Neue Senderbelegung in Zwickau

Logo von Tele Columbus
Logo: Tele Columbus

Für 47.000 Haushalte im Raum Zwickau ändert sich zum 1. Februar die Programmbelegung beim analogen Kabelfernsehen. Mit einer kurzfristigen Unterbrechung der TV-Versorgung muss gerechnet werden. Anschließend sollte ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.

Mit Beginn des neuen Monats kommen auf mehr als 47.000 Haushalte in Zwickau, Wilkau-Haßlau, Reinsdorf und Hartenstein, die von Tele Columbus versorgt werden, Veränderungen beim Fernsehempfang zu. Die Abschaltung des analogen Fernsehens via Satellit betrifft die Kabelkunden zwar nicht direkt. Doch an der regionalen Kabelkopfstation können nach der Analogabschaltung am 30. April natürlich keine analogen TV-Signale mehr zwecks Einspeisung ins Zwickauer Kabelnetz empfangen werden.

Sendersuchlauf empfohlen

Daher sind nun Umstellungsarbeiten erforderlich, bei denen es vorübergehend zu einer völligen Unterbrechung des Fernsehempfangs kommen kann. Im Zuge dieser Arbeiten ändert sich die Senderbelegung, die TV-Programme sind also nicht mehr auf ihren gewohnten Programmplätzen zu finden. An allen Fernsehern und anderen Geräten wie analogen Videorekordern müssen daher die Programme neu eingestellt werden. Tele Columbus empfiehlt zu diesem Zweck nach der Kanalumstellung einen Sendersuchlauf. Anschließend sind die immer wieder ins TV-Programm eingeblendeten Laufbänder mit Informationen zur Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens nicht mehr zu sehen.

Um die Versorgung mit analogem Fernsehen zu sichern und das TV-Angebot in Zwickau zu erweitern hat der Kabelnetzbetreiber mit drei großen Wohnungsbauunternehmen mit zusammen über 10.000 Haushalten abgeschlossen. Mitglieder der Westsächsischen Wohn- und Baugenossenschaft eG Zwickau (WEWOBAU), der Zwickauer Wohnungsbaugenossenschaft eG (ZWG) sowie der Wohnungsbaugenossenschaft Zwickau-Land eG (WBG Zwickau-Land) können in Zukunft 32 analoge und etwa 70 digitale Fernsehsender im Standard-Anschluss nutzen. Dazu zählen unter anderem zehn öffentlich-rechtliche und private HDTV-Programme.

Allerdings steht dieses Paket so noch nicht ab 1. Februar zur Verfügung: Zuerst kommen die Haushalte der WEWOBAU in den Genuss dieses Programmpakets, denn ihnen steht es immerhin bereits ab 1. April zur Verfügung. Bei der WBG Zwickau-Land ist es erst am 1. Juli so weit, bei der ZWG sogar erst ab 1. Januar 2013. Ein HDTV-Receiver und ein CI+ Modul sind für die Mieter der genannten Genossenschaften bis Ende 2013 zum halben Kaufpreis erhältlich.

Internet und Telefon über den Kabelanschluss

Im Rahmen der neuen Vereinbarungen erhalten ungefähr 1.000 Haushalte der WBG im Wilkau-Haßlauer Wohngebiet “Am Sandberg” erstmalig Anschluss an das Zwickauer Multimedianetz. Dadurch kann nicht nur das komplette Fernsehangebot von Tele Columbus genutzt werden, sondern der Kabelanschluss auch zum Telefonieren und für schnelle Internetverbindungen eingesetzt werden. Dabei können die Kunden entweder nur mit ihrem Telefon- oder ihrem Internetanschluss umsteigen oder ein Kombi-Produkt wählen, was generell einen Preisvorteil ermöglicht. Die Bandbreite bei Kabelinternet von Tele Columbus beträgt derzeit bis zu 128 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) und bis zu 4 MBit/s im Upstream (Daten senden). Wer eine so hohe Geschwindigkeit für seinen Internetzugang noch nicht benötigt, kann sich für Kabelinternet mit 64, 32 oder nur 16 MBit/s entscheiden.

Logo links oben: Tele Columbus

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.