VOD-Dienst SELECT VIDEO ab April im Großraum Dresden

Logo von Kabel Deutschland
Logo: Kabel Deutschland

Kabel Deutschland bringt seinen Video-on-Demand-Dienst SELECT VIDEO nach Dresden und die umliegenden Orte Dohna, Heidenau, Meißen, Radeberg, Radebeul sowie Teile von Freital und der Gemeinde Bannewitz. Rund 6.000 Inhalte verschiedener Genres stehen zur Auswahl, darunter auch aktuelle TV-Sendungen.

Vor ziemlich genau zwei Jahren ging SELECT VIDEO an den Start. Damals war die Onlinevideothek nur für etwa 2,3 Millionen Haushalte in Hamburg, Berlin und München verfügbar. Inzwischen zählen außerdem Rostock, Wismar, Bremen, Wilhelmshaven und Wolfsburg zum Verbreitungsgebiet. Ab dem 2. April kommen 100.000 Haushalte in Dresden sowie den umliegenden Städten Dohna, Heidenau, Meißen, Radeberg, Radebeul, im Freitaler Ortsteil Pesterwitz sowie im Ortsteil Goppeln der Gemeinde Bannewitz dazu.

Damit erhöht sich die Zahl der versorgten Haushalte auf etwa 2,5 Millionen. Von einer flächendeckenden Versorgung ist Kabel Deutschland also sehr weit entfernt. “Kabel Deutschland plant, SELECT VIDEO im Laufe des Jahres 2013 in weiteren Städten und Gemeinden anzubieten”, heißt es in der Pressemitteilung von heute. Wer herausfinden möchte, ob SELECT VIDEO am eigenen Kabelanschluss angeboten wird, kann dies unter www.kabeldeutschland.de/select-video tun.

Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Teil der Fernbedienung des HD-DVR XL
Teil der Fernbedienung des HD-DVR XL | Foto: Redaktion

Der Abrufdienst von Kabel Deutschland steht zu Hause allerdings nur dann zur Verfügung, wenn das Hausverteilnetz auf eine Frequenz von bis 862 MHz ausgelegt ist. Zudem muss “ein kostenpflichtiges digitales Kabelprodukt” gebucht sein, welches entweder den HD-Receiver oder den HD-DVR (XL) von Kabel Deutschland beinhaltet. Allein mit diesen Geräten ist ein Zugriff auf den Abrufdienst möglich. Aufgerufen wird er über die mit “SELECT VIDEO” beschriftete Taste der Fernbedienung dieser Empfangsgeräte.

Der HD-Receiver bzw. der HD-Festplattenreceiver müssen mit dem Internet verbunden sein. Kabel Deutschland empfiehlt eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 6 MBit/s, doch auf die Bandbreite der Internetverbindung kommt es bei SELECT VIDEO anders als bei “normalen” Onlinevideotheken nicht an. Die Inhalte werden nämlich nicht via Internet, sondern über einen speziellen DVB-C-Kanal übertragen – so wie ein TV-Programm. Die Internetverbindung dient hier nur dazu, im Angebot von SELECT VIDEO zu navigieren und die gewünschten Inhalte auszuwählen. Daher können HD-Filme und 3D-Inhalte bei Kabel Deutschland ohne besonders schnellen Internetzugang ruckelfrei in sehr guter Qualität angeschaut werden, selbst wenn der Internetanschluss für HD-Streaming zu langsam ist.

Welche Inhalte gibt es bei SELECT VIDEO?

Die inhaltliche Auswahl ist recht umfangreich. Inzwischen werden Neuerscheinungen von 17 bekannten Filmstudios zur Verfügung gestellt: Atlas Film, Constantin Film, Disney, Falcom Media, High View Media, Miramax, Paramount Pictures, Prokino Filmverleih, Sony Pictures, Splendid Film, Studiocanal, Studio 100, Tele München Gruppe, Tobis, Universum Film, Universal Pictures, Warner Brothers. Außerdem werden Erotikinhalte von Penthouse, Marc Dorcel, TMC und New Frontier bereitgestellt.

Die Buchung der Inhalte für 48 Stunden kostet zwischen 0,99 und 5,99 Euro. Ohne Zusatzkosten sind ausgewählte Inhalte aus folgenden zwölf “TV-Sendershops” über SELECT VIDEO abrufbar: ANIXE HD, CNN, Eurosport, HSE24, kabel eins, ORF, ProSieben, QVC, SAT.1, sixx, SPORT1 sowie SELECT REISEN. Pay-TV-Abonnenten können – sofern die betreffenden Kanäle im eigenen Paket enthalten sind – außerdem ohne extra Kosten ausgewählte Inhalte aus folgenden 31 “Premium TV-Sendershops” sehen: 13th Street, Animax, auto motor und sport, AXN, BonGusto, Boomerang, Cartoon Network, Disney Junior, Disney XD, E! Entertainment, ESPN America, fitnessRAUM.de, glitz*, Gute Laune TV, HISTORY, KinoweltTV, Lust Pur, National Geographic Channel, PLANET, Romance TV, SAT.1 emotions, Silverline, SPIEGEL TV WISSEN, SPORT1+, sportdigital, Syfy, The Biography Channel, TNT Film, TNT Serie, wettercom.TV und Wild TV.

Logo links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.