Kabel Deutschland ermöglicht Tausenden Haushalten in Bayern Highspeed-Internet

Bild: Kabel Deutschland

Zahlreiche Haushalte in Bayern können seit Kurzem Kabelinternet mit bis zu 100 MBit/s erhalten. Bis März kommen Tausende weitere Haushalte in den Genuss von Highspeed-Internet.

Bei Kabel Deutschland geht der Netzausbau auch im Winter weiter. Die Netze werden für Highspeed-Internet mit Bandbreiten ausgebaut, die selbst in einigen Jahren noch Leistungsreserven bieten. Bereits seit vorigem Monat haben 900 Haushalte in Dietenhofen die Möglichkeit, Kabelinternet mit Übertragungsraten bis zu 100 MBit/s und Telefonie über ihren Kabelanschluss zu nutzen.

Weiterer Ausbau im März

Seit Anfang der Woche profitieren mehr als 2.300 Haushalte in Hutthurm, Büchlberg, Neukirchen und Obernzell von einem modernisierten Kabelnetz. Anfang März sollen über 7.500 Haushalte in Eichstätt und in den Stadteilen Blumenberg, Landershofen, Marienstein, Rebdorf, Wasserzell und Wintershof sowie in Obereichstätt die Vorteile nutzen können.

Dazu zählt auch das Telefonieren über den Kabelanschluss, sodass nach einem Wechsel ein herkömmlicher Telefonanschluss nicht mehr benötigt wird. Was nicht jeder weiß: Die Telefon- und Internetprodukte von Kabel Deutschland können gebucht werden, ohne dass ein Kabelfernsehvertrag besteht. Allerdings ergeben sich durch die Bündelung verschiedener Leistungen in einem Tarif spürbare Preisvorteile. Vor kaum mehr als einem Monat führte Kabel Deutschland neue Kombi-Tarife ein, die neben Internet und Telefonie zusätzlich hochauflösendes Fernsehen beinhalten.

Die Netzmodernisierung in Dietenhofen, Hutthurm, Büchlberg, Neukirchen und Obernzell, Eichstätt und Obereichstätt zeigt, dass die Kabelnetzbetreiber nicht nur die großen Ballungsräume mit schnellem Internet versorgen. Alleine Kabel Deutschland kann in seinem Verbreitungsgebiet inzwischen 13,9 Millionen Haushalten Internet- und Telefonprodukte anbieten. “Das Unternehmen plant im Rahmen der aktuellen Ausbauoffensive, immer mehr Haushalte vorwiegend in ländlichen Gebieten erstmals mit schnellem Internet über das moderne Glasfaser-Koaxialkabel-Netz zu versorgen”, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

Sind 100 MBit/s heute schon erforderlich?

Für einen großen Teil dieser Haushalte sind bereits die besonders schnellen 100-MBit/s-Anschlüsse erhältlich. Die im November eingeführten Tarife mit Datenraten von 25 bzw. 50 MBit/s sind für die Mehrheit der Internetuser heutzutage ebenfalls eine gute Wahl, bei der sie online auf nichts verzichten müssen. Einen 100-MBit/s-Anschluss können bislang nur wenige Haushalte ausnutzen.

Klar ist allerdings, dass der Bandbreitenbedarf in den nächsten Jahren – wie bisher schon – stark steigen wird. In Zukunft muss ein Breitbandanschluss weit mehr als heute leisten und wird selbst ein 100-MBit/s-Anschluss zu langsam sein. Derzeit sind es vor allem Video-on-Demand-Angebote verschiedener Art, die den Bedarf in die Höhe treiben. Sogar Onlinevideotheken haben sich in Deutschland etabliert. Zudem ist es inzwischen normal, dass das Internet an einem Anschluss mit mehr als einem Gerät gleichzeitig verwendet wird.

Nach Angaben von Kabel Deutschland unterstützen die modernisierten Kabelnetze schon heute Übertragungsraten von bis zu 400 MBit/s. Somit können ohne neuen Netzausbau noch schnellere Anschlüsse als derzeit angeboten werden, wenn der Bedarf bei den Usern entsprechend steigt. Das könnte bald so weit, falls 4K-Streaming den Durchbruch schafft.

Bild links oben: Kabel Deutschland

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.