2 Millionen Premium TV-Abonnenten bei Kabel Deutschland

Fernsehsender-Liste Kabel
Fernsehsender-Liste Kabel

Immer mehr Haushalte entscheiden sich für Pay-TV und HDTV. Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber, Kabel Deutschland, verzeichnete vor Kurzem das zweimillionste Premium TV-Abonnement. Stark nachgefragt werden auch die HD-Versionen der privaten Free-TV-Sender.

Deutschlands Fernsehzuschauer lassen sich ihren TV-Genuss mehr kosten als früher. Pay-TV ist keine unbedeutende Nische mehr, sondern gehört für zahlreiche Menschen inzwischen zum Alltag. Bei Kabel Deutschland sind es nun schon zwei Millionen Premium TV-Kunden. Gleichzusetzen mit Pay-TV-Abonnenten ist diese Zahl allerdings nicht, denn der Kabelnetzbetreiber fasst die Abonnents seiner Pay-TV-Pakete sowie die vermieteten HD-Videorekorder hierbei zusammen.

Nicht eingerechnet sind allerdings die “Privat HD”-Abos für Free-TV-Programme wie RTL HD und SAT.1 HD, für die sich immerhin auch schon über eine Million Kunden entschieden haben. Dabei handelt es sich hier im Grunde ebenfalls um Pay-TV: Schließlich lassen sich diese verschlüsselten TV-Kanäle nur gegen eine zusätzliche monatliche Gebühr freischalten.

HD-DVR (XL) kann vier Sendungen gleichzeitig aufnehmen

Kunden mit einem von Kabel Deutschland vertriebenen HD-Videorekorder und Pay-TV-Abonnenten so zusammenzufassen ergibt zumindest insoweit Sinn, als diesen die Möglichkeiten von Free-TV mit festen Sendezeiten nicht mehr genügen. Den bei Kabel Deutschland gegen Zusatzgebühr bereitgestellte HD-Festplattenreceiver gibt es in zwei Varianten: als HD-DVR mit 320 GB Speicher und als HD-DVR XL mit 1.000 GB Speicher. Letzterer ermöglich das Aufzeichnen von bis zu 220 Programmstunden in HD-Qualität und sogar bis 550 Stunden in Standardauflösung.

Das ist eine Menge Speicherplatz, doch dank der vier integrierten Tuner lässt sich die Festplatte schnell füllen. Ein HD-DVR (XL) kann vier Programme gleichzeitig aufzeichnen. (Kabel Deutschland speist derzeit 45 HDTV-Programme ein.) Alternativ kann man ein Programm live verfolgen, während man drei andere für später aufnimmt. Praktisch ist die Möglichkeit, das laufende Programm in den Pausenmodus zu schalten und später mit einem Tastendruck an der richtigen Stelle fortzusetzen. Klingelt das Telefon oder wird eine zuvor bestellte Pizza geliefert, versäumt man nichts mehr – und hat man doch was verpasst, spult man einfach zurück, so als ob es sich um eine “normale” Videoaufnahme handeln würde.

Vorspul-Sperre bei RTL-HD-Sendern

Wichtig zu wissen: Die HDTV-Programme der RTL-Gruppe lassen sich mit einem HD-DVR (XL) inzwischen zwar wieder aufzeichnen, doch die Werbung lässt sich – anders als bei den Sendern des Hauptkonkurrenten ProSiebenSat.1 – nicht vorspulen. Was man sonst noch über diese Geräte wissen sollte, steht in einem aktuellen Erfahrungsbericht hier im Blog.

“Unsere Premium-TV-Produkte – allen voran die HDTV-Pakete und der HD-Videorecorder – bereiten unseren Kabelkunden viel Freude am Fernsehen. Die neuen Möglichkeiten revolutionieren das Nutzerverhalten im deutschen TV-Markt, und unsere Premium-TV-Produkte tragen als wichtigste TV-Wachstumstreiber entscheidend zum Unternehmenserfolg von Kabel Deutschland bei”, sagt Philipp Brunner, Leiter B2C Produktmanagement TV bei Kabel Deutschland.

Foto links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.