Unitymedia erschließt die ländlichen Gebiete

Unitymedia, Kabelnetzbetreiber in NRW und Hessen hat bekanntgegeben, das man im Gegensatz zu anderen Anbietern den Netzausbau vor allem in den ländlichen Regionen weiter forcieren möchte. Bis zum Ende des Jahres sollen 99 kleine Städte und Gemeinden an das Breitbandnetz von Unitymedia angeschlossen werden.

Laut Unitymedia erhalten somit rund 70% der Haushalte in NRW und Hessen einen Breitbandanschluss von Unitymedia, ohne Steuergelder zu nutzen. Die Zahl klingt zunächst nach sehr viel, schauen wir mal näher hin. In Hessen gibt es ca. 2,9 Millionen Haushalte, in NRW sogar 8,5 Millionen, macht zusammen 11,4 Millionen Haushalte in Hessen und NRW zusammen. 30% davon sind 3,42 Millionen Haushalte, die nicht mit Breitband durch Unitymedia versorgt werden.

Gehen wir mal davon aus, das je Haushalt im Schnitt 2 Personen leben, dann haben im Jahr 2009 immer noch knapp 7 Millionen Menschen keinen Zugang zu Breitbandigem Internet von Unitymedia. Wirklich berauschend sind diese Zahlen meines Erachtens nicht.

Was der Anbieter weiterhin verschweigt ist die Tatsache, dass die Kabelnetzbetreiber zwar Netze ausbauen, aber kaum neue Netze erschließen. Ich schätze ein sehr großer Teil der 99 neuen Gemeinden und Städte von denen Unitymedia spricht werden schon ein Kabelnetz haben und man rüstet nur die Technik auf, um Breitbanddienste nutzen zu können.

Viele der Haushalte, die den Zugang zum schnell Unitymedia Netz haben werden sicherlich auch Alternativ Zugang zum DSL Netz haben, die Zahl derer, die gar keinen Breitbandzugang haben, wird also kaum kleiner.

Ergo sind innovative Unternehmen und Ideen gefragt, die diese ländlichen Gebiete mit neuen Techniken erschließen. Das Internet nimmt einen immer höheren Stellenwert im Leben vieler Menschen ein, privat und beruflich. Die klassischen Medien werden in den kommenden Jahren von digitalen ergänzt und teilweise gar ersetzt.

Es gibt also jede Menge Potential für Breitbandinternet – selbst in den ländlichen Gebieten!

Quellen: Haushaltszahlen, Personendurchschnitt

Über Sebastian 176 Artikel
Sebastian Vogt ist Gründer und Chefredakteur des Kabel Blogs. In seiner Freizeit versuchte er bis Mitte 2014 möglichst viele technische Geräte mit einem hohen WAF zu finden, damit diese auch von seiner besseren Hälfte genutzt werden konnten, was nicht immer einfach ist. Mitte 2014 hat er seine Wohnung aufgelöst und bereist als Digitaler Nomade die Welt und schreibt von unterwegs. Damit hat sich auch seine TV- und Internetnutzung geändert. Weg vom linearen Fernsehen und dem Kabelinternet hin zu WiFi, LTE und Streaming.Sebastian ist Experte für Streaming, mobiles Internet und Hardware.

1 Kommentar zu Unitymedia erschließt die ländlichen Gebiete

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Video on Demand bei Kabel BW soll Anfang 2010 starten | Der Kabel Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.