Kabelnetzbetreiber derart hohe Geschwindigkeiten bereits erreichen.

Informationen zum Anbieter Tele Columbus inklusive einer fortlaufend aktualisierten Tarifübersicht sind hier bei uns zu finden.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.