Kabel Deutschland weitet Hotspot-Netz auf 60 zusätzliche Städte aus

Hotspot und Homespot bei Kabel Deutschland
Grafik: Kabel Deutschland

In Görlitz, Ludwigshafen, Lüneburg, Schwerin und Timmendorfer Strand errichtet Kabel Deutschland WLAN-Hotspots. Insgesamt erfolgt der Ausbau in mehr als 60 Städten.

Bereits heute verfügt Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber über ein Netz von mehr als 300.000 WLAN-Hotspots, wobei diese hohe Zahl durch die vielen sogenannten Homespots zustande kommt. Vor anderthalb Monaten wurden nämlich in den WLAN-Routern vieler Kunden zusätzliche WLAN-Zugangspunkte aktiviert.

Verschiedene Arten von Zugangspunkten

Das bedeutet: Die meisten Hotspots des Kabelnetzbetreibers befinden sich in Privatwohnungen und reichen nicht weit darüber hinaus. Trotzdem: Dank der enorm großen Zahl dürfte im Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland der nächste Hotspot selten weit entfernt sein. Bei den für Görlitz, Ludwigshafen, Lüneburg, Schwerin und Timmendorfer Strand angekündigten neuen Zugangspunkten handelt es sich dagegen um Outdoor-WLAN-Hotspots mit großer Reichweite.

Neben diesen Outdoor-Hotspots und den Homespots ergänzen WLAN-Hotspots in öffentlichen Einrichtungen und privaten Betrieben (besonders in der Gastronomie) das WLAN-Hotspot-Netz von Kabel Deutschland. Welche Orte neben Görlitz, Ludwigshafen, Lüneburg, Schwerin und Timmendorfer Strand zu den 60 Städten für den WLAN-Ausbau gehören, wollte man uns auf Anfrage heute noch nicht mitteilen. Bis alle neuen Zugangspunkte am Netz sind, wird es allerdings noch bis Ende Juni dauern.

Internet in Festnetzqualität unterwegs

“Einer der Hauptgründe für die WLAN-Nutzung ist die schnelle und stabile Internetverbindung per WLAN-Hotspot”, erklärt das Unternehmen in der Pressemitteilung mit Verweis auf die Ergebnisse einer im Februar vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos im Auftrag von Kabel Deutschland durchgeführten repräsentativen Umfrage. Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones, Tablets und Notebooks steigt die Nachfrage nach WLAN-Hotspots.

Hotspots von Kabel Deutschland
Grafik: Kabel Deutschland

Die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten stellt der neue Werbespot von Kabel Deutschland in den Mittelpunkt, der bei allen großen privaten TV-Sendern geschaltet wird. Überraschend: Nicht erwähnt wird in der Werbung, dass jeder 30 min pro Tag gratis das Internet nutzen kann (nicht bei Homespots). Kunden des Anbieters können seit Kurzem eine Hotspot-Flat buchen, mit der die Zeitbeschränkung entfällt. Die Flat kann mit bis zu drei registrierten Geräten genutzt werden, sodass ggf. mehr als eine Person im Haushalt davon profitiert.

Wo sich die mehr als 300.000 Hotspots befinden, ist unter der Adresse www.kabeldeutschland.de/wlan-hotspots leicht zu ermitteln. Für unterwegs gibt es die kostenlose Hotspotfinder-App für iOS- und Android-Geräte

Grafik links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.