Kabelnetz in Genthin wird für Internet und Telefonie aufgerüstet

Kabel Deutschland rüstet das eigene Netzwerk kontinuierlich auf.
Kabel Deutschland rüstet das Kabelnetz auf | Foto: Kabel Deutschland

Gute Nachrichten für die Einwohner der Stadt Genthin: Kabel Deutschland bringt das Kabelnetz auf den aktuellen Stand der Technik. Ab Mitte Juni ist Highspeed-Internet über den Kabelanschluss möglich und kann im Ausbaugebiet über das Kabelnetz telefoniert werden.

Nach der Modernisierung können von Kabel Deutschland versorgte Haushalte in Genthin Internetanschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s erhalten. Dies wird voraussichtlich ab Mitte Juni der Fall sein. Schon heute beginnen die Arbeiten am Genthiner Kabelnetz.

Da im Zuge der Aufrüstarbeiten zwischen dem 13. und 17. Mai auch die Verstärker im Kabelnetz ausgetauscht werden, muss in diesem Zeitraum tagsüber mit mehrmaligen Unterbrechungen des Radio- und Fernsehempfangs gerechnet werden. Die Kanalbelegung in Genthin ändert sich hierdurch nicht.

100 MBit/s ab Mitte Juni

Wo Kabel Deutschland das Kabelnetz für Highspeed-Internet ausbaut, sind anschließend meist Tarife mit Bandbreiten bis zu 100 MBit/s erhältlich. In technischer Hinsicht sind die modernisierten Kabelnetze dann allerdings sogar schon für Bandbreiten bis zu 400 MBit/s gerüstet. Das ist wichtig für die Zukunft, denn die Erfahrung zeigt, dass der Bandbeitenbedarf generell Jahr für Jahr zunimmt. In Genthin und den anderen Ausbaugebieten können die Nutzer daher davon ausgehen, dass Kabelinternet ihren Geschwindigkeitsansprüchen auch in den kommenden Jahren genügen wird.

Längst nicht jeder Haushalt benötigt derzeit schon die bis zu 100 MBit/s, die Kabel Deutschland ab Mitte Juni in Genthin anbietet. Ein Highspeed-Anschluss lohnt sich besonders für Haushalte, die Bewegtbildinhalte in HD-Auflösung über das Internet beziehen, sei es in Form von Downloads oder Streaming (wie bei Mediatheken von TV-Sendern, Videoportalen wie YouTube und Onlinevideotheken wie Maxdome, Lovefilm und WATCHEVER). Das Speichern vieler Daten bei Online-Speicherdiensten wie Dropbox, HiDrive, iCloud, Wuala, SkyDrive oder Google Drive funktioniert mit einem schnellen Internetanschluss ebenfalls besser.

Bei der Frage, für welchen Tarif und damit für welche Internetgeschwindigkeit man sich entscheiden soll, kommt es nicht zuletzt darauf an, welche Geräte man besitzt, die eine Verbindung ins Internet benötigen. Neben Desktop-PCs und Notebooks können das etwa Smartphones, Tablet-Computer, WLAN-Radiogeräte, E-Book-Reader und Smart TVs sein. Haushalte mit mehreren Personen benötigen allgemein einen schnelleren Internetzugang, weil gleichzeitige Nutzung an der Tagesordnung ist.

Der Tarif “Internet & Telefon 100” im Überblick

Der derzeit leistungsstärkste Tarif von Kabel Deutschland nennt sich “Internet & Telefon 100” und ist ein Doppel-Flat-Angebot für Telefon und Internet. Der Internetanschluss ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 100 MBit/s im Downstream (Daten empfangen) und bis zu 6 MBit/s im Upstream (Daten senden). Zum Telefonanschluss gehören eine Sprachflatrate für Telefonate zu Festnetzanschlüssen in ganz Deutschland sowie ein netzbasierter Anrufbeantworter (Mailbox-Funktion). Der reguläre Monatspreis von 39,90 Euro gilt erst ab dem 13. Monat, im ersten Jahr betragen die monatlichen Grundkosten für “Internet & Telefon 100” nur 19,90 Euro. Das Bereitstellungsentgelt beträgt 39,90 Euro, aber dafür bietet Kabel Deutschland ohne Aufpreis die Einrichtung des Anschlusses durch einen Servicetechniker an. Wer online bestellt, erhält 50 Euro auf seinem Kundenkonto gutgeschrieben.

Foto links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.