Jetzt offiziell: Marke Kabel BW verschwindet im April 2015

Logo: Kabel BW

Gerüchte darüber, dass Unitymedia KabelBW die Marke Kabel BW aufgeben wolle, gab es bereits seit Monaten. Seit heute ist es offiziell: Bereits im April 2015 wird „Kabel BW“ aufgegeben. Künftig wird nicht nur in Hessen und Nordrhein-Westfalen, sondern auch in Baden-Württemberg einheitlich die Marke Unitymedia genutzt. Für die Kabelhaushalte in Baden-Württemberg hat das allerdings nur geringe Auswirkungen.

Ein eigenständiger Kabelnetzbetreiber ist Kabel BW schon lange nicht mehr. Liberty Global übernahm das Unternehmen 2011 und führte es 2012 mit dem 2009 gekauften Unitymedia unter Unitymedia KabelBW zusammen.

Dennoch wurden die Produkte in Baden-Württemberg seither wie vorher unter der Marke Kabel BW vermarktet, während in Hessen und Nordrhein-Westfalen der Name Unitymedia zum Einsatz kam. Schritt für Schritt wurden Tarife, Angebote, Preise, Farben etc. angeglichen, sodass inzwischen kaum noch Unterschiede für die Kunden der beiden Kabelnetzbetreiber bestehen. Wenn mit dem Monatswechsel der sperrige Name Unitymedia KabelBW verschwindet, ist das kaum mehr als eine Formsache. Eine gewisse Unterteilung bleibt allerdings erhalten, denn aus der Kabel BW GmbH wird die Unitymedia BW GmbH mit Sitz in Köln.

Kein Handlungsbedarf für Kunden

Für die Kabelhaushalte in Baden-Württemberg ändern sich zwar Name und Anschrift ihres Vertragspartners, doch bei den Leistungen und Diensten soll sich nichts ändern. Handlungsbedarf für die Kunden von Kabel BW bestehe daher nicht, beruhigt Unitymedia KabelBW auf der Unternehmenswebsite. Die bestehenden Verträge und Tarife änderten sich nicht, ebenso wenig die Vertragslaufzeit. Daher gebe es auch kein außerordentliches Kündigungsrecht. Wer auf ein höherwertiges Produkt umsteigen wolle, könne dies indes jederzeit tun, wobei von da an eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten gilt.

E-Mail-Adressen bleiben bestehen

Von der Website www.kabelbw.de wird ab April 2015 auf www.unitymedia.de umgeleitet. Wer eine E-Mail-Adresse nach dem Muster NAME@kabelbw.de besitzt, kann diese immerhin weiterverwenden und sich auf diese Weise ein Stückchen Kabel BW bewahren. Neue E-Mail-Adressen werden nach dem Muster NAME@unitybox.eu vergeben.

Greifbar werden die Veränderungen für die Besucher der Kabel BW-Filialen, denn dort werden die alten Schriftzüge durch neue ausgetauscht. Die Standorte sollen erhalten bleiben.

Über Oliver Springer 797 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.