Erfahrungsbericht zum Sinus A 103

Die Tastatur hat mich überzeugt

Für alle, die auf der Suche nach einem günstigen schnurlosen Telefon mit Anrufbeantworter sind, möchte ich meine Erfahrungen mit dem von VTech für die Deutsche Telekom hergestellten Sinus A 103 teilen. Vorab: Ich bin sehr zufrieden.

Ein schnurloses Telefon für den Festnetzanschluss benötigt fast jeder, ob er nun über einen analogen Telefonanschluss, einen ISDN-Anschluss oder seinen Kabelanschluss telefoniert. Im Gegensatz zu Flachbildfernsehern, HDTV-Receivern, Pay-TV-Angeboten, Media-Tablets und Premium-Smartphones, die von viel weniger Menschen genutzt werden, findet man auf der Suche nach Tests und Erfahrungsberichten zu schnurlosen Telefonen erstaunlich wenige Informationen. Das ist mir bewusst geworden, als ich kürzlich selbst mein altes Telefon durch ein neues ersetzen wollte. Daher liefere ich hier Informationen zum Sinus A 103, ohne den Anspruch zu erheben, so umfassend wie bei einem Test auf alle möglichen Aspekte einzugehen.

Gute Tastatur

Nachdem ich zuvor von einer fast dreimal so teuren Telefon-Anrufbeantworter-Kombi enttäuscht wurde, habe ich mich diesmal bewusst bei den billigen Telefonen umgesehen, die ich früher ignoriert hatte. Viele billige DECT-Telefone haben bessere Tastaturen als teure Geräte mit vielen Funktionen. Die Tastatur ist das Erste, worauf ich bei einem Telefon achte.

Tastatur des Sinus A 103
Die Tastatur hat mich überzeugt

Die Tasten dürfen keinen schwammigen Eindruck hinterlassen, denn das ist erstens unangenehm und zweitens möchte ich spüren, dass das Drücken funktioniert. Zudem sollten sie sich ein Stück weit eindrücken lassen, was ebenfalls ein Plus an Sicherheit beim Tippen bietet. Beim Mobilteil der Sinus-103-Reihe (es gibt eine auch Variante ohne Anrufbeantworter sowie das Mobilteil einzeln ohne Basisstation zum direkten Einbuchen in eine Telefonanlage) haben die Tasten viel Spielraum und einen zufriedenstellenden Druckpunkt.

Das monochrome Display überzeugt

Ein Farbdisplay wollte ich nicht, wichtig war mir ein gut lesbares (“grafisches”) Display mit nicht zu kleinen Zeichen. Zudem sollte das Menü in seiner Struktur logisch sein und ohne kryptische Abkürzungen auskommen. Diese Kriterien erfüllt das Sinus-103-Mobilteil. Die blass-blaue Beleuchtung ist hell und sieht gut aus. Zudem wirkt das in Silber und Schwarz gehaltene Gehäuse für ein Plastikgehäuse hochwertig.

Unterstützung für SprachBox (T-Net Box)

Als Gerät aus der Sinus-Reihe der Deutschen Telekom gibt es für die speziellen Telekom-Dienste einen extra Menüpunkt. Für die SprachBox (T-Net Box) kann man hier die Benachrichtigungsfunktion ein- und ausschalten. Das ist wichtig, wenn einem nicht auf anderem Wege mitgeteilt wird, dass sich auf dem virtuellen (netzbasierten) Anrufbeantworter neue Nachrichten befinden. (Manche Telefonanlagen signalisieren dies über ein Lämpchen, Mobilfunknutzer mit Telekom-Handy-Vertrag können sich kostenlos per SMS benachrichtigen lassen.)

Basisstation des Sinus A 103 mit Anrufbeantworter

Angesichts des geringen Preisunterschieds zwischen dem Modell ohne Anrufbeantworter (Sinus 103) und dem mit Anrufbeantworter in der Basisstation (Sinus A 103) habe ich mich für das Modell mit Anrufbeantworter (Speicher für 20 Minuten) entschieden. Ich habe im Media Markt nur 29 Euro bezahlt. Im Rahmen einer Frühlingsaktion kostet das Modell im Onlineshop der Telekom bis zum 30. Juni bloß 33 Euro, was immer noch billig ist.

