ARD erweitert HDTV-Angebot um “fünfeinhalb” Sender

EinsPlus Logo via SWR-Pressebereich

Am Donnerstag erweitert die ARD ihr Angebot an HDTV-Programmen. Neu sind die Sender hr HD, rbb HD und mdr HD sowie EinsPlus HD und tagesschau24 HD. Einsfestival HD geht in den Regelbetrieb über.

Dieses Jahr hat sich in puncto hochauflösendes Fernsehen in Deutschland viel getan, einige neue HD-Sender haben in den ersten elf Monaten bereits ihren Sendebetrieb aufgenommen. In den letzten Wochen des Jahres wächst das HD-Angebot in Deutschland noch einmal kräftig, denn die ARD startet am 5. Dezember fünf HD-Ableger und führt Einsfestival HD in den Regelbetrieb.

Einsfestival HD seit langem im Testbetrieb

Den Namen Einsfestival HD kennen viele Fernsehzuschauer zwar bereits, doch seit der Internationalen Funkausstellung 2007 läuft das Programm nur im Testbetrieb. Damit ist am Donnerstag Schluss. Aus diesem Anlass wechselt Einsfestival HD den Satellitentransponder und ändert sich die Sendefrequenz.

Rechnet man Einsfestival HD dazu, können Haushalte mit Satellitenempfang ab dem 5. Dezember sechs neue HD-Sender empfangen. Neben den drei “Dritten” hr HD, rbb HD und mdr HD gehören EinsPlus HD sowie das Informationsprogramm tagesschau24 HD dazu.

Ab Donnerstag bietet die ARD damit fast alle ihre Fernsehprogramme als HD-Version an, wenngleich dies nicht bedeutet, dass dann bereits alle neuen Inhalte in HD-Qualität produziert würden. Zuletzt erweiterte die ARD mit dem Ende des analogen Satellitenfernsehens im Frühling letzten Jahres ihr HDTV-Angebot um NDR HD, SWR HD, BR HD, WDR HD. Zu diesem Zeitpunkt nahmen außerdem die gemeinsam mit Partnern betriebenen Programme KiKA HD, 3sat HD und PHOENIX HD den Sendebetrieb auf. Noch länger sind Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD auf Sendung.

Unverschlüsselt und ohne zusätzliche Kosten

Wie alle öffentlich-rechtlichen TV-Sender sind die neuen HD-Sender unverschlüsselt, sodass sie ohne Zusatzkosten zu sehen sind. Allerdings können sich nur Zuschauer mit Satellitenempfang sicher sein, ab Donnerstag in den Genuss der neuen HDTV-Programme zu kommen. Bei den Empfangswegen Kabel und IPTV kommt es dagegen darauf an, ob sich Sender und Plattformbetreiber auf die Bedingungen für eine Einspeisung einigen können.

Da sich die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und die großen Kabelnetzbetreiber seit Jahren nicht auf die Einspeisebedingungen können, leiden deren Kunden heute schon unter einem stark eingeschränkten HDTV-Angebot. In der Pressemitteilung der ARD heißt es zum aktuellen Stand: “Im Streit mit Kabel Deutschland hat nunmehr das Oberlandesgericht Stuttgart am 21. November 2013 die Position der ARD bestätigt, dass die Sender nicht verpflichtet sind, für die Verbreitung ihrer Programme Einspeiseentgelte zu zahlen. Die ARD setzt nun darauf, dass sich das bessere Angebot am Markt durchsetzen wird und die Kabelnetzbetreiber ihre Entscheidungen zu Gunsten der Nutzer treffen werden. Soweit nicht alle ARD-HD-Programme zur Verfügung gestellt werden, sollten sich die Kunden diesbezüglich direkt an ihre Hausverwaltung oder den Kabelnetzbetreiber bzw. IPTV-Provider wenden.”

Daten für den Empfang über Satellit

Folgende Daten werden für den Empfang via Satellit (ASTRA) auf 19,2 Grad Ost genannt:

Dritte Programme von hr, MDR und rbb: Frequenz 10,891 MHz horizontal (Transponder 61, DVB-S2, Symbolrate SR 22, Fehlerschutz FEC 2/3)

tagesschau24, Einsfestival und EinsPlus: Frequenz 11,053 MHz horizontal (Transponder 39, DVB-S2, Symbolrate 22, Fehlerschutz FEC 2/3)

EinsPlus Logo links oben via SWR-Pressebereich

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.