Kabel BW: Mehr Bandbreite und Speed-Option

Kabel BW stellt einige Internettarife auf höhere Bandbreiten um und bietet Neukunden im Dezember bis zu 120 Euro Startguthaben. Interessant ist die neue Speed-Option, mit der man eine höhere Bandbreite für einen begrenzten Zeitraum buchen und so feststellen kann, ob man eine so hohe Geschwindigkeit benötigt.

Geschwindigkeit ist nicht alles, aber der Bedarf an hohen Bandbreiten bei Internetanschlüssen wächst. Insofern ist es grundsätzlich verständlich, wenn die Anbieter von Internetzugängen die Bandbreiten immer wieder nach oben hin anpassen. Die neuesten Paketumstellungen bei Kabel BW überraschen allerdings ein wenig, denn die bisherigen Tarife gab es noch gar nicht so lange. Wenn den Kunden schnellere Internetverbindungen ohne Preiserhöhungen angeboten werden, gibt es allerdings keinen Grund zur Beschwerde.

Bisher lag die Bandbreite im Downstream (also beim Empfangen von Daten) in den Einsteiger-Tarifen ab 14,90 Euro im Monat bei 10 MBit/s, ab sofort liegt die neue Untergrenze bei 12 MBit/s. Im Doppel-Flatrate-Paket für 29,90 Euro fällt die Anhebung der Internetgeschwindigkeit etwas deutlicher aus: Wie der Name bereits verdeutlicht, steigt die Bandbreite im neuen Tarif CleverKabel 32 von 25 MBit/s auf 32 MBit/s. Die Differenz beträgt somit immerhin 7 MBit/s. Neben dem Internetanschluss über das Breitbandkabel und der Datenflatrate ist in der unveränderten Monatsgebühr von 29,90 Euro ein Telefonanschluss inklusive Sprachflatrate für die deutschen Festnetze enthalten.

Noch stärker profitieren Kabelhaushalte mit dem alten Tarif CleverKabel Internet 20 zum Monatspreis von 19,90 Euro, bei dem neben dem Internetanschluss mit Datenflatrate ein Telefonanschluss ohne (!) Sprachflatrate enthalten ist. Hier steigt die Bandbreite um satte 12 MBit/s auf 32 MBit/s. Entsprechend wird dieser Tarif in CleverKabel Internet 32 umbenannt. Ein solcher Internetanschluss bietet für Downloads eine doppelt so hohe Geschwindigkeit, wie sie an einem klassischen DSL-Anschluss maximal möglich ist.

Doch bei 32 MBit/s ist für Kabelkunden in Baden-Württemberg noch nicht Schluss. Seit Mitte des Jahres bietet Kabel BW flächendeckend im gesamten Kabelnetz Internetanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s im Downstream an. Viele Menschen in Deutschland sind allerdings noch skeptisch, ob sie derart hohe Bandbreiten an ihrem Internetanschluss überhaupt benötigen. Die Frage ist berechtigt, für die Mehrzahl der Haushalte reicht derzeit vermutlich ein Anschluss mit 32 MBit/s aus.

Mit der neuen Speed-Option hat der Kabelanbieter jetzt allerdings eine sehr gute Idee: In den Tarifen CleverKabel Internet 32 und CleverKabel Internet 50 kann man für einen Aufpreis von 20 Euro monatlich 100 MBit/s erhalten, ohne sich dabei allerdings lange binden zu müssen. Für die Speed-Option muss man sich nur für überschaubare drei Monate festlegen. Das macht es Interessierten leichter, die Vorteile von Highspeed-Internet auszuprobieren. Ich bin gespannt, wann die Konkurrenz diese gute Idee kopiert.

Für Neukunden hat der Kabelnetzbetreiber dagegen nicht viel Neues zu bieten: “Für Neueinsteiger bietet Kabel BW im Dezember weiterhin attraktive Aktionen mit bis zu 120 EUR Startguthaben, Sparpreisen und einem zusätzlichen Online-Bonus von bis zu 30 EUR. Dabei erhalten Neukunden bei Bestellung von CleverKabel 32 und CleverKabel 50 im Dezember 120 EUR, im Tarif CleverKabel Telefon 60 EUR Startguthaben”, schreibt der Kabelnetzbetreiber über seine Dezember-Aktionen. “Darüber hinaus ist CleverKabel 100 bei Bestellungen bis 31.12. weiterhin im ersten Jahr zum Einstiegs-Preis von 29,90 EUR erhältlich. Weihnachtliche Unterhaltung zum Sonderpreis bietet im Dezember auch CleverKabel 50 Sky: Das Paket aus Internet-Flatrate mit bis zu 50 MBit/s, Telefon-Flatrate und zwei Sky Pay-TV-Paketen ist in den ersten 12 Monaten weiterhin für 39,90E UR zu haben.”

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.