Schnelles Kabelinternet mit 100 MBit/s ab Mai in Borna, Delitzsch und Rötha

Netzausbau bei Kabel Deutschland
Netzausbau vor Ort | Foto: Kabel Deutschland

Im Frühling macht Kabel Deutschland extrem schnelle Internetanschlüsse in Borna, Delitzsch und Rötha möglich. Im Zuge des Netzausbaus ändert sich die TV-Programmbelegung beim analogen Fernsehen und wird das digitale Fernsehangebot erweitert.

Anfang Mai soll es in Borna, Delitzsch und Rötha so weit sein, dann will Kabel Deutschland die Netze dieser drei Städte in Sachsen für Highspeed-Internet und Telefonie aufgerüstet haben. Grundlage dafür ist der Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der in den Glaser-Koaxialkabel-Netzen extrem hohe Bandbreiten möglich macht.

Sehr viel schneller als ein DSL-Anschluss

Aus technischer Sicht ermöglicht ein Internetanschluss im modernisierten Kabelnetz mit heutiger Technik Übertragungsraten bis zu 400 MBit/s, doch für so schnelle Internetzugänge haben Privatnutzer heute noch keinen Bedarf. Deshalb bietet der schnellste reguläre Tarif von Kabel Deutschland eine Geschwindigkeit von maximal 100 MBit/s, was allerdings sehr viel mehr als bei einem klassischen DSL-Anschluss ist.

Für den Großteil der Onliner ist ein 100 MBit/s-Anschluss im Tarif „Internet & Telefon 100“ aktuell noch „zu schnell“, aber nach Abschluss der Ausbauarbeiten stehen in Borna, Delitzsch und Rötha natürlich auch die kleineren Tarife zur Wahl. Mit dem nächstkleineren Tarif „Internet & Telefon 50“ haben die meisten Haushalte noch einige Reserven. In ein paar Jahren wird das aber nicht mehr reichen, denn der Bedarf geht zu immer schnelleren Anschlüssen.

Warum werden schnellere Internetanschlüsse gebraucht?

Mit solchen Faltblättern wirbt Kabel Deutschland | Foto: Redaktion
Mit solchen Faltblättern wirbt Kabel Deutschland | Foto: Redaktion

Derzeit sind es vor allem Parallelnutzung und HD-Streaming, die viele herkömmliche DSL-Internetanschlüsse überfordern. Besonders in Haushalten mit mehreren Personen sorgt die gleichzeitige Internetnutzung für einen höheren Bandbreitenbedarf. Parallelnutzung gibt es allerdings auch in Single-Haushalten, denn neben Desktop-PCs oder Notebooks benötigen Smartphones, Tablets, Spielkonsolen, moderne Stereoanlagen, Set-Top-Boxen, internetfähige Blu-ray-Player und natürlich Smart TVs eine Verbindung ins Netz.

Die Mediatheken der TV-Sender erfreuen sich großer Beliebtheit, derzeit bieten ARD und ZDF darüber sogar bis zu vier Livestreams von den Olympischen Winterspielen 2014 an. Auf Videoportalen wie YouTube sind HD-Videos längst keine Ausnahme mehr und inzwischen hatten außerdem die Onlinevideotheken mit ihrem großen HD-Streaming-Angebot ihren Durchbruch in Deutschland. Demnächst könnte über die Onlinevideotheken sogar Streaming in 4K-Auflösung möglich sein, in den USA produzieren Netflix und Amazon nämlich schon einige ihrer Serien in dieser vierfachen Full-HD-Auflösung.

Senderbelegung beim analogen Fernsehen ändert sich

Für den Netzausbau in Borna, Delitzsch und Rötha muss Kabel Deutschland die Kanalbelegung beim Kabelfernsehen ändern, um Platz für einen Rückkanal zu schaffen. Seine direkten Kunden informiert der Kabelnetzbetreiber hierüber per Post. Dem Schreiben liegt eine Übersicht über die jeweiligen Kanalumstellungen bei. Betroffen hiervon ist allein der analoge Fernsehempfang. Haushalte mit digitalem Fernsehempfang steht nach der Umstellung ein größeres Programmangebot zur Verfügung, wozu nicht zuletzt eine größere Zahl HDTV-Programme zählt.

Bild links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu Schnelles Kabelinternet mit 100 MBit/s ab Mai in Borna, Delitzsch und Rötha

  1. Wo bleibt nun „schnelles Kabelinternet mit 100 MBit/s ab Mai in Borna, Delitzsch und Rötha“
    Ich wohne hier in Borna und muß mich mit den lahmen Anschluß von Vodafon (knapp 11000) rum ärgern also nicht einmal 16000?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.