Kabel Deutschland führt Kombi-Pakete ein: Internet + Telefon + HDTV

Foto: Kabel Deutschland

Heute hat Kabel Deutschland Kombi-Tarife mit Internetanschluss, Telefonanschluss und hochauflösendem Fernsehen eingeführt. Dank der Bündelung in einem Paket zahlen Kunden einen Komplettpreis, mit dem sie gegenüber Einzelbuchung Geld sparen.

Dieses Jahr hat Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber bereits mehrfach die Tarifstruktur überarbeitet. Zuletzt wurden vor einem Monat die neuen Doppel-Flat-Tarife “Internet & Telefon 25” sowie “Internet & Telefon 50” eingeführt. Jetzt ändert Kabel Deutschland schon wieder etwas an seinen Tarifen, doch dieses Mal werden dabei nicht vorhandene Tarife verändert oder ersetzt, sondern eher ergänzt.<

Gemeinsamkeiten der neuen Tarife

Die vier neuen Tarife, die ab sofort bestellbar sind, heißen “Basis 25”, “Komfort 50”, “Komfort 100” und “Premium 100”. Alle beinhalten einen Internetzugang mit Flatrate, einen Telefonanschluss mit Sprachflatrate (zu Festnetzanschlüssen innerhalb Deutschlands), HDTV-Programme sowie ein für den HD-Empfang geeignetes Endgerät. Über extra buchbare Optionen lassen sich die neuen Tarife den persönlichen Bedürfnissen anpassen.

Zudem gibt es jeden Tarif sowohl mit als auch ohne Kabelanschluss. Selbstverständlich ist ein Kabelanschluss in jedem Fall notwendig, doch diejenigen Kunden, die ihren Kabelanschluss über die Wohnungsmiete als Nebenkosten bezahlen, sollen nicht ein zweites Mal dafür bezahlen. Das steckt hinter den beiden Varianten für die vier Kombi-Tarife. Die Mindestlaufzeit des Vertrags beträgt in allen vier neuen Tarifen 24 Monate.

Unterschiede zwischen den neuen Tarifen

Der Übersichtlichkeit halber beschränken wir uns hier auf die Unterschiede zwischen den Tarifen.

Basis 25: Diesen Tarif vermarktet Kabel Deutschland als Einsteiger-Paket. Der Internetanschluss ermöglicht im Downstream (Daten empfangen) Übertragungsraten bis zu 25 MBit/s und im Upstream (Daten senden) Übertragungsraten bis zu 1 MBit/s. Ein Kabelrouter wird für die Dauer des Vertrags zur Verfügung gestellt. Dieser verfügt nicht über WLAN-Funktionalität. Gegen Aufpreis ist ein WLAN-Router erhältlich.

CI+ Modul | Bild: Kabel Deutschland
CI+ Modul | Bild: Kabel Deutschland

Die Kunden haben beim HD-Empfangsgerät die Wahl zwischen einem HD-Receiver und einem CI+ Modul (zur Verwendung in Kombination mit einem kompatiblen Fernsehgerät mit integriertem HD-Tuner). Bis zu 18 HDTV-Programme können empfangen werden.

Gut zu wissen: Wie viele HD-Sender am Wohnort zu empfangen sind, richtet sich nach dem jeweiligen technischen Stand des örtlichen Kabelnetzes und des Hausnetzes. Der reguläre Monatspreis beträgt “ohne” (siehe oben!) Kabelanschluss 29,90 Euro, “mit” Kabelanschluss 39,90 Euro. Im ersten Jahr gilt ein ermäßigter Monatspreis von 24,90 Euro bzw. 34,90 Euro.

Komfort 50: Ein wesentlicher Unterschied zum Einsteiger-Paket besteht hier in der höheren Bandbreite des Internetzugangs. Die Geschwindigkeit im Downstream beträgt bis zu 50 MBit/s, im Upstream sind es bis zu 2 MBit/s. Die Miete für einen WLAN-Router ist im Grundpreis des Pakets enthalten. Statt eines bloßen HD-Receivers oder eines CI+ Moduls gehört ein HD-Festplattenreceiver zum Leistungsumfang.

Achtung: Der HD-DVR ist mit einer 320-GB-Festplatte ausgestattet, was laut Kabel Deutschland für 200 Sendestunden in Standardqualität reicht. Es ist dringend zu empfehlen, den einmaligen Aufpreis von 50 Euro zu bezahlen, um stattdessen den HD-DVR XL mit einer 1.000-GB-Festplatte zu erhalten. (Wir haben das Gerät getestet.) Dieser ermöglicht laut Kabel Deutschland die Aufnahme von bis zu 600 Programmstunden in Standardqualität.

Für die Wahl des HD-Festplattenreceivers mit der größeren Speicherkapazität spricht vor allem, dass im “Komfort 50”-Paket zusätzlich zu den 18 HD-Sendern aus dem Basis-Paket 17 Pay-TV-Kanäle in HD in der Grundgebühr enthalten sind. HD-Aufnahmen benötigen viel Platz auf der Festplatte.

Pro Monat kostet “Komfort 50” regulär 42,90 Euro, in den ersten zwölf Monaten sind es nur 29,90 Euro. Die Variante “mit” Kabelanschluss kostet monatlich 52,90 Euro, im ersten Jahr sind es jeweils nur 39,90 Euro.

Komfort 100: Im Unterschied zu “Komfort 50” beträgt die Bandbreite am Internetanschluss hier bis zu 100 MBit/s im Down- und bis zu 6 MBit/s im Upstream. Die Grundgebühr beträgt 49,90 Euro/Monat, im ersten Jahr ist sie mit 29,90 Euro/Monat niedriger. Wer den Kabelanschluss extra bezahlen muss, hat monatliche Kosten von 59,90 Euro bzw. 39,90 Euro im ersten Jahr.

HomeBox von Kabel Deutschland
HomeBox von Kabel Deutschland | Grafik: Kabel Deutschland

Premium 100: “Rundum-Sorglos-Paket” nennt Kabel Deutschland den größten Tarif. Gegenüber “Komfort 100” gibt es drei Vorteile: Als WLAN-Router gehört die HomeBox FRITZ!Box 6360 zum Paket. Dieses Gerät ist besonders vielseitig. Wie immer, wenn Kabel Deutschland dieses Endgerät zur Verfügung stellt, gehört eine zweite Telefonleitung zum Tarif. Standardmäßig ist der HD-DVR XL (mit 1.000 GB Festplattenspeicher) das HD-Empfangsgerät in diesem Paket.

Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 59,90 Euro, wobei in den ersten zwölf Monaten der reduzierte Monatspreis in Höhe von 39,90 Euro gilt. In der Variante “mit” Kabelanschluss werden jeden Monat 69,90 Euro fällig, der reduzierte Monatspreis im ersten Jahr liegt bei 49,90 Euro.

Foto links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.