Die Version ohne Anrufbeantworter ist für 22 Euro zu haben; wer Telekom-Kunde und sicher ist, dass er seine SprachBox verwenden möchte, bekommt für sehr wenig Geld ein solides DECT-Telefon.

Karton des Sinus A 103
Karton des Sinus A 103 in den typishen Telekom-Farben

Klingeltöne als kleine Schwäche

Das Sinus A 103 beherrscht die üblichen Komfortfunktionen wie Anklopfen, Rückfrage, Makeln, Dreierkonferenz und Freisprechen am Mobilteil. Die Anrufliste fasst 20 Einträge, die Wahlwiederholungsliste 10. Die SMS-Funktion habe ich gar nicht erst ausprobiert, denn so wie wohl nahezu jeder nutze ich für Kurznachrichten mein Mobiltelefon. Keine Glanzleistung sind die fünf verschiedenen Klingeltöne an Mobilteil und Basis, die mir bis auf einen alle zu hektisch sind. Der einzige brauchbare Klingelton gefällt dafür aber gut. Andere billige DECT-Telefone bieten weit mehr Abwechslung bei den Klingelmelodien.

Verständliches Handbuch aus Papier

Mit der Bedienung bin ich sehr zufrieden. Das liegt nicht zuletzt an der guten Anleitung, die sich als gedrucktes Handbuch in der Packung befindet. Das Handbuch zum Sinus A 103 ist übersichtlich gestaltet, übersichtlich strukturiert und in einer ausreichend großen Schrift halten. Die Erklärungen sind gut verständlich. Wer sich von der Qualität des Handbuchs selbst einen Eindruck verschaffen möchte, kann es sich online ansehen bzw. als PDF downloaden. Die Telekom hält die Bedienungsanleitungen für das Sinus 103, Sinus A 103 und das Sinus 103 Pack auf ihrer Website bereit.

Gedruckts Handbuch zum Sinus A 103
Gut sichtbar: Die Nummer der Service-Hotline von VTech

Wie lange die mitgelieferten Akkus (2 x NiMH AAA-Akku (Mikro), 1,2V/600 mAh) halten, weiß ich nicht, denn ich verwende stärkere Akkus mit 1000 mAh. Aus Anleitung und Datenblatt konnte ich leider nicht entnehmen, ob man stärkere Akkus mit dem Sinus A 103 verwenden sollte. Kurzerhand rief ich die VTech-Hotline unter 01805 – 51 90 an, deren Nummer groß auf der Vorderseite des Handbuchs steht.

Das Mobilteil des Sinus A 103 im Karton
Der Aufkleber auf dem Display vermittelt einen Eindruck von der blauen Hintergrundbeleuchtung.

Sofort hatte ich einen freundlichen Service-Mitarbeiter am Telefon, der mir versicherte, dass die Verwendung meiner stärkeren Akkus kein Problem sei. Da das Gespräch keine Minute dauerte, störte es mich überhaupt nicht, dass es sich statt um eine kostenlose um eine 01805-Nummer handelt, bei der Anrufe aus dem Festnetz 14 Cent pro Minute kosten. Die Nummer nicht zu verstecken, sondern gewissermaßen als Aufforderung zum Anrufen sehr auffällig vorne auf das Handbuch zu drucken, wirkt auf mich ebenfalls positiv. Wie lange eine Akku-Ladung mit oder ohne Gespräche maximal hält, habe ich nicht gemessen. Wenn man einige kurze Gespräche führt, halten die Akkus mehrere Tage durch, ich bin zufrieden.

Fazit/Kaufempfehlung zum Sinus A 103

Das Mobilteil ist erfreulich robust: In den letzten Wochen überstand es mehrere schwere Stürze. Erste leichte Abnutzungserscheinungen sind zu sehen, aber angesichts dessen, was es schon “erlebt hat”, besteht kein Grund zur Klage. Wer auf der Suche nach einem gut bedienbaren schnurlosen DECT-Telefon mit in die Basis integriertem Anrufbeantworter ist, das wenig kostet und dennoch gut aussieht, schaut sich das Sinus A 103 am besten einmal an.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.